Warum habe ich Kopfschmerzen nur auf linker Kopfhälfte?

6 Antworten

Hallo, sollten es Spannungskopfschmerzen sein, dann schlagen die Übungen alleine auch nicht an. Zusätzlich zu den Übungen sollte auch die Ernährung stimmen. Ebenfalls tägliche Bewegung und frische Luft sind erforderlich um den Schmerz bannen zu können. Meistens muss man aber sehr in die Tiefe gehen um Spannungskopfschmerzen los zu werden, da es sehr viele Ursachen haben kann woher diese kommen. Die häufigste Ursache ist Stress im sozialen oder beruflichen Umfeld. Womöglich kannst du auch noch zum HNO gehen, der hat noch einmal einen anderen Blickwinkel und findet womöglich eine andere Ursache deiner Schmerzen. Was immer hilft ist natürlich viel Entspannung. Und sollte der Schmerz dann doch zu gewaltig werden, kann man ja dann immer noch eine Schmerztablette nehmen. Ich nehme bei Spannungskopfschmerzen und bei allem möglichen anderen Schmerzen immer Neuralgin extra. Die Wirkung setzt echt wahnsinnig schnell ein, weshalb ich auch wirklich überzeugt bin von den Tabletten. Auch wenn es manchmal länger dauert bis man eine Lösung des Problems findet, irgendwann findet man eine. LG

Das klingt nach einer Migräne. Die typischen Symptome einer Migräne sind: einseitiger Schmerz, pochende oder pulsierende Schmerzen, oft zusätzlich Übelkeit, Erbrechen und Lichtempfindlichkeit. Ein Spannungskopfschmerz ist meistens beidseitig. Oder das könnte noch einer Nasennebenhöhlenentzündung sein.

Mir scheint von den geschildterten Symptomen her, dass du den Mineralstoff Nr. 3: Ferrum Phos. D12 (Schüßlersalz) brauchst, und zwar kurmäßig. Die Stelle und die Art des Schmerzes sind für mich eindeutig (ich wende diese Methode seit über 40 Jahren an).

Geschwollene Lymphknoten weisen auf entzündliche Vorgänge im Stoffwechsel hin, wo das Immunsystem schwer zu tun hat. Das geschieht, wenn nicht genug entzündungshemmende Bestandteile in der Nahrung vorhanden waren, dabei ist es sehr wichtig, darauf zu achten, denn Entzündungen sind der Beginn nahezu aller chronischen Erkrankungen.

Man kann sich entzündungsarm ernähren, z.B. über eine entsprechende Nahrungsauswahl und gute Fette.

Verwendest du schon die entzündungshemmenden Omega 3-.Fette beim Essen? Die entzündungsfördernden Omega 6-Fette würde ich weglassen. Mehr zu diesem Thema beim zentrum der gesundheit .de, Stichwort: entzündungshemmende Ernährung (lässt sich hier leider nicht verlinken!)

An diese Empfehlungen halte ich mich seit einem Seminar 2015, als ich erstmalig über die Zusammenhänge über das Entstehen chronischer Krankheiten erfahren habe. Seither nehme ich ein Öl, das sowohl Omega 3 als auch Vitamin D3 enthält und in diesem Sinne entzündungshemmend wirkt: Norsan Omega3-Öl (ich bestelle es über Medizinfuchs - Verlinkung leider in diesem Forum nicht möglich).

Ich würde mich freuen, wenn meine Antwort dich weiterbringt! Alles Gute!

0

Einseitig - das könnte auch Migräne sein. Ich habe die selber ,und die Schmerzen sind im Gegensatz zu Spannungskopfschmerzen einseitig. Wenn dein Hausarzt nix davon wissen möchte, müsstest du zum Neurologen oder in eine schmerzambulanz.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Weil es vielleicht von den Bandscheiben kommen

könnte und die BS den linken Nerv bedrängt.

Hol dir eine zweite Meinung ein damit du dir über
die Ursache sicher sein kannst !

Wie sieht es in der Früh aus, hast du da starke Probleme.
Es wäre schon wichtig die Ursache zu finden 

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Morgens habe ich nur insofern "Probleme", dass ich es dann am meisten spüre.

Erst beim Aufstehen so 3 Stunden ca.

Bewegungseingeschränkt bin ich aber nicht und Schmerzen habe ich auch keine, nur eben dieses unangenehme Gefühl.

0

Was möchtest Du wissen?