Warum bin ich ständig krank - Was tun?

2 Antworten

Dein Immunsystem wird schon ein wenig angegriffen sein, daher wirst du schneller und öfter krank.

Pfeiffersches Drüsenfieber könnte eine Möglichkeit sein, die Symptome würden dem entsprechen.

Vielleicht liegt es aber auch gar nicht an deiner Physis, könnte eventuell auch an deiner Psyche liegen, z.b Burn Out.

Ob du zu viel Stress hast musst du beurteilen können. 

Stress habe ich eigentlich gar keinen.
Ich weiß echt nicht wie das weiter gehen soll, es muss doch eine Ursache dafür geben? So kann es jedenfalls nicht noch Monate weitergehen.

0

Hallo,

eigentlich spricht dein Krankheitsbild für eine chronische Erkrankung, darum wird dein Immunsystem so angegriffen sein. Aber du warst ja schon bei zahlreichen Ärzten, ohne Diagnose.

Ich weiß nicht, ob du weiblich bist, evtl. ist es hormonell bedingt, oder es steckt vielleicht eine gynäkologische Erkrankung dahinter - natürlich nur Vermutung.

Das würde ich noch abklären lassen, zusätzlich würde ich dir Orthomol Immun in Tablettenform (günstiger bei Medizinfuchs.de) empfehlen, dass ist ein Medikament, dass sehr hilfreich für das angegriffene Immunsystem ist. Wurde mir seinerzeit von einer Ärztin empfohlen.

Vielleicht kann dir nach Abklärung Arzt evtl. ein Heilpraktiker weiterhelfen.

Ich wünsche dir alles Liebe und gute Besserung.

Liebe Grüße

das hatte ich vergessen: Ich bin männlich und 26, ansonsten keine Vorerkrankungen, Nichtraucher, kein Stress etc. Eigentlich sollte alles "normal" sein.

Mein Arzt hat mir nun einen Fragebogen bezüglich chronischer Müdigkeit und Erschöpftheit mitgegeben, außerdem soll ich in einer Woche nochmal kommen falls mein Lymphknoten noch angeschwollen ist.

Außerdem hat er gefragt ob man mich mal auf HIV untersucht hat bzw. dies überhaupt nötig wäre. Ich wüsste keinen Grund, aber schließt das aus, dass man HIV hat?

1
@mondane

Es gibt extra Kliniken, die u.a. Abteilungen für Viruserkrankungen haben, vielleicht versteckt sich hinter deinen Symptomen eine Virusinfektion, (z.B. pfeiffersches Drüsenfieber) dass wäre evtl. noch eine Möglichkeit, da wird auch HIV mit getestet. LG

1

Mehrere abszesse an meinem Körper und ich fühle mich total krank?

Hallo ich hab mal so eine kleine rote Beule unter meinem Arm bekommen inzwischen ist diese weg aber dafür am anderen arm 2 bekommen und auch an meinen Schenkeln. In letzer zeit ist mir manchmal einfach schlecht und ich muss mich wenig übergeben. Dazu wurde ich einfach krank und hatte etwas Fieber und ich fühle mich so schlecht. Ist das alles ein Grund vielleicht zum notarzt zu gehen denn wegen meinen Arbeitszeiten ist es schwer zu einem Arzt zu gehen. VD

...zur Frage

Warum werde ich nicht gesund?

Hallo!

Ich bin nun seit 4 Wochen krank. Es fing an mit ganz normalen Erkältungssymptomen, schlapp, schnupfen, Kopfschmerzen. Bin dann erstmal ein paar Tage nicht arbeiten gewesen, da es nicht besser wurde zum Arzt. War dann die 1. Woche krank. Da es nicht besser wurde Montag wieder zum Arzt, 3 Tage Antibiotika.

Auch nach der 2. Woche keine Besserung. Ich hatte keinen Husten bzw. sehr wenig. Eigentlich habe ich mich nur schlapp gefühlt, hatte leichtes Fieber (leicht über 38°C), habe mich einfach immer gefühlt als hätte ich Fieber und wäre total schlapp. Teilweise war ich auch sehr schnell kaputt vom Treppensteigen und Co.

Mal war es wieder besser, mal wieder schlechter. Nach der 3. Woche krank habe ich nochmal ein Antibiotika bekommen für 5 Tage. Die letzte Woche ging es mir nicht super aber besser. Habe mich nicht mehr so schlapp gefühlt, wenn auf den Wegen zum Einkaufen und Spatziergängen habe ich mich nicht mal mehr so außer Atem gefühlt. Zwar noch etwas schlapp aber nicht schlimm. Hin und wieder hatte ich das Gefühl total kaputt zu sein aber dann wieder nicht.

Aber im Moment fühle ich mich wieder krank (als hätte ich Fieber, aber habe keins). Warum werde ich nciht gesund? Ich habe mich nun 4 Wochen wirklcih geschont. Viel geschlafen, nichts anstrengendes gemacht, außer kurze Spaziergänge nur ausgeruht.

Meine größtes Problem im Moment ist glaube ich die Angst vor einer Herzmuskelentzündung. Da ich mich oft so kaputt und außer Atem fühle und immer wenn ich so außer Atem bin oder mal was anstrengend im Moment denke ich sofort ans Herz.

Man muss dazu sagen ich hatte vor einigen Jahren eine lange Phase mit großer Angst vor Herzproblemen. Hatte sehr viele Symptome von Herzerkrankungen von Herzstolpern über Atemnot und Druckgefühl, Schmerzen in der Brust, Herzrasen etc. aber trotz vieler Untersuchungen kam dort nichts raus, mein Herz war top gesund.

Daher weiß ich einfach nicht ob es die Psyche ist oder ich mir wirklich Sorgen machen muss. Wenn ich nicht drüber nachdenke kann ich alles machen ohne das Gefühl zu haben es ist etwas. Aber wenn ich dran denke ich bin krank und es könnte aufs Herz gehen, dann habe ich gleich das Gefühl da ist was und das Herz schlägt schwer und ich muss mich schonen. Denke ich nicht über sowas nach kann ich machen was ich will ohne Beschwerden in dem Bereich.

Muss ich mir Sorgen machen eine Herzmuskelentzündung zu haben? Sollte ich nochmal zum Arzt gehen bzw. was könnte dieser machen außer mich weiter krank schreiben, das möchte ich nämlich nicht unbedingt.

Danke für Tipps!

...zur Frage

Grippaler Infekt & arbeiten gehen ?!

Hallo ihr lieben... Also, ich habe jetzt seit mehreren Tagen Anzeichen einer Erkältung... Kopf - und Gliederschmerzen, Husten, Schnupfen... ich habe mich versucht an meinen freien Tagen so gut es geht auszuruhen,viel geschlafen, Selbst Hühnersuppe gemacht & gegessen, viel Tee getrunken...aber irgendwie wird es statt besser immer schlimmer... Irgendwie hab ich den Verdacht, alles was ich tue ist Kontraproduktiv.

Da viele Kollegen bereits ausgefallen sind, hab ich mich heute zur Arbeit geschleppt, obwohl ich eigentlich lieber zu Hause geblieben wäre...

Jetzt bin ich am überlegen, ob ich morgen nicht doch lieber zu Hause bleiben soll... Personalknappheit hin oder her...

Was würdet ihr an meiner Stelle tun ?

...zur Frage

Nur noch Schleim nach Erkältung, wieder Sport?

Hallo liebe Leute,

erstmal vielen Dank das es diesen Forum gibt!

Ich hatte vor 14 Tagen eine Erkältung (ohne Fieber).

Seit ca. 5 Tagen ist diese abgeklungen. Kein Husten mehr, Keine Halsschmerzen. Also alles i.o.

Ich habe aber immernoch morgens nach dem aufstehen gelben Schleim in der Nase. Einmal Nase putzen und es ist für den restlichen Tag weg. Dann auch keine verstopfte Nase mehr. Körperempfinden ist top.

Will jetzt endlich wieder zum Sport.

Was sagt Ihr, kann ich wieder Sport machen?

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Wässriger Durchfall mit Krankheitsgefühl- was soll ich tun ? :(

Guten Abend,

Ich habe seit heute früh , starken wässrigen Durchfall , dazu kommt das ich mich Krank fühle ! .. Habe kein Fieber , lediglich bisschen Schüttelfrost und Gliederschmerzen, aber KEIN Schnupfen , Husten, Halsschmerzen oder so . Aber eins sollte ich hier vielleicht noch reinschreiben , ich nehme seit 3 Tagen Zinktabletten (Curazink- 15mg Zink enthalten) und seit gestern hab ich richtig Blähungen und Bauchschmerzen. Ich weiss nicht wie ich mir helfen soll :( Ich weiss einfach nicht was ich hab , ich habe ja kein Schnupfen oder Erkältung oder so , einfach nur sehr starken Durchfall und ein paar Gliederschmerzen:(

Hatte sowas schonmal jemand von euch und kann mir weiterhelfen?:(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?