Warum empfiehlt der Augenarzt eine Glaukom-Diagnostik?

2 Antworten

Bei Verdacht auf ein Glaukom übernimmt die Krankenkasse die Kosten aller drei Untersuchungen. Ohne einen solchen Verdacht muss der Patient selber zahlen (IGeL) – zwischen 15 – 50 Euro. Die Begründung der Kassen: Die Augeninnendruckmessung alleine reicht nicht, um ein Glaukom festzustellen. Ob alle drei Untersuchungen zusammen eine sinnvolle Früherkennung sind, ist derzeit strittig. Es fehlen Studien, die zeigen, dass der Nutzen eines Glaukom-Screenings größer ist als seine Risiken.

http://www.wdr5.de/sendungen/leonardo/s/d/17.04.2012-16.05/b/service-gesundheit-umstrittene-glaukomuntersuchung.html

Die Kosten sind wesentlich niedriger! Da ein Verdacht besteht, könnte die KK zahlen.

Die Messung des Innendrucks kann unangenehm sein und in sehr seltenen Fällen zu einer Infektion führen. Das größte Risiko einer Glaukom-Vorsorgeuntersuchung liegt aber in ihrer geringen Zuverlässigkeit, sagen Kritiker. Es ist demnach möglich, dass Patienten nach der Untersuchung als „ungefährdet“ gelten, aber trotzdem später ein Glaukom entwickeln. Und es könnte sein, dass Patienten behandelt werden, obwohl es nicht notwendig ist. Bisher gibt es keine Studien, die diese Punkte bestätigen oder widerlegen

Das gehört noch dazu. Vielleicht siehst du dir alles mal an.

Ich habe Gesichtsfeldausfälle, diese Untersuchung wurde mir nicht berechnet, Glaukom wurde nicht festgestellt.

0
@gmwester

Glaukom-Früherkennung als wirklich entscheidende Maßnahme zur Erhaltung des Sehvermögens gehört allerdings nicht zu den kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen. Sie wird als sogenannte individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) von den Augenärzten angeboten. Liegt ein Glaukom vor, werden selbstverständlich alle notwendigen Untersuchungen und Behandlungsmaßnahmen von den Krankenkassen bezahlt.

http://www.apotheken-umschau.de/Gruener-Star/Gruener-Star-Glaukom-Diagnose-11422_4.html

1

Ich persönlich habe es auch machen lassen, denn einmal am Grünen Star zu erblinden ist nicht so erstrebenswert. Wenn ich deine Tante wäre,würde ich die 160€ investieren, denn alle erfolgreich behandelten Patienten mit Glaukom waren erst durch die Früherkennung auf ihre Krankheit aufmerksam gemacht worden und hatten selber keine Beschwerden.

Alles Gute von rulamann

WeisheitszahnOperation - Abschließende Kontrolle nach ca. 3 Monaten?

Hallo,

mir wurden vor zwei Monaten alle 4 Weisheitszähne gezogen (Grund war eine Schleimhautkapuze und allgemeiner Platzmangel). Der Eingriff wurde in einer Klinik gemacht, da mein Hauszahnarzt nicht alle auf einmal ziehen konnte/wollte. So wurde ich für den Eingriff also überwiesen. Die ganze Behandlung lief sehr gut und ich hatte keinerlei Probleme bezüglich des Eingriffes!

Das Problem ist jedoch, dass der operierende Arzt meinte, dass nach ca. 3 Monaten eine abschließende Kontrolle stattfindet (Kontrolle des Kieferknochen etc.). Für alle nachsorgende Untersuchungen/Behandlungen war mein Hauszahnarzt zuständig, der macht diese Nachkontrollen aber generell gar nicht.

Ist diese abschließende Untersuchung wichtig? Oder kann ich es mir guten Gewissens auch sparen und bis zum nächsten halbjährigen Kontrolltermin im September warten (das meinte mein Zahnarzt bzw. die Helferinnen), da ich nun keine weiteren Probleme hatte? Ich habe nur etwas Angst, dass doch etwas sein könnte, was man z.b. hätte vorbeugen können, wenn man diese Kontrolle gehabt hätte, gerade weil ich beruflich sportlich tätig bin und es eine Katastrophe wäre, gesundheitlich für längeren Zeitraum eingeschränkt zu sein. Dazu muss ich sagen, dass der operierende Arzt/die Klinik 90km entfernt ist und ich nicht verstehe, warum mein Hauszahnarzt sich so quer stellt, das zu machen, wenn dazu geraten wurde. :-/

Ganz liebe Grüße und ich hoffe auf Antworten, ob solche Kontrollen notwendig sind und in der Regel immer stattfinden oder nicht !? :-)

...zur Frage

Wie macht sich Parkinson bemerkbar, und welche Untersuchungen macht der Arzt zur Feststellung?

...zur Frage

Spät am Abend essen ungesund?

Hallo zusammen,

ich bin berufstätig und studiere seit kurzem an einer Abendschule. Aus diesem Grund bin ich abends erst gegen 22:30 zu Hause.

Ich frühstücke um 08:00, esse gegen 13:30 ein Sandwich und um 22:30 was warmes.

Ist es sehr ungesund, so spät eine vollständige Mahlzeit zu essen? Ich kann es leider nicht anders organisieren. Mittags gehe ich nicht essen, da ich zum einen meine Kollegen nicht mag und zum anderen Geld sparen will.

Als alternative bleibt nur, abends nichts mehr zu essen. Ich könnte eh 20 KG abnehmen,

...zur Frage

Wie läuft eine OP bei einem ständig erhöhten Augeninnendruck ab?

Mein Vater hat ständig trotz Augentropfen einen zu hohen Augeninnendruck. Der Arzt meinte, man solle über einen kleinen Eingriff nachdenken, der dazu führen kann, dass die Medikamente reduziert werden können. Wie läuft so ein Eingriff ab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?