Warum bleiben Mückenstiche so lange?

4 Antworten

Entweder du reagierst besonders empfindlich auf die Mückenstiche (dann am besten beim Arzt abklären lassen) oder du kratzt dich zu oft, so dass sich die Stellen weiter entzünden und nicht abheilen können. Am besten du verwendest eine juckreizstillende und kühlende Salbe wie Fenistil, gleich wenn du den Stich bemerkst. Und zu Vorsorge am besten mit Anti-Mücken-Spray einsprühen, damit du nicht allzu oft gestochen wirst. Aber jetzt im September sollte das mit dem Mücken sowieso kein so großes Problem mehr sein, oder?

Meine Haut reagiert auch stark auf Mückenstiche und ich kenne das Problem auch eigener Erfahrung. je mehr man kratzt, desto mehr juckt es - auch an anderen Stichen. Seit ich angefangen habe, sofort nach dem Stich "Ledum- Urtinktur" drauf zu träufeln, ist der Spuck vorbei. (ich hoffe, es gibt diese auch in Deutschland)

Wenn du viel an den Mückenstichen kratzt, dann schwillen sie an und jucken noch mehr. Dann wird die Haut immer wieder aufs neue gereizt. Fass sie so wenig wie möglich an und reibe sie mit einer Antijuckreiz Salbe ein. Wenn sie trotzdem noch anschwillen, dann solltest du einen Allergietest machen.

Was möchtest Du wissen?