Warum bekommt man ein Blackout vom Alkohol?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Alkohol setzt unter anderem jene Botenstoffe verstärkt frei, die zum Belohnungssystem gehören – vor allem Dopamin, Serotonin und Endorphine.

Die Ausschüttung der Botenstoffe im Belohnungssystem wird irgendwann gehemmt – so wie alle Gehirnaktivitäten mit zunehmender Alkoholmenge. Verantwortlich für diese Hemmung ist der Einfluss des Alkohols auf zwei Transmittersysteme, die das natürliche Gleichgewicht von Aktivität und Dämpfung im Gehirn steuern. Alkohol bringt dieses Gleichgewicht durcheinander – am Ende setzt sich die dämpfende Wirkung durch.

Das eine Transmittersystem, das unter Einfluss gerät, ist das Glutamat-System. Es ist für die Aktivität im Gehirn zuständig. Binden sich Alkoholmoleküle an Glutamatrezeptoren, wird diese Aktivität gebremst. Die Nervenimpulse nehmen ab.

Das zweite Transmittersystem, das durch Alkohol beeinflusst wird, ist das GABA-System. GABA-Moleküle dämpfen die Gehirnaktivität. Docken Alkoholmoleküle an den GABA-Rezeptoren an, nimmt diese Dämpfung noch zu.

Das wirkt, zusammen mit der Hemmung des Glutamat-Systems, wie eine Bremse für die Abläufe im Gehirn.

Quelle: Sendung "Quarks" vom wdr

Normalerweise bekommt man keinen Blackout, wenn man nur wenig getrunken hat. Es gibt aber Menschen, die Alkohol überhaupt nicht vertragen können, vielleicht gehört deine Freundin dazu. Besonders asiatische Bevölkerungen wie Japaner, Chinesen, Vietnamesen und Koreaner zeigen die Symptome einer Alkoholintoleranz, sie haben eine gestörte Verstoffwechselung von Alkohol.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass ihr jemand ko-Tropfen in den Drink getan hat.

Hat er asiatisches Blut? Den meisten Asiaten, wie auch den Nord- und Südamerikanischen Indiandern, fehlt ein enzym zum Alkoholabbau, weshalb Ethanol bei ihnen 10X schneller, und stärker wirkt.

PS: Diverse Medikamente, zum Beispiel Psychopharmaka vom Benzodiazepintypus, sind dafür bekannt in Verbindung mit Alkohol amnestische Episoden auszulösen.

Mal vorsichtig fragen, was er so nimmt.

0

hm ich hab genau das selbe problem. komischerweise, eigentlich immer wenn ich feiern bin, hab ich blackouts. und denn mache ich komplett blöde sachen die ich im nüchternen zustand nie gemacht hätte. wie beleidigungen oder will mit einem kollegen scherzen, und kann dabei sehr schnell verletzend werden. denn merk ich auch gar nich dass das falsch ist... und am nächsten tag bereu ich andauernd irgendwelche sachen. jedes mal. das ist recht ärgerlich, um es nur milde auszudrücken. das problem dabei ist dass ich mich nicht wirklich betrunken fühle. selbst wenn ich mir vorher vor nehme nicht so viel zu trinken, bleibt es nie dabei. oft kommen die blackouts sogar wenn ich nicht viel getrunken habe. also nicht extrem viel, sodass es erst kommt wenn ich besoffen sein müsste. also donnerstag zB habe ich grade mal 3 mischungen und vielleicht 2 biere getrunken und weiß von dem abend so gut wie gar nichts mehr, obwohl ich in der disko war... gestern habe ich 3 biere und 2 mischungen getrunken und habe denn auch direkt wieder einen blackout bekommen... ich habe sogar eine frau in der disko geküsst, wovon ich nichts wusste. ich wusste aber noch dass ich mich mit ihr unterhalten hatte. und an sowas würde man sich ja gerne erinnern. müsste man sich an solche sachen nicht erst recht erinnern, vor allem weil man ja noch wusste was kurz davor ist? und zB wie bei dem kuss, dass es ein besonderer moment ist...?

ich dachte immer dass ich nicht süchtig nach alkohol bin, weil ich auch nicht viel trinke, nicht zu oft und auch nicht wirklich gerne stärkeren alkohol trinke. ich trinke schon sehr gerne bier, weil es mir einfach gut schmeckt, und am wochenende halt weil man feiern ist. dazu muss ich sagen dass ich schon oft feiern bin. also auf jeden fall jedes wochenende mindestens ein mal...

und einige merkmale einer sucht sind auch vorhanden. zB wenn ich ein bier getrunken hab, denn will ich meistens noch eins. oft will ich denn auch nicht unbedingt mehr als 2 biere trinken. aber ab und zu kommt es schon vor dass ich denn auch mehr trinken will. aber ganz aufhören will ich auch nicht unbedingt. es ist echt ätzend wenn man auf einer feier nüchtern ist. man hat nicht den selben spaß, und vor allem nervt das betrunkene gerede von besoffenen wenn man selber nüchtern ist. denn ist eine feier schon vermasselt. aber so kann das nicht weiter gehen mit den blackouts. vor allem die machen das gehirn ja richtig kaputt. aber ich bin 24 und will nicht auf´s feiern verzichten. oft trink ich auch zuhause auch nur mit irgendwelchen mädels. auch das wäre nicht mehr so wie es jetzt ist ^^

so alleine habe ich mich glaube ich noch nie betrunken. also hatte nie das gefühl dass ich getrunken hab weil ich es musste. sondern einfach weil man mit freunden halt mehr spaß erleben möchte. naja und halt das bierchen zwischendurch...

ich bin ratlos... gibts da nicht mittlerweile irgendwelche medikamente gegen oder methoden wie hypnose oder ähnliches? die wissenschaft geht doch so schnell voran ;P

also zügeln muss ich mich auf jeden fall, das weiß ich selber. wenn ich das gefühl vom betrunken sein wieder hätte, würde ich bestimmt nicht mehr so viel trinken. das ist echt fürn A****

wäre super wenn ihr da was wüsstet...

Hallo, ich hatte selber auch schon ein paar mal ein Blackout wegen zu viel Alkohol und kenne auch Leute denen sowas sehr oft (schon nach 2, 3 Getränken) passiert. Die Antwort darauf, wie so etwas passieren kann, ist zwar ziemlich interessant nur leider etwas unverständlich für mich. Was ich gern wissen würde ist, sind die Informationen was man zu der Zeit getan hat für immer verloren (also sozusagen "die Gehirnzelle die das wusste ist alkoholbedingt gestorben"), oder sind sie noch irgendwo in unserem Unterbewusstsein gespeichert? Ich finde es immer wieder sehr beunruhigen nicht mehr zu wissen was ich gesagt oder getan habe und würde mich über jeden Vorschlag freuen wie ich mir das "Vergessene" wieder ins Gedächtnis rufen könnte.

Lieber Gast,

wenn Du zu einem Thema selbst eine Frage stellen möchtest, musst Du Dir nur einen Account anlegen. Das geht sehr schnell und ist kostenlos. Einfach registrieren und schon kannst Du für alle sichtbare Fragen selbst stellen. Hier werden nur wenige auf Deine Frage aufmerksam werden.

Viele Grüße

Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?