Warum habe ich nach der Antibiotika-Einnahme einen Pilz bekommen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Antibiotika stören empfindlich die gesunde Darmflora und auch alle anderen guten Bakterien. Dadurch haben andere Krankheitskeime leichten Zutritt, weil die Hautbarriere nicht intakt ist durch die fehlenden, guten Bakterien. Man kann aber schon einiges tun, um das Gleichgewicht wieder herzustellen. Bei Scheidenpilzinfektionen helfen in Naturjoghurt getränkte Tampons und generell ein Verzicht auf Zucker. Es gibt einen Kefirpilz, den man selbst ansetzt und jeden Tag trinkt, das hilft der Darmflora. Oder aber man nimmt zu dem Antibiotika Perentorol Kapseln. Das sind ebenfalls Hefekulturen, die das Gleichgewicht wieder herstellen. Gegen Hautpilze gibt es viele unterschiedliche Antimykotika, die auch sehr wirksam und gut verträglich sind. Gute Besserung!

Antibiotika bringt leider den ganzen Haushalt durcheinander. Daher kann es sein, dass man Pilz bekommt. Das hat nichts mit fehlender Hygiene zu tun. Auch deine Darmgesundheit kann darunter leiden, weil die guten Darmbakterien durch die Behandlung zerstört werden. Daher eignen sich Darm Aufbau-Präparate sehr gut wie zum Beispiel Mutaflor. Das ist rein pflanzlich und stellt die guten Bakterien wieder her. Bekommst du in jeder Apotheke. Würde ich jedem empfehlen, der Antibiotika nehmen muss.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?