Warum dürfen Babys keinen Honig essen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Darm eines Säuglings ist vor allem im ersten Lebenshalbjahr noch nicht reif genug für Ernährungsexperimente. Und zur Sicherheit sollte bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres auf Honig zum Süßen von Tees oder Breien, zum Bestreichen von Nuckeln oder Brustwarzen oder ähnlichem verzichtet werden.

Im Honig können sich Bakterien befinden, die für ein Baby tödlich sein können. Es handelt sich um Clostridium botulinum und seinen Sporen. Diese siedeln sich im Darm an, vermehren sich explosionsartig und bilden Gifte, die sich dann über den Blutkreislauf im ganzen Körper verteilen. Es kommt zu schleichenden Lähmungen, die bis zum Tode führen können. Dies nennt man Säuglingsbotulismus. Symptome können sein: Verstopfung, Schluckbeschwerden, Atemprobleme und Bewegungsarmut. Mehr dazu findest du hier: http://baby.edelight.de/b/warum-ein-baby-keinen-honig-essen-sollte/

Da bist du richtig informiert. Honig kann nämlich inaktive Sporen von bestimmten Bakterien enthalten, das für ältere Kinder und Erwachsene ungefährlich ist. Im Darm des Babys können diese Bakterien allerdings auskeimen, ohne von der noch wenig entwickelten Darmflora des Säuglings gehindert zu werden. Dabei setzen sie ein Gift frei, das zu Muskel- und Atemlähmungen führen kann. Bei Kindern unter einem JAhr kann Honig sogar den plötzlichen Kindstot auslösen.

Was möchtest Du wissen?