Warum habe ich Dehnungsstreifen?

.1. - (Haut, Bindegewebe, Dehnung)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich muss Dir leider sagen, dass diese Dehnungsstreifen nie mehr gänzlich verschwinden werden, aber mit der Zeit werden sie heller. Als ich noch relativ jung war, hatte ich eine Zeitlang leider ein bißchen üppig gegessen, da hatte ich auch diese Dehnungsstreifen an der Innenseite der Oberschenkel. Du solltest unverzüglich Dich mit Essen etwas zurückhalten und etwas für Dein Bindegewebe tun - Kieselerde ist z.B. gut für ein schwaches Bindegewebe und Sport könnte auch helfen, zum einen um abzunehmen und zum anderen, um die Muskulatur unter dem Bindegewebe aufzubauen. Ich kann Dir aber versichern, wenn Du nicht weiter zunimmt, werden diese Dehnungsstreifen zu ganz blassen Narben, die bleiben nicht lila. Hier noch ein paar Tipps, die ich für Dich gefunden habe:

Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Zink, Kieselsäure, Vitamin C und Vitamin E wird vermutet, sind eine gute Vorbeugung von Dehnungsstreifen.

HEILUNG Dermabrasion und Laser-Chirurgie ist eine Methode zur Entfernung von Dehnungsstreifen.

lg Gerda

Gerda, das die Dehnungsstreifen nicht weggehen ist nicht ganz richtig, Als ich Teenager war, hatte ich auch an den Oberschenkeln, Knien und Hüften Dehnungsstreifen, die nach ein paar Jahren ohne Spuren weg waren, wieso und warum weiß ich zwar nicht aber die hauptsache sie sind nicht mehr da.

0

Viele Frauen und auch Männer denken, dass man Dehnungsstreifen nur bekommen kann, wenn man übergewichtig oder schwanger ist. Aber das stimmt so nicht. Auch schlanke Menschen können das bekommen und leider auch die "gefärbte" Alternative, nämlich die, die so lila ausschauen. Das ist eine Sache des Bindegewebes. Da hilft leider nicht viel. Bürstenmassagen, Kaltwasserduschen und solche Dinge kann man schon machen, sie helfen zwar dem Kreislauf und beruhigen das Gewissen, aber so richtig eine durchgreifende Hilfe ist es nicht und gibt es auch nicht. Aber es gibt einen Trost: Mit der Zeit, wenn die Sonne auch die Haut etwas gebräunt hat, werden die Dehnungsstreifen blass und fallen nicht mehr so offensichtlich ins Auge.

Mir ist keine richtig effektive Therapie bekannt, ansonsten ist es wirklich so, dass sie verblassen und meistens relativ unauffällig werden. Weitere Gewichtszunahme vermeiden.

Körpermaße altersgemäß??? (62kg; 168cm; 14 Jahre)

Hi, meine Frage beginnt eigentlich damit, dass ich früher ziemlich Untergewichtig war. Somit wollte ich ein bisschen zunehmen. Das ging schneller, als gedacht: Ich wiege 62 kg bei einer Körpergröße von 168 cm mit 14 Jahren. Im letzten Jahr habe ich etwas mehr, als 13 Kilo zugenommen!! Jetzt sieht man 2 Speckfalten, die bis zur Brust reichen. Der Taillenumfang beträgt ca. 85cm. Die Brust ist auch etwas speckig und hängt je nach Sitzhaltung auch ein wenig... Meine Frage ist jetzt, ob meine Körpermaße noch in Ordnung sind, da ich von Mai 2012 bis jetzt 23 Kilo zugenommen habe und das schon relativ viel ist oder ob das doch eher was mit dem Wachstum zu tun hat..., denn da bin ich auch ca. 20 cm gewachsen... Danke schonmal im Vorraus... :)

...zur Frage

Fühle mich unwohl mit meinem Gewicht

Hallo Ich bin 14 Jahre, 1.76 und wiege 75 Kilo... Das ist meiner Ansicht nach viel zu viel. Ich würde mich selber nicht als "dick" bezeichnen, aber schon etwas kräftiger... Ich habe einen etwas speckigen Bauch und wie ich finde sehr kräftige Oberschenkel, an denen auch innen und außen große Dehnungsstreifen sind.. Und nächstes Schuljahr beginnt auch wieder das Schulschwimmen und nur im Bikini vor allen anderen fühle ich mich unwohl und schäme mich auch..In der Woche mache ich einmal Sport, jedoch ist dieser eher nicht so intensiv. Ich würde gerne gesamt abnehmen, aber vor allem an den Oberschenkeln..

Ich esse auch nicht zu viel, oder zu fettig, aber ich schaffe es einfach nicht abzunehmen.. Ich habe es auch mit Joggen und Hometrainer versucht, aber ich habe mich da nie richtig zu "aufraffen" können und es so nach einigen Tagen immer wieder eingestellt.

Was kann ich tun, um gesamt abzunehmen..?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?