Warum bin ich so streng zu mir?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist mit das Schwierigste, sich so anzunehmen wie man ist. Bei anderen sieht man die Dinge wesentlich legerer, als bei sich selbst. Du musst lernen, dich zu lieben und deine Stärken herausfinden, selbstbewusst werden. Das ist aber ein Prozess. Ich weiß noch als ich jung war, wusste ich immer nur, was ich nicht wollte und konnte es mir und auch den anderen nie recht machen. Erst als mir bewusst wurde, was will ich eigentlich vom Leben und wie will ich leben, gelang es mir mein Leben in die richtigen Bahnen zu bringen. Etwas Disziplin ist schon mal gut, aber sie sollte sich immer auf ein positives Ergebnis richten und nicht gegen sich selbst. Den Kampf gegen sich selbst, kann man immer nur verlieren, wenn man das eigentliche Ziel aus den Augen verliert, gesund und glücklich zu sein.

Hallo, Du hast meiner Ansicht nach über einen zu langen Zeitraum etwas zu konsequent auf Dein Gewicht und Deine Gesundheit geachtet. Das ist im Grund etwas sehr Positives und Lobenswertes. Man sollte aber etwas unternehmen, wenn man es übertreibt. Du möchtest ja bestimmt nicht eines Tages zu denjenigen gehören, die hier schreiben, weil sie eine Essstörung entwickelt haben. Vielleicht würde es Dir schon helfen, wenn Du für einige Zeit zu einem Psychotherapeuten gingest. Du kannst auch vorher mit Deinem HA oder einem anderen Arzt Deines Vertrauens darüber sprechen, vielleicht kann er Dir eine Empfehlung machen. Ich kann Deine Mutter gut verstehen, bei 1,70 m ist man mit 53 kg untergewichtig, zumal Du ja auch noch sehr intensiv Sport machst. Alles Gute. Gerda

Weil du mit dir nicht zufrieden bist. Aber mit sich selber im Reinen zu sein ist die Essenz für ein glückliches Leben. Alles was von aussen kommt macht dich nur kurzfristig zufrieden und glücklich. Der Sinn des Lebens, der ist tief in dir drin versteckt. Manche Menschen schaffen es, diese Seite zu entdecken und sind dann auch wieder im Reinen mit sich selber. Du könntest versuchen, erst einmal mehr Selbstbewusstsein zu bekommen. Es gibt Bücher, in denen man das lernen kann oder auch Kurse an den Volkshochschulen. Wenn dein Selbstwertgefühl stabil und hoch genug ist, bringt dich so schnell nichts mehr aus der Ruhe.

Leider werden wir heutzutage viel zu sehr beeinflusst von den Medien und dem "Schönheitsideal", das uns überall entgegenlacht. Wir wachsen in einer Welt auf, in der das Aussehen extrem wichtig ist, und dabei vor allem: Schlank sein. Daher kommen auch Selbstzweifel bei vielen Menschen, vor allem Jugendlichen. Sie möchten "schön" sein. Aber man muss sich darüber im Klaren sein, dass: 1. Diese Magermodels keinesfalls schön sind, sondern eher ungesund 2. man immer irgendwelche "Makel" entdeckt, wenn man nur lange genug sucht. Inzwischen werden ja sogar schon Ohrläppchen oder Oberarminnenseiten zu Problemzonen erklärt. Und das ist schlicht und ergreifend schwachsinnig. Bei deiner Grösse und Gewicht bist du doch schon extrem dünn, habe ich den Eindruck. Moppelig keinesfalls. Fasse Selbstvertrauen zu dir, niemand ist perfekt, und das ist auch gut so!

Hallo,

du hast überhaupt kein Selbstwert Gefühl und auch kein Selbstbewusstsein.

Es ist krankhaft und sollte auch therapiert werden .Sprich mit deinem Arzt und versuche eine Verhaltenstherapie zu machen.

LG Bobbys :)

Was möchtest Du wissen?