Warum bekommen soviele Leute neuerdings so starke Schwellungen von Mückenstichen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke mal, dass auch die Mücken ein Opfer der Umweltverschmutzung sein können. Sie haben möglicherweise Giftstoffe auf und in sich, die sie dann weitergeben.

Ich (m, 40 J.) habe seit ca. 5 Jahren ähnliche Erfahrungen gemacht. Mückenstiche führten beim mir seit jeher zu lokalen Schwellungen (2€-Stück groß, geschwollene Finger, Ohren, Augenlider etc). Seit, wie gesagt, ca. 5 Jahren habe ich allerdings 1-2 mal pro Jahr dermaßen heftige Reaktionen, dass ich richtig Angst bekomme. Überwiegend werde ich dann durch die Socken in der Nähe der Fußknöchel gestochen. Fuß und Unterschenkel schwellen dann beängstigend stark an. Ein Stich in der Nähe des Handgelenkes ließ mir mal den ganzen Arm anschwellen. Mein Arzt hat mir beim ersten mal (roter Streifen Bein aufwärts) nur eine Salbe verschrieben. Gezielt auf Antibiotika angesprochen meinte er sinngemäß: "nicht nötig, keine bakterielle Infektion, bringt nichts". Seit dem gehe ich damit nicht mehr zum Arzt, geht nach 3 Tagen auch wieder weg. So einen roten Streifen hatte ich seit dem auch nich mehr. Mich würde aber auch mal interessieren, was da los ist. Das Phänomen kenne ich von früher nicht.

Die Mücken sitzen nicht nur auf menschlicher Haut, sondern auch auf Blüten. Viele Blüten sind mit Giften bespritzt. Die Mücken haben dieses Gift auch an sich haften und bringen es so zum Menschen. Der reagiert natürlich dann allergisch - mit großen "Beulen."

Was sind das für starke Brust-/ Rückenschmerzen?

Hallo Leute, habe seid 3 Tage eine Starke Lymphknoten entzündung wobei ich es schwer habe zu schlücken. Davon ab habe ich seit Heute Morgen konstant starke probleme beim Essen/Trinken/Tief Einatmen / aufstoßen geschweige denn auf dem Rückwn liegen oder sitzten/stehen. Nur wenn ich auf denn Bauch liege scheinen die schmerzen für ne Zeit zu verschwinden. Der schmerz ist erst so im oberen Brustkorb Bereich und plötzchen zwischen und an meinen schulternblättern. Habe schon Rotlicht/ Warme Salbe/ Tabletten und ein paar Dehn übungen die ich kenne probiert die vielleicht einen Wirbel wieder einrenken könnten aber nichts hat geholfen. Ich weiß viele würden mir jetzt raten geh doch zum Arzt usw. aber ich möchte gerne Tipps und vielleicht Ideen von euch haben was diese beschwerden sein könnten und was es für weiter Dehn übungen es gibt. Zum Arzt muss ich so oder so in 2 Tagen. ( zur Info ich Arbeite im Logistik Bereich)

Vielen Dank im Vorraus! :)

...zur Frage

Weisheitszahn-OP, verhalte ich mich richtig?

Hallo,

hatte heute früh einen Weisheitszahn entfernt bekommen, (OP), der lag ziemlich quer mit Widerhaken. Der Arzt hat gesagt, das da soviele Gefäße lang liefen, das das Blut wohl mehr als üblich gespritzt habe, er hats genäht und ich kriege Antibiotikum, um eine Entzündung zu vermeiden. Als die Betäubung nachliess, fingen die Schmerzen an und die Schwellung hat schön begonnen. An der Wunde selber und an der Backe, ist alles dick geworden, kriege den Mund nicht richtig zu, da meine Zähne so auf den wunden Bereich beissen würden :( ist das normal, man sieht ja immer nur dicke Backen, aber ist eigentl.logisch das auch der Bereich um die Wunde mit anschwillen muss, oder? Ich kühle und lege auch Kühlpausen ein, mehr kann ich da wohl nicht machen, oder? Zum spülen hat er mir nichts gegeben, ich nehme als Schmerzmittel Novalgin Tropfen ein, die auch wirken, aber trotzdem ist der Schmerz noch leicht da - ist das immer so, das ein gewisser Restschmerz bleibt? Ich will mich nicht dazu noch mit Ibu 600 vollpumpen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?