War das ein Wurm

1 Antwort

Hallo, was Du hier beschreibst, hört sich schon nach Wurmbefall an. Ich hatte schon mal Bandwürmer, die sehen aus wie lange, dünne Fäden! Ich weiß leider nicht, wie sich die Behandlung, die Du gerade hinter Dir hast, auswirkt . Ich würde mal paar Tage abwarten und wenn Du wieder fadenähnliche Ausscheidungen hast, nochmal zum Arzt gehen. Vielleicht hast Du das Pech, und hast mehrere Parasiten. Alles Gute Gerda

Hallo Gerda, danke erstmal für Deine Antwort. :) Sind Bandwürmer nicht eher flach? Ich hab eben nochmal in die Packungsbeilage von Vermox geguckt. Bei Spulwürmern hätten wohl sogar 3 Tage jeweils eine Tablette ausgereicht (das haben wir ja nun sogar 2x gemacht). bei bandwürmern hätten es 3 Tage lang jeweils 6 Tabletten sein müssen.

Scheidet man denn, wenn man Bandwürmer oder Spulwürmer hat, regelmäßig Würmer aus oder kriegt man sie oft monatelang gar nicht zu Gesicht?

LG Nordstern

0
@Nordstern

Hallo Nordstern, ich bin jetzt nicht die Fachfrau in Sachen Wurmbefall. Meine Bandwürmer waren nicht flach. Es gibt aber auch noch andere Wurmarten, z.B. der Fadenwurm. Ich hatte nach meiner Wurmkur dirket im Anschluß 2 Tage sichtbare! abgestorbene Würmer im Stuhlgang. Ich weiß nicht, ob man die abgestorbenen Parasiten überhaupt immer sieht. Wie ich Deiner Schilderung entnehme, wirkt das Medikament gegen verschiedene Wurmarten, nur die Behandlungsdauer scheint unterschiedlich. Ich würde wirklich noch mal abwarten und dann nochmal Stuhlproben einschicken lassen. Ich wünsche Dir gute Besserung. Gerda

0
@gerdavh

Ich muss mal sehen. Nächste Woche sind wir im Urlaub. Wenn ich es vorher noch untergebracht bekomme, frage ich vielleicht diese Woche nochmal beim Arzt nach, ansonsten nach dem Urlaub.

0

Ich (Mädchen, 12 Jahre alt) hatte Madenwürmer vor einem Monat. Heute habe ich im Schlüpfer einen Madenwurm gesehen - was tun?

...zur Frage

Blut im Stuhl seit 2,5 Wochen

Hallo leute; VORAB: war gerade beim Hausarzt Ich brauch echt ein paar beruhigende Worte da mich das zuenlich bedrueckt.

Und Zwar hab ich ca seit 2,5 wochen blut im stuhl taeglich seitdem. Mal ist es wenig mal mehr ich kann es mir selber nicht erklaeren. Sowohl im stuhl als auch am after. Hab kein Durchfall, keine bauchschmerzen oder Krämpfe, lediglich ist die konsitenz von jedem Stuhlgang bisschen anders aber nicht fluessig. Form ist normal manchmal etwas schmalere ausscheidung mehr nicht. Der arzt hat es "abgetastet" und meinte er fuehle so nix so koennen es auch keine hämorrhoiden sein denk ich; habe keine schmerzen nur lediglich manchmal bisschen beim Vorgang drücken. Er meinte auch das ich fuer andere krankheiten nich zu junge waere eigentlich (bin 22). Er hat mir zäpfchen verschrieben. Was habe ich dann? Hatte das jemand schonmal von euch? Habe schon angst auf toilette zu gehen. sonst fuehle ich recht gut bis auf die erkältung die ich mir gestern geholt hab^^.

Trotzdem macht mir das ganze mega sorgen ich kann nachts nicht schlafen und an nix anderes denken ich haette es nicht googlen durfen:p.

Bitte nur ernst gemeinte antworten mir gehts psychisch echt dreckig keine richtige klarheiten = keine beruhigung .

Bitte hilft mir!

...zur Frage

Viel Blut im Stuhl...Magendarm-Spiegelung schon hinter mir

Ich frage jetzt mal hier nach, Ärzte haben ja schon zu.

Ich war gerade auf Toilette, hatte ganz normalen Stuhlgang. Weich, keine Schmerzen beim drücken oder ausscheiden des Kots. Dann auf einmal sah ich am Toilettenpapier Blut Oo Ich dachte zuerst, ich hätte meine Tage, was aber auch gar nicht sein kann, hatte die erst vor 2 Wochen. Auch in der Toilette lag Blut und auch nach mehrmaligen abwischen war noch Blut am Papier.

Das gleiche hatte Ich schon mal, war dann auch beim Arzt und wurde untersucht. Es wurde nichts gefunden. Hämoriden würden ja auch weh tun, so wie Ich das von meiner Mutter weiß.

Was soll Ich denn jetzt machen? Ich hatte auch keinen Analverkehr oder sonstiges. Krankenhaus? Nächsten Stuhlgang abwarten? Habt ihr ne Idee?

Vielen Dank im voraus :)

...zur Frage

Wurmbefall? Könnte mir jemand der Ahnung hat helfen?

Hallo...

Erst mal ein freundliches Hallo! Mein Name ist ein Produkt meines zynischen Sarkasmus, ich trolle nicht, ich habe ein wirklich ernstes Anliegen.

Ich bin 27 Jahre alt, 1,85m groß und relativ normal gebaut (eigentlich um die 85 Kilo, mal etwas mehr). Ich habe oft mit Tieren zu tun (Hier mal ne Katze schmusen, da mal einen Hund streicheln. Außerdem haben meine Eltern große Hunde, mit denen ich enger in Kontakt trete. Ich esse viel Gemüse, Pilze eher weniger (Selbstgepflückte). Seit Herbst letzten Jahres geht es mit mir diffus bergab. Ich habe manchmal Kreislaufprobleme, teilweise mit Schwindel kombiniert. Ich habe seit Weihnachten mein Gewicht reduziert auf knapp unter 80 Kilo. Dazu muss ich sagen, dass ich meine Lebensweise etwas umgestellt habe wegen dieser diffusen Symptomatik, das heißt, ich trinke fast kein Bier mehr und esse kaum noch wirklich fettig. Auf meine 2400 Kcal komme ich trotzdem laut Zählungen. Nichtsdestotrotz purzeln die Kilos immer weiter, langsam aber stetig. Zu meiner Symptomatik kommen kaum greifbare Empfindungsstörungen und dieses "Watte-im-Kopf-Gefühl", als schaute man durch eine Scheibe in die Welt. Was vielleicht die deutlichsten Zeichen für einen Wurmbefall sein könnten: Ich habe schon einige Zeit ein Afterjucken, mal sehr dezent, mal ziemlich intensiv. Heute ist mir etwas übel, die Symptome sind wieder mittelmäßig ausgeprägt.

Nun zum Grund meiner Anmeldung und der Fragestellung...

Ich habe gerade nach dem Stuhlgang aus reinem Interesse mal etwas genauer hingesehen, da ich las, dass man eventuell Eipakete eines Bandwurmes sehen könnte. Für alle, die bis hier gelesen haben: ich trug selbstverständlich Einmalhandschuhe und habe mit Zahnstochern gearbeitet und alles gründlich desinfiziert. Also, zurück zur Stuhluntersuchung. Ich entdeckte Schleim und kleine weißliche Punkte. Die offensichtlichen Punkte scheinen Sesamkörnchen zu sein, sie sind glatt, hellbeige und elliptisch, tropfenförmig geformt. Allerdings entdeckte ich dann einen etwa 2 bis 3 mm großen Gegenstand. Dieser könnte von der Form her ein Blumensamen sein, ist beige bis bräunlich und leicht unregelmäßig in der Oberfläche, fast geschuppt. Als ich auf dem Teil rumdrückte (Handschuhe und Zahnstocher!), platzte es auf und ein strahlend weißes "Würmchen" kam zum Vorschein.

Wenn es genehm ist (ich will die magenschwachen hier nicht kaputt machen), könnte ich eine Nahaufnahme davon posten. Es ist ja auch extrahiert und schaut weniger eklig aus. Wobei, sollte es ein Anzeichen für Würmer sein, ist es widerlich.

Gibt es hier jemanden, der sich ernsthaft damit auskennt und mir anhand meiner Beschreibung und eventuell Fotos Aufschluss geben kann?

Selbstverständlich bin ich bereits in ärztlicher Behandlung und werde eine Probe abgeben mit spezifischem Hinweis! Ich hätte nur gern zur "Beruhigung" eine erste Einschätzung.

Ich danke im Voraus!

Edit: Meine Verdauung ist recht unbeständig, neigt oft zum Durchfall.

...zur Frage

Habe ich einen Parasit?

Gestern beim Duschen habe ich bemerkt das etwas aus meinem Po hing, ich hab total Panik bekommen und musste es wohl oder übel raus ziehen, es war ein brauner Faden, ich hab ihn sofort weggespült. Danach war mein Tag gelaufen und ich musste die ganze Zeit weinen weil Würmer zu haben ist das schlimmste für mich. Später habe ich mich auf Toilette getraut und in meinem Stuhl war nichts zu sehen. Ich hab auch keine Beschwerden oder Symptome. Zum Arzt kann ich erst in ein paar Tagen. Vor einem Jahr dachte ich schon mal das ich Würmer habe und habe mir lauter Scheinsymptome eingebildet. Kann mir jemand vielleicht einen Rat geben oder eine beruhigende Erklärung für sowas?

...zur Frage

weisse "nester" im stuhl

Hallo bis vorletzte woche hatte ich ca 2 wochen lang leichte verstopfung, danach ca 3 tage übelkeit und jetzt durchfallartige beschwerden, dh ich muss wie beim durchfall ganz dringend auf die toilette, dann kommt erst ein bischen schleim und dann ganz normaler aber "klumpiger" stuhlgang. heute habe ich zufällig gesehen, dass auf den klumpen jeweils ca 5 cent große weisse "nester" drauf waren, die sahen aus wie schimmel oder nester mit winzigen eiern. der stuhl war auch teilweise ziemlich hell - weiss verfärbt, schon ungewöhnlich. letzte woche hab ich schon mal weisse teile im stuhl gesehen, das waren aber nur so einzelne "reiskörner".

frage: können das würmer sein? da ich letzte woche auch am after jucken hatte habe ich helmex genommen, aber ausser dass mein bauch am nächsten tag total aufgebläht war ist mir nichts weiter aufgefallen. auch mein freund hat keine beschwerden.

oder candida? habe mal von solchen "nestern" gelesen, aber sehen die so aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?