Warum habe ich seit 2 Jahren immer im Herbst Haarausfall?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist bei vielen Menschen so, manche Funktionen sind jahreszeitenabhängig. So wie im Herbst die blätter fallen, fallen bei ihnen die Haare. So erklärt das jedenfalls mein Friseur. Im Frühling wachsen die Haare dann wahrscheinlich wieder. Um das Wachstum zu ünberstützten kannst du Biotin einnehmen.

Diese Probleme habe ich aber erst seit zwei Jahren und es belastet mich sehr. Ich hatte immer schöne Haare und viele und jetzt schüttere Stellen besonders an der Stirn, wo es durch den Scheitel besonders auffällt.

0

Ich kenne das auch. Allerdings fallen mir verstärkt im Frühling die Haare aus. Deswegen war ich auch schon mehrfach beim Arzt und sie haben mir erklärt, dass ist vollkommen normal. Seitdem mache ich mir darüber auch weniger Gedanken, ob der Haarausfall normal ist....

Movicol

Hallo, habe noch immer starke Schmerzen, auf Grund wohl noch immer chronischen Analfissur seit 3,5 Jahren (. Leider komme ich mit Obst, Gemüse täglich u. Flosamen ( abgesetzt ) nicht weiter. Auf Grund ( keine eigenen Zähne mehr u. Vollprothese die unten mit Kleber nicht hält ) u. dadurch Kauproblemen, esse ich überwiegend nur weichgekochtes, Jughurt , Apfel, Pflaumenmus u. ähnliches. Auch wenn der Stuhlgang weich bis dünn ist( wohl bedingt durch die Rectocele ) muss ich drücken u. manuell nachhelfen. Die Ärzte sagten immer der Stuhlgang sollte lieber breiig sein. Leider habe ich wieder unerträgliche Schmerzen, währen u. danach, manchmal beruhigt es sich am nächsten Tag wieder.Derzeit leider nicht . nehme Magnesium Verla u. eineinhalb Beutel Movicol. Habe Angst das ich wieder einen frischen Riss habe weil vor drei Tagen der Anfang so fest war u. danach normal. In den ersten Jahren war ich insgesamt Dreimal im EDZ Hannover (Proktologie ) . Dort hat man zwar einen verkümmerten Schließmuskel festgestellt ( wohl durch vorher 34 Jahre Neda Früchtelwürfel Einnahme mit fast immer dünnen Stuhl.) Es wurde keine OP Indikation gegeben. Auf Grund der weiten Entfernung u. nicht sitzen können war ich im hiesigen Klinikum ( Allgemeinchirurgie ) man konnte mich wegen zu starker Schmerzen nicht ausreichend untersuchen hatte aber eine chronische Fissur diagnostiziert. Da ich große Familiare Probleme habe u. unter Ängsten leider habe ich bislang nicht operieren lassen. Mit ein Grund ist das ich auf alle Schmerzmittel allergisch reagiere, besonders schlimm ( selten angewandt ) bei Novaminsulfin, konisches Gefühl im Rachen, Hustenreiz leichte Halschmerzen, Juckreiz, leichte Übelkeit,u. Sehstörungen. Bei Ibuprofen 200-400mg. Nesselsucht, Gesichtsröte, Hitzegefühl u. manchmal auch leichte Übelkeit. In den letzten Monaten ca. 1-2 mal pro Woche ein x täglich genommen. Der Hausarzt sagt dann kann ich das nicht mehr einnehmen. Auch Tramal in den ersten zwei Jahren ( nicht regelmäßig ) ging wegen Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Nesselsucht u. zuletzt Druckgefühl im oberen Brustbereich nicht mehr. Paracetamol hilft nicht . Nehme auch noch Metoprolol u. Schlaftablette weil ich sonst nicht in den Schlaf kommen würde. Wenn ich sitze oder direkt auf dem Steißbein liege sind die meist brennenden Schmerzen besonders schlimm. lokale Therapie mit salben brachten nichts, auch Cortison ging nicht wegen Blutdruckerhöhung u. Unruhe sowie Hitzegfühl. Kalte Sitzbäder derzeit auch nicht. Hoffe auf einen hilfreichen Rat was mir bis ich es vielleicht schaffe mich operieren oder in Narkose untersuchen zu lassen helfen könnte . Hätte auch gewusst ob die nach Novaminsulfon tropfen Einnahme beschriebenen Nebenwirkungen zu den gefährlichen gehören. Frage mich auch was ich nach einer OP bekäme wenn ich auf das alles so negativ reagiere.?? Im voraus herzlichen Dank!! Mfg. leila8

...zur Frage

Was kann man überhaupt noch verschrieben bekommen, wenn man gegen Penicilline und Antibiotika

allergisch reagiert? Ich habe eine heftige Mittelohrentzündung, Doxycyclin hat nicht geholfen und von dem Clarithromycin schwillt meine Zunge an. Auf Penicillin und Amoxycyclin reagiere ich ebenfalls allergisch. Was kann mir noch helfen oder muss ich weiter leiden?

...zur Frage

HIIIIILFE!!

Also folgendes: Vor ca. einem jahr hat es angefangen ich habe durchgehend ausschlag und dann haben wir auch n test gemacht, bei dem kam raus dass ich 30 von 30 allergien habe, also gegen alles. Nachträglich hat die ärztin gesagt, dass ich wahrscheinlich gegen das lösungsmittel allergisch reagiere. Nun ist das mit dem ausschlag immernoch nicht weg und letztens ist meine oberlippe angeschwollen und ich hatte magenkrämpfe und bekam schlecht luft. Mein arzt hat mir geraten nur reis zu essen über eine weile. Wenn ich dann keinen ausschlag mehr hab sollte ich eine zutat dazu mischen z.b. pilze. Das ganze habe ich dann gestern begonnen bin aber jetzt schon gescheitert. Ich kann dem essen einfach nicht wiederstehen :( Gibt es andere möglichkeiten das zu ermitteln? Gäbe es etwas anderes als reis, denn den mag ich sowieso nicht besonders gerne?

...zur Frage

Was kann man machen, um die Spermienqualität zu verbessern?

Meine Frau und ich wollen ein Kind. Wir versuchen es jetzt seit einem halben Jahr aber bisher hat es noch nicht geklappt. Ich weiß, man muss Geduld haben. Aber vielleicht kann ich ja die Spermienqualität irgendwie verbessern? Gibt es da irgendetwas was man einnehmen kann?

...zur Frage

Welche antiallergische Sonnencreme ist die beste?

Ich war schon lang nicht mehr im Süden im Urlaub, aber dieses Jahr ist es soweit. Ich reagiere recht schnell allergisch in der Sonne, und will mir eine Creme oder ein Gel für allergische Haut zulegen. Die Auswahl wird aber auch da immer größer, sei es in der Drogerie oder in der Apotheke. Welches Produkt ist denn da am besten?

...zur Frage

komische blase bei helix piercing...

Hallo!

Ich habe schon seit fast einem jahr ein helix piercing (am ohrknorpel) und ich habe einen Chirurgenstahlring drin.Eigentlich war ja alles ok,bis vor kurzem.Aufeinmal war direkt an der stelle am ohr ein grosse blase,die nicht wehtut,wenn man draufdrückt.Ich habe dann mit einer Nadel reingestochen und es kam eiter und blut raus.Jetzt hab ich drei Wochen gewartet sie ist abgeschwollen,aber immernoch da.Kann es sein,das ich villeicht allergisch auf den Ring reagiere? Soll ich zum hautarzt gehen?

LG Berry

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?