Warum haben Alkoholiker eine rote Nase?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine rote, geschwollene Nase muss keineswegs das Ergebnis von chronisch übermäßigem Alkoholkonsum sein. Vor allem bei Menschen zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr beginnt die Hautveränderung mit einer Rötung im Gesicht, der sogenannten Rosazea. Eine ihrer frühen Formen seien sichtbar erweiterte Gefäße in der Haut. Im Verlauf der Erkrankung könne sich besonders bei Männern auch eine sogenannte Knollennase ausbilden.Die Ursache ist ziemlich unbekannt. Vermutet werde neben zu häufigem Sonnenbaden eine abnorme Reaktion der Gefäße in der Gesichtshaut. Das chronische Leiden verlaufe in verschiedenen Phase. schöne grüße bonifaz

Blut im linken Nasenloch und starkes Zittern und beben bei mir und meinem Freund. Was könnte das sein?

Hallo liebe Community. Schon seit einigen Wochen habe ich ein unangenehmes zittern im linken Nasenloch und man sieht das zucken auch wenn ich vorm Spiegel stehe. Wenn ich in mein linkes Nasenloch Sehe ist da eine ganz rote blutige stelle. Mein Freund hat das selbe nur ist sein nasenzittern noch viel extremer als bei mir. Es fing bei mir wenige Monate nachdem ich zu ihm gezogen bin an. Es macht mir ziemlich angst und ich habe keine Idee was das sein könnte. Vorallem weil wir das plötzlich beide haben! Über einige hilfreiche Antworten wäre ich extrem dankbar! Ich bin übrigens 20 rauche nicht und habe auch kein Übergewicht.

...zur Frage

Wie lange keinen Sport nach NNH-OP?

Hallo! Ich habe demnächst eine Nasennebenhöhlenperation vor mir, Nasenscheidewandbegradigung und Fensterung. Da ich gerade erst wieder richtig in Form bin, frag ich mich wie lange ich keinen Sport treiben kann/sollte. Mein Arzt sprach zwar von zwei Wochen, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob er damit nur Kardio meinte oder z.B. schweres Hanteltraining. Beim Kardio entsteht zwar Hitze aber beim Krafttraining entsteht ja auchschonmal großer Druck. Mich wundert, warum Fussballspieler mit gebrochenen Nasen spielen, die erneute Unfallgefahr ausgenommen. Im Internet habe ich gelesen, dass sich die Nase noch fast ein Jahr lang verändern kann, durch Schwellungen und äußere Einflüsse. Habt Ihr Erfahrungen damit gesammelt? Ich dachte erst es wäre nicht so tragisch, da nur zwei Wochen angegeben wurden, aber ist diese Zahl realistisch? Ich bin dankbar für jede Erfahrung!

...zur Frage

Kopfschmerzen der Üblen und Nervenden Sorte....

Hallo, erstmal zu mir. Ich bin 26 Jahre jung und Leide seid meiner Kindheit an Kopfschmerzen. Damals noch Migräne ( 1 - 2 mal im Jahr).

Seid 2008/2009 Leide ich an einer art von Cluster Kopfschmerzen was zumindestens den Schmerzgrad angeht. Dennoch kann mir kein Arzt bisher Helfen. Es gibt auch kein Bestimmten Tigger der die Auslösst bis auf das es Beim Hinlegen (Schlafen oder Wach zustand ist egal) passiert. Aber auch nicht immer !

Folgende Symthome treten dann auf

  • Ich merke Förmlich das die Kopfschmerzen kommen (Aura)
  • Schwitze wie als hätte ich Fieber und könnte mich in Eiswasser legen.
  • Schmezen fangen im unteren Halsbereich (einseitig - Links/rechts unterm Kehlkopf an
  • Die Schmerzen Ziehen hoch über die Zähne (Punktueller Zahnschmerz - Sprunghaft von Attacke zu Attacke)
  • An der Betroffenen Seite brennt förmlich das Nasen Innere (Nur dort wo ich auch die Schmerzen habe) Bis die Nase dann Komplett zu geht.. Nicht mal ausschniefen Hilft !)
  • Schmerzen Hinterm Auge und in der Schläfe.
  • Hals schmerzt als hätte man ne Nacht Reizhusten gehabt
  • Hals extrem Schleimig !

Ohne Schmerzmittel variert die dauer von 30 - 60 Minuten wo es dann Spürbar abklingt und es man mit einer erleichterung vergleichen kann als würde man einem die luft abdrehen und der jenige wieder atmen können dann. Auch die Nase ist dann Sofort wieder Frei und der Schmerz reduziert sich dann bis auf die Schläfe wo er dann komplett abklingt. Mit Tabletten Klingt das meist wenn man es sofort einnimmt nach 15 - 30 - 45 Minuten wieder ab je nach Intensivität.

Auftreten tun sie echt irreführend variabel ! Das Heißt, es kommt mal vor das ich 2 - 3 Wochen garnicht oder paar leichte attacken habe bis hin zu 8 Attacken in der Nacht und/oder Paar am Tag. Ein Rythmus konnte ich noch nicht feststellen oder es irgendwie an Lebensmittel ausmachen.

Nun habe ich (Die Ärtze wissen echt nicht mehr weiter) eine eigene vermutung und an die Klammer ich mich. Ich Hab Schilddrüsen Probleme (Über oder Unterfunktion weiß ich nicht mehr, hätte als Jugendlicher Tabletten nehmen sollen was ich aber nicht Tat und es irgendwann in vergessenheit geriet) Da ich auch im Vorderen/Unteren Halsbereicht seitlich des Kehlkopfes innen eine art Schmerzaufbauendes Pochern spüre, habe ich die vermutung als ob dies mit meinen Schildrüsen zusammen hängt. Leider Spuckt das Internet diesbezüglich nichts aus auch keine Erfahrungen usw.

Kann mir da eventuell jemand Helfen oder mir im bestenfall gewissheit geben das es "Sein kann" durch die Schilddrüsen ? Wäre um Jede Hilfe Dankbar. Gruss

...zur Frage

Rote Äderchen auf der Nase – Was kann ich dagegen tun?

Ich stelle bei mir einige kleine rote Äderchen an der Nasenseite fest. Es ist nicht wirklich schlimm, aber vielleicht gibt es ja etwas, mit dem ich sie ein wenig reduzieren kann. Durch übermäßigen Alkoholkonsum können sie zumindest nicht entstanden sein;) Wisst ihr etwas?

...zur Frage

Rote Nase. Welche Ursache?

Ich habe schon sehr lange, sehr, sehr oft eine rote Nase. Was bedeutet das? Ich trinke nur wenig Alkohol, ernähre mich gesund und habe auch keine Funktionsstörungen an der Nase. Muss man das psychosomatisch deuten?

...zur Frage

Von was kommt das Kribbeln?

Hallo, ich bin 21 jahre alt, norlmaler bmi, rauche etwa 10 zigaretten am tag, trinke ab und zu mal etwas alkohol am wochenende. Ich nehme keine medikamente oder drogen. Chronische krankheiten habe ich auch nicht. Ausser ich hätte in den letzten 2-3 jahren etwas entwickelt. 

Seit etwa 2 Jahren kommt es bei mir immer wieder mal vor, dass etwas kribbelt. Z.B meine nase, meine lippe oder ringfinger und der kleine finger. Manchmal zuckt dann auch mein auge. Es bleibt im durchschnitt eine halbe stunde. Das kribbeln im gesicht ist mir aufgefallen entsteht häufig wenn ich an einem abend viel lache. Vor einer woche sass ich auf einer bank für etwa eine stunde und als ich aufstand kribbelte sozusagen meine ganze linke körperhälfte auch der linke teil vom kopf. 

Ich weiss nicht genau ob das Grund genug ist um zu einem arzt zu gehen. Ich kann mir gar nicht vorstellen von was das kommen sollte.

Weiss vielleicht jemand von Ihnen was das sein könnte? 

Grüsse

Jessica

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?