Warum bin ich oft nach mehr Schlaf viel müder?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich habe mir angewohnt wenn ich fit aufwache und es nicht allzu früh ist, aufzustehen, etwas erledigt zu kriegen, und mich wenn ich etwas nachholen will eher später nochmal auf ein nickerchen hinzulegen. klappt besser!

wenn du regelmäßig zur selben zeit aufstehst, oder über tageslicht wach wirst (d.h. zimmer nachts dunkel, keine laterne, keine leuchtende elektronik, und morgens kommt die sonne rein), dann fängt dein körper nämlich schon eine stunde bevor dein bewusstsein aufwacht, damit an den stoffwechsel aufzuwecken. die leber beginnt ihre arbeit, die nieren, der kreislauf stabilisiert sich, der magen bereitet sich auf frühstück vor, usw. so dass du, wenn du rhythmisch gut eingestellt bist, erst aufwachst wenn du fit und frisch bist. der körper will "loslegen". legst du dich dann wieder hin fängt er an runterzufahren und wieder auf regeneration umzuschalten, und wenn du später wieder aufstehst hatte er keine gelegenheit eine stunde lang wieder alles umzuschalten.

deshalb soll man sich auch unter tags nicht länger als 20 minuten zum nickerchen hinlegen, sonst braucht man gleich 1 1/2 stunden schlaf um fit aufzuwachen.

zum selben thema gehört auch, dass dein körper wenn er weiß wann er "immer" seinen schlaf kriegt, sich dann seine kräfte einteilt und die erholungsprozesse durchplant, also sich effizienter erholen kann als wenn du dich spontan mal hier, mal da, mal kurz, mal lang hinlegst. dann läuft vieles nicht so optimal ab und du wirst mit derselben zeit nicht so fit wie wenn es regelmäßig wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt verschiedene Schlafphasen in der Nacht. Man wechselt von Tiefschlafphasen in Phasen mit leichterem Schlaf. Wenn du morgens von alleine aufwachst, dann bist du vorher in nicht sehr tiefem Schlaf gewesen. Wenn dich der Wecker aber mitten aus einer Tiefschlafphase holt, dann fällt das wach werden viel schwerer. Es gibt sogenannte Schalfphasenwecker. Ich habe die selbst noch nicht getestet. Aber vielleicht wäre das was für dich. Der Wecker klingelt dann, wenn du dich gerade in leichtem Schlaf befindest um dich sanft zu wecken. Aber keine Ahnung wie gut das wirklich funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dasLabs 19.05.2011, 16:14

ein bekannter hat dazu ein app auf seinem iphone. es misst mit bewegungsmelder wie viel du dich im schlaf bewegst und weckt dich dann (in einem von dir vorbestimmten zeitrahmen) in einer günstigen phase auf.

0

Das ist bei mir genauso. Wenn ich über meinen standartschlaf komme von 6 Stunden bin ich auch im Eimer. Früher geht immer, langer aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?