Wann zum Frauenarzt

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo!

Ich schließe mich der Antwort von @Der Gast an, selbstverständlich brauchst du nicht zum Frauenarzt, wenn du keine Beschwerden hast.

Was du machen kannst, wäre eine Überlegung, ob du an den kostenlosen Krebsvorsorgeuntersuchungen teilnehmen möchtest, du kannst dich darüber informieren im Netz und dann entscheiden. Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elliellen
15.09.2014, 11:23

Dankeschön für den Stern, ich freue mich sehr und wünsche dir alles Gute!

0

Gehst Du regelmäßig zum Zahnarzt, zur Kontrolle? Obwohl Du keine Zahnmerzen hast? So ähnlich ist das mit dem Frauenarzt.

Kaum eine Frau ist seit der Pubertät beschwerdefrei, was gynäkologische Probleme angeht. Insofern freu Dich, dass Du noch nie einen Grund hattest, zum Frauenarzt zu gehen. Mir persönlich sind übrigens Frauenärztinnen lieber. Aber Du kannst nicht wissen, ob nicht doch einmal etwas ist: Periode ist verändert, Ausfluß, Schmerzen, so was halt. Dann ist es gut, wenn man "seinen" Arzt bereits kennengelernt hat und dort als Patientin eingetragen ist. Sich im Akutfall einen suchen zu müssen, unter Zeitdruck, ist nicht so prickelnd. Die "Chemie" zwischen Euch sollte auch stimmen, ehe Du Dich an so intimen Stellen untersuchen lässt.

Was bei der ersten Untersuchung so abläuft und wie Du Dich vorbereiten kannst, ist hier recht gut beschrieben:

http://www.sexmedpedia.com/artikel/das-erste-mal-zur-gynaekologischen-untersuchung

Mein Rat wäre: suche Dir ohne Zeitdruck eine/n Gynäkologen/gin Deines Vertrauens. Beim Erstgespräch musst Du Dich nicht ausziehen, wenn Du das nicht willst! Lass nachschauen, ob alles okay bei Dir ist, und suche ihn/sie dann 1x jährlich "zur Kontrolle" auf, auch wenn Du keine Beschwerden oder Wünsche hast. Das gibt Dir die Sicherheit, auch in diesem Bereich gesund zu sein und zu wissen, wo Du hingehen kannst, wenn doch mal was sein sollte. Gerade eben deshalb, weil Du Angst vor dem ersten Besuch hast (musst Du übrigens nicht!), ist es besser, diesen nicht unter Druck absolvieren zu müssen. Denk bitte auch an die Vorsorgeuntersuchungen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir schon raten, regelmäßig zum Frauenarzt, also mindestens einmal jährlich zu gehen. Es wird dabei auch ein Abstrich gemacht und du bist so immer auf der sicheren Seite. Bei Frauen kann sich auch schon in jungen Jahren einiges entwickeln, auch oder gerade durch das Sexleben. Such dir doch am besten eine Frauenärztin in deiner Umgebung aus und mache einen Termin. Dann wird alles weiter von ihr festgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bambi1988
11.09.2014, 15:24

Macht man Ultraschall beim ersten Mal? Im Internet steht ja ist das aber zwingend notwendig.

0

Hallo, eine junge Frau von 25 sollte sich einmal im Jahr - einfach vorsorglich - bei einer Gynäkologin oder Gynäkologen untersuchen lassen. Wenn Du noch nie beim Frauenarzt warst, wird er erstmal eine gynäkoligische Untersuchung machen. Das ist vielen das erste Mal etwas unangenehm, aber Du musst Dir einfach sagen: Diese Ärztin/dieser Arzt macht das ständig und jeden Tag - also muss Dir das auch nicht peinlich sein. Evtl. wird er noch die Brust abtasten, ob da alles in Ordnung ist. Bei einer frauenärztlichen Untersuchung wird meist auch der Urin untersucht und der Blutdruck gemessen, also reine Routineuntersuchungen. Frag einfach Deine Freundinnen, ob sie Dir einen guten FA empfehlen können. Unter den gegebenen Umständen würde ich eine Gynäkologin wählen, vielleicht ist es für Dich angenehmer, von einer Frau untersucht zu weden. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spätestens, wenn du in das Alter kommst, wo man zur Krebsvorsorge gehen sollte, solltest du auch zum Frauenarzt gehen. Mir sind diese Besuche auch immer unangenehm, zugegeben. Aber es ist nun mal wichtig ab einem bestimmten Alter einmal jährlich zur Krebsvorsorge zu gehen. Noch hast du Zeit, aber verlier es nicht aus den Augen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keinen Frauenarzt brauchst, dann musst du auch nicht hingehen. So etwas ist freiwillig. Niemand kann dich zwingen. Irgendwann wird es nötig werden, weil du einen Krebsvorsorgetest machen solltest, aber das hat noch ein bischen Zeit. Wenn du allerdings schon mal üben willst, wie es ist beim Frauenarzt, dann tu das gerne. Dann bist du nicht so unvorbereitet, falls du dann doch mal hinmusst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schließe mich mal den Anderen Schreibern an, nur du hättest schon mit 29 Jhahren zum Gynäkologen gehen sollen, denn du hast ab den 20. Lebensjahr einmal jährlich ein Anrecht auf eine Krebsfrüherkennung.

siehe hier:

http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_krebsfrueherkennung-in-der-krankenversicherung-krebs-frueherkennungsuntersuchungen-beim-frauenarz_18.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bambi1988
11.09.2014, 09:25

ich bin 25

1
Kommentar von Mahut
11.09.2014, 12:05

Entschuldige bitte ich bin etwas gehandikapt ud kann meinen rechten Arm nicht richtig bewegen, darum hat sich der Schreibteufel eingeschlichen, ich meine nicht 29 Jahre sondern 20 Jahre.

2

Ohne Beschwerden muss man natürlich nicht zum Frauenarzt. Lediglich die Vorsorgeuntersuchungen verpasst du damit. Wenn du damit aber kein Problem hast, brauchst du nicht gehen.

Sobald du Beschwerden hast, schwanger werden willst, hormonell oder anderweitig verhüten willst [Kondome ausgenommen] musst du aber hin weil du dafür Rezepte brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mich Gerda nur anschließen: selbst wenn du keine Beschwerden hast, wäre ein Besuch bei einem Frauenarzt sicherlich einmal angebracht. Auch ich würde dir eine Frau empfehlen - ich selbst bin ganz sicher nicht prüde, aber die Untersuchung an solchen "delkaten" Stellen durch einen Mann empfinde ich noch immer als unangenehm ...

Unabhängig davon finde ich es jedoch schon ungewöhnlich, dass du in deinem Alter noch nie beim Frauenarzt warst. Hast du keinen Partner, brauchst du also keine Verhütungsmittel? Kommen deine Tage regelmäßig, hast du keine Beschwerden dabei, kommst du überall zurecht damit? Prima, wenn es so ist. Wenn nicht, wäre deine Frauenärztin genau der richtige Ansprechpartner dafür.

Falls du einen Grund für einen Termin brauchst/möchtest: mache einen zur allgemeinen Vorsorge aus. Wenn du dann bei der Ärztin bist und die dich fragt, was du von ihr möchtest, sage ruhig, dass du z.B. noch Jungfrau bist, eigentlich keine Beschwerden hast, aber dich einmal allgemein untersuchen lassen möchtest. Dann wirst du wahrscheinlich auf den berüchtigten Stuhl gesetzt und deine Vagina wird untersucht. Das erscheint einem komisch, aber eine gute Ärztin nimmt einem da die Scham. Dauert auch nur kurz. Dann werden z.B. die Brüste abgetastet, das wars dann im Allgemeinen schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bambi1988
11.09.2014, 08:16

Ich habe einen Partner und das schon seit sechs Jahren, aber wir haben noch nicht GV gehabt. Also hab ich keinen Grund gesehen. Aber zur Voruntersuchung sollte ich mal gehen.

3
Kommentar von DerGast
11.09.2014, 11:02
Hast du keinen Partner, brauchst du also keine Verhütungsmittel?

Für Kondome muss man üblicherweise nicht zum Arzt. ;)

1

Was möchtest Du wissen?