Warum fallen bei der Chemotherapie die Haare aus?

1 Antwort

Da die Chemotherapie Zellen zerstören soll, zerstört sie unweigerlich auch gesunde oder intakte Zellen. Ebenso bei den Haaren. Manche Chemos haben diese Nebenwirkungen nicht. (Das betrifft meines Wissens nach aber die Chemo, die in Tablettenform eingenommen wird, z.B. bei Hautkrebs) Bei der übrigen Chemo fallen die Haare aus.

Warum wird meinBart rot, wenn er länger ist??

Ich hab normalerweise dunkelblonde Haare! Aber mein Bart wird rot, wenn er etwas länger ist! woran liegt das?

...zur Frage

Wie lange halten Schmerzen durch Ananvenenthrombose an?

Hallo an alle

Ich habe seit über 1 Woche eine Analvenenthrombose. Ich war schon beim Proktologen. Ich habe dort Doloproct Salbe und Zäpfchen bekommen und die Aussage, ich brauche Geduld.

Die Medikamente helfen überhaupt nicht. Ich habe zusätzlich noch Heparinsalbe gekauft und nehme nun seit heute Tramadol Schmerztabletten, weil die Schmerzen unerträglich sind. Ich kann nur liegen und selbst das bereitet mir oft Schmerzen. Vom Toilettengang ganz zu schweigen...Wie lange halten diese höllischen Schmerzen an?

Der Knubbel ist manchmal fast weg und füllt sich dann wieder, ist aber insgesamt kleiner geworden. Aber die Schmerzen verändern sich überhaupt nicht. Woran liegt das und wann gehen die Schmerzen endlich weg? Habt ihr Erfahrungen und Tips? Ich wäre so dankbar.

...zur Frage

Führt die Verabreichung von Zytostatika immer zum Haarausfall?

Eine Feundin von mir bekommt jetzt eine Chemotherapie mit Zytostatika. Sie hat Angst davor, wenn ihr die Haare ausfallen. Ich habe aber mal gehört, die Haare müssen nicht immer ausfallen. Stimmt das? Wie lange dauert es, bis die ersten Haare ausfallen und was ist dann leichter? Ausfallen lassen der abrasieren?

...zur Frage

Schmerzen morgens im unteren linken Rücken?

Hallo zusammen,

ich bin 32 Jahre alt und habe normalerweise keine Rückenschmerzen. Aber seit einigen Tagen wache ich morgens immer mit Schmerzen im unteren linken Rücken (etwa bei den untersten Rippen) auf. Zudem nehme ich aktuell ziemlich viel zu, obwohl ich keineswegs mehr esse als zuvor. Hatte im April noch ein Gewicht von 71,5 kg und nun bin ich bei 75-76 kg bei einer Größe von 1,71 m. Wenn ich zunehme merke ich das ich nicht mehr so häufig auf Toilette muss und das eher geringe Mengen an Urin abgehen. Habt ihr vielleicht eine Idee woran das liegt?

viele Grüße

...zur Frage

Meine Nase läuft seit 2 Jahren dauerhaft, kein Arzt kann mir helfen, was kann es sein?

Also Ich habe seit 2 Jahren täglich Schnupfen(verbrauche 3 Taschentuchpackungen am Tag), Ich war bei 5 Ärzten und keiner kann mir sagen woran es liegt, beim Allergie Test konnte auch nichts festgestellt werden, könnt ihr mir vllt weiter helfen ich verzweifel langsam , da es mich echt beeinträchtigt

...zur Frage

Ich habe Haarausfall. Gibt es dagegen ein Medikament?

Mir fallen aus unerklärlichen Gründen viele Haare aus. Brauche dringend ein Medikament? Sonst habe ich bald eine Glatze....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?