Warum ändert sich bei Menschen manchmal die Haarfarbe?

1 Antwort

"Die Melanozyten färben die Haarfollikel mit Melanin, der selben Substanz, von der die Hautfarbe abhängt. Die Färbung durchdringt den Haarfollikel, so dass einmal gewachsenes Haar seine Farbe nicht mehr ändert. Melanin wird in zwei Grundfarben produziert, die sich bei jedem Menschen zu einem bestimmten Farbton vermischen, der entweder dunkel, hell oder irgendeine Mischform ist. Die Haarfarbe ändert sich meistens etwas, wenn die Melanozyten reifen; im allgemeinen wird sie ein wenig dunkler. Mit zunehmenden Alter aber fangen die Melanozyten an, schrittweise zu degenerieren und produzieren dann langsam keine Pigmente mehr. Funktionstüchtige Melanozyten produzieren Haare noch teilweise in irgendeiner Schattierung von Grau. Sobald aber die Funktion der Melanozyten ganz eingestellt ist , wird das Haar farblos bzw. weiss. Im Übrigen werden Frauen im Allgemeinen früher grau als Männer, obwohl es bei Frauen in dieser Hinsicht dieselben Unterschiede gibt wie bei Männern. So gibt es Frauen, die bereits mit Anfang 20 grau wirken, und ältere Frauen, die noch mit 60 ihre natürliche Haarfarbe haben. Das blonde im Sommer besonders blond werden hängt einfach an der Bleichwirkung der Sonne. Früher hat man weiße Wäsche direkt in die Sonne gehängt um die Bleichwirkung der Sonne zu nutzen und die Wäsche besonders weiß zu machen. Auch wenn du irgendwas im Auto den ganzen Sommer liegen läßt wo die Sonne hinkommt bleicht es aus."

Potenzieller Mörder?

Hallo liebe Comunity. Ich wende mich Heute an euch um eure Meinung einmal zu erfahren und eventuelle vergleichbare Fälle zu hören. Ich bin 21 Jahre alt und habe einen besten Freund mit dem ich aufgewachsen bin. Ich lernte ihn im Kindergarten kennen und seit dem sind wir unzertrännlich. Zu seiner Person: Er ist hoch inteligent er und ich gingen auf ein Gymnasium wahren auch anfangs in einer Klasse bis er Anfing die Klassen zu überspringen insgesamt wahren es 2. War schon immer ein wenig neidisch auf ihn weil es bei ihm so einfach aussah und ich echt lernen musste um am Schluß meinen Abschluss zu bekommen und damit mein Abi. Doch er machte die ganzen sachen ganz locker selbst das Abi machte er mit einem Notendurchschnitt von 1,2 ( von meinem brauchen wir erst garnicht anzufangen :D ) Aufedenfall war Basti noch nie so wie die meisten unserer generation. Schon früh darmals in der Grundschule fing Basti mit unserer lehrerin an über den Tod zu sprechen, das war in der 4 klasse. Er kommt aus einem für mich ziemlich merkwürdigen Familienverhltnis. Die Mutter vor langer zeit abgehauen als wir in der 2 klasse wahren und der Vater stndig unzufrieden mit ihm und verdammt streng warum schläge da mal nicht ausbliben. Als wir uns damals für Pokemon interessierten fing Basti an sich für sachen wie Paranormales und dieses ganze zeit zu interessieren. Basti hatte auch schon immer einen ziemlich merkwürdigen aber doch Logischen blick auf diese Welt und dem Abschaum der auf ihr lebt. Womit er uns Menschen meint. Manche von euch mögen jetzt denken Manisch depressiv aber nein denn er bezeichnet sich damit selbst auch. Naja Basti war schon immer ziemlich still und erzählte den Menschen in seiner Umgebung immer nur das was zu hören wollen und das nötigste. Nur mir vertraut er sagt er zumindest. Also erzählt er mir als einziger schon seit vielen Jahren all seine Gedanken die mich manchmal wirklich schocken. In seinen Augen und in dem was er sagt erkennt man einen hauch von bloßem Hass wenn ich es mal so sagen kann, manchmal glaube ich, ich würde mich mit einem Monster unterhalten. Aber dazu ist nichts was er sagt überzogen oder unrealistich sondern alles pure Logik und durchdacht so sehr das es sehr viel sinn macht. Trotzdem aber beängstigend ist. Dadurch das Basti eigentlich echt gut aussieht und seine eher verschloßene Art hatte er auch schon ziemliche viele Frauen/Freundinen. Doch als wir 16 waren lernte er ein Mädchen kennen welches ihn seit dem wirklich unheimlich gemacht hat. Er sagte damlas schon sie sei die Liebe seinen Lebens und Basti ist kein Typ der irgendwas von der Liebe hält. Sie machte damals nach 4 Monaten mit ihm schluß. Was zur folge hatte das Basti nur noch wütender wurde, aber disen part überspringen wir jetzt mal. Vor 5 monaten kamen sie wieder zusammen 5 jahre später. Also dieses Jahr doch sie machte wieder mit ihm schluß... Nun redet Basti auch nicht mehr mit mir ich sieht mich nur noch an aber das auf eine wahrlich beängstigende art.

...zur Frage

Kloß im Hals,Gelenkschmerzen usw.

Hallo, ich bin es mal wieder,jetzt hatte ich mal 4 Tage meine Ruhe jetzt fängt alles wieder von vorne an,ich werde nochmal beschreiben,vieleicht hat jemand noch eine Idee: ich habe mehrmals am Tage einen Kloß im Hals,mir schmerzen alle Knochen,ich kann morgens nach dem Aufstehen nicht Auftreten,nach ein paar Schritten geht es,meine Handgelenke und die Finger Schmerzen so ,das ich kaum etwas machen kann,mein Rücken schmerzt sehr,mehrmals am Tage wird mein Rechter Knöchel am Fuß spürbar heiß,ist nach wenigen sekunden wieder weg,ich habe stiche im ganzen Körper immer etappenweise an verschiedenden Stellen,mir ist ab und zu Schlecht,und ich bin nur noch Müde,es herscht ein richtiges unwohlsein,beim Schlucken höre ich geräusche in meinem Hals,folgende Ärzte habe ich besucht: Nuklearmediziener(Schildrüsenuntersuchung)er sagte eine Schilddrüse wäre etwas größer,und ich hätte einen Knoten,beides wäre aber nicht ungewöhnliches hätte viele Menschen,auf die Blutwerte warte ich noch! dann war ich beim Rheumatologen,Kadiologen,Lungenfacharzt,Orthopäden(der hat mir gesagt das es ein Muskuläres Problem wäre,er verschrieb mir ein Elektogerät was ich jeden Abend nutzen soll,und dazu bekam ich einen Rhebilationtraining verschrieben,dieses mache ich natürlich ganz brav,desweiteren mache ich jeden 2 Tag Nordic Walking,aber Gesundheitlich Ändert sich nichts,ich ich bin seit ca. 8 Wochen in der Psyologischen behandlung die hat mit 35 mg Amitriptylin-dura Verschrieben die ich natürlich auch jeden abend einnehme,sie sagte das wäre eine Psychische Problem,natürlich war ich schon bei einigen Heilpraktiker ,Otheropaten,und beim HNO Arzt,der mir eine Nebenhöhlenentzündung schon Anfang des Jahres Dianostizierte nehme da immer noch Kortisonspray ,er sagt immer die ganzen Schmerzen mit Kloß im Hals usw. wären seine Baustellen was ich jetzt langsam nicht mehr glaube,ich habe jetzt in diesem jahr schon weit aus mehr wie 2500 Euro für Ärzte und Medikamente ausgegeben,hat jemand eine Idee was ich noch machen kann. Vielen dank für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?