Warum CT bei vermutetem Leistenbruch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Gretel,

da kommen mehrere Möglichkeiten in Frage ,Gefäßerkrankungen, Fibrome, Tumore, Lymphknotenerkrankungen, Hodenerkrankung Hydrozele uam. Es ist gut das der Arzt ein CT veranlasst ,dann kommt man auf jeden Fall der Ursache viel schneller auf der Spur. Du solltest nicht schwarz sehen :)

LG bobbys

bobbys 30.03.2014, 20:54

Vielen Dank für den Stern:)

0

Scheint mir ein bisschen wie mit auf Spatzen mit Raketen schiessen.

Warum kein Ultraschall oder MRT?

CT bedeutet eine extrem hohe Strahlenbelastung, weshalb man auch nicht mehr als ein oder zwei in 5 Jahren machen lassen sollte, wenn man nicht ein stark erhöhtes Krebsrisiko will.

Zudem kosten CTs deutlich mehr als andere bildgebende Massnahmen.

Ich persönlich würde ein CT nur machen lassen, wenn wirklich alle anderen Methoden ausgeschöpft sind, bzw es um Leben und Tod oder eine sehr komplexe OP geht, bei der die sehr viel klareren Bilder des CTs die hohe Strahlenbelastung aufwiegen.

Also vorsicht!

Was möchtest Du wissen?