Warum habe ich immer so viel Schlaf im Auge?

1 Antwort

Hallo Sillas, Dein geschildertes Problem kenne ich von meinem Mann. Er hat eine starke Pollenallergie und hat morgens dann auch völlig verklebte Augen. Vorsichtig mit reichlich warmem Wasser reinigen, da die Haut um die Augenregion sehr dünn und daher empfindlich ist. Bedenklich ist das nicht! Vielleicht lässt Du mal einen Allergietest machen, obwohl da nicht immer was dabei rauskommt. Gerda

öfter erklebtes auge. was kann das sein

wenn ich morgens aufwache hab ich immer so ein klebriges zeug im auge. das soll ja normal sein wenn man aufwacht. komisch ist nur wenn ich mir morgens die augen dann auswasche und dann meine künstliche befeuchtungstropfen reinmache -8 ich habe immer zu trockene auge darum muss ich sie regelmässig befeuchten -9 kommt auf dem rechten auge nach einer ganzen weile wieder dieses klebrige zeug in der inner ecke des auges. links eigentlich ausser morgens nie. rechts immer wieder im laufe des tages obwohl ich ja die künstliche befeuchtung mache ( kommt auch ohne ). wiese ist da immer diese schleimbildung -8 oder kruste wie man das nennt ). ist das normal und ist das schlimm. augenarzt sagt alles wäre ok mit dem auge.

...zur Frage

Wozu wird bei Kindern ein Auge abgeklebt?

Ich sehe ganz häufig Kinder mit einem abgeklebten Auge, wozu ist das da? Warum verklebt man das Auge oder deckt das Brillenglas ab? Ich dachte immer man braucht 2 Augen um räumlich sehen zu können, müssen die Augen das nicht lernen?

...zur Frage

Schielen/Silberblick

Hallo an alle,

ich habe schon seit meiner Geburt, dass ich schiele. Bei beiden Augen ist das so, nur bei dem linken ist das wirklich extrem. Naja wie soll ich das beschreiben.. wenn ich müde bin "schwimmt" mein linkes Auge einfach weg, ich fange an zu träumen. Bei dem rechten Auge ist das nicht so. Nur wenn ich ein Auge zukneife und wieder aufmache, schwimmt das auch weg. Ich kann das, sobald ich nicht müde bin, auch ganz gut kontrollieren. Und als Außenstehender sieht man das nicht, weil ich wirklich nur dann schiele, wenn ich müde bin. Allerdings habe ich Angst davor anderen Leuten in die Augen zu schauen, weil es schon ziemlich schnell mal passiert, dass eben mein linkes Auge wegschwimmt. Es fordert für mich echt Konzentration das zu kontrollieren. Und wenn ich dann einmal angefangen habe in meinen "Traum" zu verfallen, ist es für mich auch sehr schwer wieder davon wegzukommen. (Also das träumen, wenn man etwas doppelt sieht so in etwa) Dadurch habe ich auch schon häufiger fast Fahrradunfälle gebaut. Also meine Augen haben keine komplette Fehlstellung oder so, also die sind nicht für immer in verschiedene Richtung bleibend, sondern wirklich immer nur für recht kurze Augenblicke, bis ich wieder blinzle. Mensch echt schwer zu erklären.

Ich wollte mal wissen, ob die Leute, die auch schielen, ob es denen genau so ergeht und ob es euch beeinträchtigt im Alltag? Was kann man dagegen tun?

LG

...zur Frage

Mein Auge..ist trocken und brennt irgendwie..

Hallo,

Ich habe seit 3 Tagen so ein Gefühl das mein Auge trocken ist. Und wenn ich mein Auge zu mache brennt es etwas...ich habe mir Augentropfen geholt und es wird nicht besser also es hilft schon etwas..aber nach 5min fühlt sich mein Auge wieder trocken an und es brennt wenn ich meine Augen zu mache. Ich werde mir morgen früh ein Termin holen beim Augenarzt. Bei mir ist nur das Linke Auge davon betroffen.. Das rechte ist normal. An meinen Auge ist auch nichts rot.

Kann mir jemand sagen wieso mein Auge brennt und sich trocken fühlt? (Ich geh auch seit dem immer früher ins Bett also so um 20 Uhr.) Hoffe ihr könnt mir helfen :-)

...zur Frage

Ist Clotrimazol (Antimykotika) schädlich für die Augen?

Ich habe Hautpilz und zwar auch am Augenlid. Ich schmiere mir das immer ein und habe das Gefühl, dass was davon ins Auge kommt. Ist das schädlich?

...zur Frage

Ein Auge ist viel schlechter als das Andere - normal? (Und wird immer schlechter)?

Hallo ihr Lieben, ich habe eine Frage.

War letzten Freitag beim Optiker. War das Letzte mal vor 2 Jahren da, also wurde es Zeit.

Letztes Mal hatte ich -0,75 Dioptrien links (Hornhautverkrümmung einseitig) & -1,25 Dioptrin rechts (Kurzsichtig). Im Prinzip also nicht zu schlecht, aber genug um eine Brille zu brauchen.

In den letzten Wochen fühlte ich mich immer so, als ob ich die Augen voller Schlaf hab. So als ob man total übermüdet ist. Ich bin immer ohne Brille draußen rumgelaufen, trug sie nur zum Autofahren und in der Uni. In den letzten Wochen bemerkte ich aber, dass ich öfters die Augen zusammenkneife und die Welt irgendwie komisch aussieht - selbst mit Brille. Ohne noch Schlimmer. Lange Rede kurzer Sinn. Das Ergebnis vom Sehtest am Freitag :

(Hab den Ausweis noch nicht, aber kenne die Werte ungefähr) : -1,00 Dioptrien links (Hornhautverkrümmung) & -2,75 Dioptrien rechts (Kurzsichtig). Die Verschlechterung um 0,25 Dioptrien links sehe ich ja ein, aber.. um 1,50 Dioptrien rechts ? Ist das nicht ganz schön viel innerhalb von 2 Jahren ? Ich bin 22. Der Unterschied zwischen beiden Augen ist echt extrem. Halte ich mein rechtes Auge zu, sehe ich eigentlich ganz gut, aber halte ich das Linke zu, dann sehe ich nur den ersten Meter richtig scharf. Meine Augen passen einfach nicht zusammen und manchmal fühle ich mich deswegen wie benebelt.

Ist das normal? Der Unterschied und die einseitige Verschlechterung ? Oder sollte man damit mal zum Augenarzt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?