Warum darf man bei einem EEG an nichts Aufregendes denken?

0 Antworten

Warum wird ein EEG gemacht?

Hallo, ich war gestern wegen starken Nackenschmerzen (und mittlerweile auch davon Kopfschmerzen) bei einer physiktherapeutischen Ärztin. Ich hab ihr auch gesagt dass ich seit einer Woche so einen Druck an der Schläfe und im Gesicht spüre und meine linke Hand sich leicht "taub" anfühlte (bewegen konnte ich sie normal). Sie hat mich dann abgetastet und festgestellt das ich ziemlich starke Verspannungen in den Schultern und vor allem im Nacken habe (ich kann den Kopf nicht ganz nach unten beugen und dabei zieht es auch stark im Nacken). Nun hat sie mir Therapie verschrieben, mir aber auch eine Überweisung zum Neurologen gegeben, damit der ein EEG macht. Da ich nicht genau wusste was das ist hab ich es gegooglet und jetzt hab ich ziemliche Panik, da ich nicht genau verstehe warum die Ärztin möchte, dass das gemacht wird (Sie meinte, damit einfach die Reflexe? getestet werden). Ich muss sagen ich bin ein leichter Hypochonder und da ich gelesen habe dass man mit einem EEG unter anderem einen Hirntumor erkennen kann und mir auch öfter Kreislaufbedingt schwindlig ist, hab ich richtig Angst :/ Darum wollte ich fragen ob hier jemand schon mal ein EEG hatte und warum sowas gemacht wird?

...zur Frage

wie lange dauert der eeg und wir der befund dann besprochen?

...zur Frage

EEG (Neurologe) ist zu langsam was kann das sein?

was kann das sein, wenn ein EEG zu langsam ist? seit 2 wochen und 3 tage habe ich schon so drückende kopfschmerzen und am linken bein hab ich am knie und an der wade so ein schweres und drückendes gefühl beim laufen. Hab den neurologen gefragt, ob das was schlimmes ist, wegen den langsamen hirnströme bei mir, er meinte nein, hab aber trozdem angst das das was ernstes sein kann. war auch beim orthopäden heute und er meinte ich hätte einen schiefen rücken, er hat mich dan wieder eingerenckt (hab ihm auch das wegen meinen drückenden kopfschmerzen erzählt) der meinte auch ich soll mehr sport machen. und am 7 mai hab ich einen termin für ein MRT am kopf, was meint ihr? kann das was schlimmes sein (Tumor)? habe echt angst

...zur Frage

Spürt man etwas bei einem EEG? Fühlt sich die Gehirnstrommessung irgendwie unangenehm an?

Da meine Kopfschmerzen in letzter Zeit häufiger geworden sind war ich beim Arzt. Demnächst habe ich dann einen Termin für ein EEG. Unter der Untersuchung an sich kann ich mir schon etwas vorstellen, aber spürt man dabei was? Fühlt es sich irgendwie komisch an? Der Arzt sagte schon dass es nicht weh tut, das hatte ich gefragt, aber ist es irgendwie anders unangenehm oder spürt man gar nichts dabei?

...zur Frage

Schorf an der Kophaut nach EEG - ist das bedenklich?

Hallo, ich hatte vorgestern eine EEG-Untersuchung und hab jetzt an den Stellen wo die Elektroden waren so ein bisschen Wundschorf. DIe waren da auch der Stelle mit ner Nadel, hab aber keine Ahnung was das sollte. Soll ich lieber nochmal zum Arzt deswegen? Was ist das?

...zur Frage

Nochmalige Kontrolle nach Fahrradsturz notwendig? (Kopfverletzung bei einem Kind)

Meine Tochter ist vor zwei Wochen schwer mit dem Fahrrad gestürzt. Sie fuhr einfach ungebremst einen Berg hinunter und konnte dann nicht mehr bremsen. Die Folge war ein Sturz auf den Kopf. Sie trug einen Helm, dieser war danach hinüber. Eine Nacht musste sie im Krankenhaus bleiben, nachdem sie nach dem Sturz ungefähr 10 min bewußtlos war. Die Ärzte entschieden sich gegen ein CT und machten zum Abschluss nurnoch ein EEG, hier war alles in Ordnung. Dennoch frage ich mich, ob wir jetzt nochmal nachkontrollieren lassen sollten, um Spätfolgen auszuschließen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?