Probleme mit Fußgelenk: War schon bei mehreren Ärzten und keiner kann mir wirklich helfen - was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das mit dem Laufband halte ich bei deinem Gesundheitszustand für kontraproduktiv.

Wenn du abnehmen willst, dann versuche das in erster Linie über die Ernährung, die ist zu 80% für Übergewicht verantwortlich. Sport kann nur mit 20% dagegen steuern.

Man kann also auch ohne Sport abnehmen, wenn man sich entsprechend ernährt.

Nun zu deinen Füßen. Ich würde dir anfangs zu täglichen Fußbädern raten oder zumindestens 2 mal die Woche, mit Schwefelbad oder Eichenrinde.

Nach 10 Minuten nimmst du einen Fuß in die Hände und versuchst deine Finger zwischen die Zehen zu schieben. Notfalls mit der anderen Hand die Zehen auseinander ziehen.

Danach legst du die Hand über die Zehen und biegst sie nach vorn und zurück. Das gleiche mit den Ballen und beiden Händen.

Setze deinen Daumen an der Ferse an und arbeite ihn drückend nach oben bis unter die große Zehe. Bei Schmerzen verweile da etwas länger, immer drücken und nachgeben.

Zum Abschluss reibe mit der Handfläche mit Druck die Fußsohle hoch und runter, dann den anderen Fuß.

Für die Knöchel ist der Fersensitz sehr gut geeignet. Knie dich hin und setze dich vorsichtig auf die Fersen, stütze dich nach vorn mit den Händen ab, damit du jederzeit anhalten kannst.

Wenn es geht, bleibe solange sitzen wie du kannst und übe das täglich, am besten früh und abends und weite die Zeit immer weiter aus.

Zu weiteren sportlichen Aktivitäten, befrage deinen Arzt und lass dir Krankengymnastik verschreiben, die du dann auch zu Hause ausübst.

Erst wenn es dir besser geht solltest du weitere Aktivitäten einbeziehen, bis dahin reichen 10000 Schritte am Tag, Treppensteigen, Fahrradfahren. Aber immer moderat, beginne mit wenig und steigere es , wenn es gut geht.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo schumi15,

du musst unbedingt dran bleiben und abnehmen, damit sich dein Gesundheitszustand verbessert. Mit dem Laufband bist du schon mal gut ausgestattet um Sport zu treiben.

Ich leide auch gerne unter Gelenkschmerzen, wenn ich Sport treibe. Ich habe für mich jetzt ein homöopatisches Arzneimittel gefunden, das bei mir sehr gut hilft, ich nehme Rheumagil. Probiers mal aus, kann ja nicht schaden, denn die haben keinerlei Nebenwirkung.

Chemische Mittel würde ich dir nicht empfehlen, da die Nebenwirkungen nicht unerheblich sind, vor allem wenn man die Mittelchen öfter einnehmen muss.

Du kannst dann sicherlich auch wieder ohne Schmerzen Schwimmen gehen, denn am schönsten ist Sport, wenn er abwechslungsreich ist.

Viel Erfolg dabei und halte durch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst unbedingt Gymnastik machen. Die Muskeln dehnen und kräftigen, Gelenke gezielt durchbewegen.

Dein ganzes Muskel-Skelett-System ist ja völlig aus dem Gleichgewicht - Stichwort arthro-muskuläre Dysbalancen.

Such dir anfangs evtl. einen guten Chiropraktiker oder Masseur und dann mach weiter mit Gymnastik, Yoga, Pilates o.ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?