Warum bekommt man ein Blackout vom Alkohol?

0 Antworten

Angst vor HIV Infektion

Ich brauche dringend Rat. Weil ich echt schon dadurch Depressiv werde. Und ich weiß auch das es vielleicht viele dieser Fälle gibt die sich darüber ihren Kopf zerbrechen. Aber ich brauche genau auf meinen Fall einen guten Rat oder eine Antwort.

Also: Ich hatte vor ca. 5 Wochen ungeschützten GV (Geschlechtsverkehr). Eigentlich bin ich sehr vorsichtig bei diesem Thema und passe auch gut auf! Aber naja Alkohol und Drogen machen doch mehr kaputt als ich dachte. (Bin auch ab dem 25.Juli deswegen in Behandlung) Jedenfalls vor ca 2 Wochen begann das mit meinem Durchfall. Ich esse was und bekommen ca. 30 min später Durchfall und bis jetzt ist noch keine Besserung eingetreten. Und jetzt halt nach 5 Wochen bekomme ich Schnupfen und Husten... Aber weder Fieber noch was anderes... Ich bin verwirrt und traurig zu gleich. Ich kann mit niemanden darüber reden aus angst sie verstoßen mich oder ekeln sich... Und mittlerweile bin ich an dem Punkt angelangt das ich mir sage wenn ich einen Test mache und der fällt Positiv aus, bring ich mich um.

Ich hab aber auch noch andere gedanken im Sinn. Ich wurde Weihnachten operiert (Blinddarm wurde entfernt) Und immer wenn ich Party machen gehe und viel Alkohol trinke tut der weh. Vielleicht ist da was nicht richtig abgeheilt und mein Körper äußert das mit dem Durchfall?! Und Alkohol und Drogen schwächen doch auch das Immunsystem.? Oder?

Jedenfall muss ich das alles mal nieder schreiben! Vielleicht liest es wer und kann mir weiter helfen.

Mich wundert es nur das das mit den Durchfall und so jetzt erst kommt... Die meisten Leute die hier was nieder schreiben berichten von 6 Tagen danach... Kommt es vor das die Symptome auch erst später auftreten Habe aber kein Fieber oder Pickel oder so..... Vielleicht auch nur ne Erkältung?

...zur Frage

Was ist das für eine Hautkrankheit?

Hallo zusammen,

mein Sohn (13 Monate alt) hat seit einiger Zeit NUR am Unterarm so einen komischen Hautausschlag, den wir nicht loswerden. Am 13.3. hat sich der Kinderarzt dies angeschaut. Da es damals teilweise eitrig aussah, hat er für 5 Tage ein Hautantibiotikum (Fucidine) verschrieben bekommen. Zudem sollte er eine Pilzsalbe (Mykoderm) bekommen. Die Mykoderm schmieren wir seitdem täglich drauf. Am 22.3. hat sich der Arzt die Stelle noch mal angeschaut und da hieß es, weiter schmieren. Es sah dann auch nicht mehr so schlimm aus und war dann auch schon fast weg, aber dann kam es plötzlich wieder. Es fühlt sich wie lauter kleine harte Bläschen an. Mittlerweile sind die Bläschen nicht mehr so hart, aber es verschwindet einfach nicht. Ich hänge euch mal zwei Fotos an, als es wieder schlimmer geworden war (vom 8.4.2017). Weiß jemand, was dies sein könnte? Und wenn ja, wie wir dies noch behandeln könnten? Anscheinend hilft die bisherige Behandlung nicht. Neben der Mykoderm haben wir es auch mit Bepanthen und Mirfulan versucht, aber auch das hilft nicht. Ansonsten müssten wir mal zum Hautarzt, aber da wir eher ländlich wohnen, bekommt man nur nach monatelanger Wartezeit einen Termin, deswegen dachte ich, versuche ich es mal hierüber. Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Krampfader durch sportliche Überbelastung?

Hallo, ich bin 19, und habe ein Problem. Habe seit etwa einer Woche in meiner linken Kniekehle an der Innenseite eine leicht tastbare Ader. Da ich erst vor zwei Wochen bei meiner Phebologin war um abklären zu lassen von was meine nächtlichen Wadenkrämpfe und meine Schmerzen im linken Bein kommen, und diese sagte mein Blutfluss wäre tiptop..wundert es mich dass ich jetzt auf einmal da so ne Ader habe...meine Mutter ( die selbst zhalreiche Besenreiser hat, aber mittlerweile ja schon 53 ist) meinte dass das eine kleine nicht behandlungsbedürftige Krampfader wäre...jedoch wundert es mich ehrlich gesagt dass da auf einmal ne Krampfader sein soll, obwohl ich doch eine Woche vorher gesagt bekommen habe, dass da alles ok ist ^^ Da ich letzte Woche wieder angefangen habe Sport zu machen mene Frage: kann diese Krampfader auch durch Überbelastung der Muskelpumpe kommen? Insgesamt habe ich eine abwechselnde Tätigkeit..mal stehend , mal sitzend, mal laufend, mal liegend, also insgesamt nie länger als eine halbe Stunde pro Tätigkeit....^^ Die Schmerzen in den Beinen wurden abgeklärt und kommen sehr wahrschienlich von meiner Becken-Schiefstellung...habe auch Einlagen bekommen...trotzdem wundert es mich das da jetzt auf einmal die Ader ist...wenn man so fühlt also so drüber streicht dann ist sie verhärtet und ein kleiner Knubbel ertastbar...sie tut aber nicht weh, und es ist auch nix rot, heiß oder geschwollen....habt ihr eine Ahnung woher sie kommen kann und wie man sie wieder wegbekommt? Bin Leistungssportlerin und muss deswegen immer belastbar sein...habe aber insgesamt eine sehr dünne Haut ...man sieht bei mir überall meine Adern( bin auch blondhaarig..von daher ein recht heller Typ...rein Venentechnisch sagte man mir es sei alles ok, ich nehme seit 3 Wochen keine Pille mehr ( davor Maxim) , habe keine Kinder, meine Mutter hat zwar besenreiser , aber die Phebologin meinte sie kann mom bei mir noch keine Veränderungen erkennen....ich rauche nicht, bin sehr schlank...ernähre mich gesund...irgendeiner eine Ahnung? meine Mutter sagte ich solle mir mal Beinwell-Extrakt und Zitrone auf die Ader drauf machen, aber nicht massieren oder so...sondern so draufklopfen....was mir auch aufgefallen ist, ist das die Ader morgens ganz frph un abends ganz spät am wenigsten sichtbar ist, am meisten zu sehen und zu ertasten ist sie nach dem Sport bzw. während meiner Arbeit,,,^^

...zur Frage

Kann man von Gebärmutterhalskrebs sterben?

Hallo, meine Mama ist 54 Jahre alt, Raucherin seit 40 Jahren und hat WAHRSCHEINLICH Gebärmutterhalskrebs, da Sie ihre Periode sehr stark bekommen hat, obwohl man in Ihrem Alter sie eigentlich nicht mehr bekommt... Sie war beim Arzt und ein Tag darauf hat Sie gleich eine Narkose bekommen..Ich weiß nicht genau was der Arzt gemacht hat, Sie hat es mir nur so beschrieben, dass der Arzt ihre Speiseröhre ein Stück zurück geschoben hat mit einer Art dicken Nadel/Schlauch, etc. damit die Lunge nicht beschädigt wird. Ich kann es nicht genau beschreiben, ich verstehe es nicht. Auf jeden Fall hat der Arzt gesagt Sie muss 8 Tage abwarten dann wissen Sie ob Sie nun Zervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs) hat oder nicht... Ich kann nicht abwarten, da Ich wirklich einfach nur Angst habe.. Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen Danke im Voraus.

...zur Frage

Immer wieder Verstopfung aber keine Magenschmerzen/Krämpfe?

Hallo,ich w 22 hatte vor c.a 3 Wochen mittelstarke Bauchkrämpfe die jedoch weg sind. Diese hielten 5 Tage an und ich konnte sie mit Tee behandeln. Allerdings habe ich seit ein paar Wochen kein Hungergefühl und Verstopfung dazu. Letzte Woche hatte ich sie 3 Tage durchgehend und konnte erst Freitag aufs Klo,aber nur mit Hilfe von Minztee. Von alleine geht nichts,da ich keinen Drang verspüre,obwohl ich viel trinke,langsam esse und viel Ballaststoffe zu mir nehme. Auch wenns schön ist Tee zu trinken,allerdings kann es nicht sein das die Verstopfung nur so zu handhaben ist. Kann es vielleicht sein,das es vom späteren Essen herkommt? Seit kurzem gibts erst gegen 8/9 Uhr Abend Mittagessen! und ich las das der Magen sich irgendwann dran gewöhnt nix mehr zu bekommen und man deshalb kein Hungerfühl verspürt. Ich fühle mich auch ganz normal(außer bisschen Schnupfen und Halsschmerzen),Magenschmerzen oder sonstiges habe ich nicht,deshalb wundert es mich. Zudem habe ich riesen Angst vor einem Darmverschluss.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?