Wann wird Folsäure verordnet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Frage scheint klar gestellt - trotzdem weiß ich nicht, auf was Du eigentlich genau hinaus willst. Daher eine ebenso kurze Antwort:

Folsäure wird bei keiner Form von Krebs explizit als Therapeutikum verabreicht.

Es wird lediglich diskutiert, ob Folsäure Einfluss auf ein eventuelles Krebswachstum hat.

Eine Behandlung mit Folsäure kann bei geplanter Schwangerschaft vorgenommen werden.

Sie verwechseln das irgendwie.

Folsäure ist ein Vitamin und kein Chemotherapeutikum. Das Medikament Methotrexat (MTX) ist ein Folsäureantagonist und wird u.a. als Chemotherapeutikum eingesetzt. Es blockiert ein Enzym, das eigentlich Folsäure metabolisiert. In einigen Fällen werden sowohl MTX als auch Folsäure sequenziell gegeben - hier soll Folsäure die unerwünschten Wirkungen des MTX in der Blutbildung ausgleichen.

Folsäure wird meines Wissens nach in der Krebsbehandlung eingesetzt. Zumindest nicht von den Schulmedizinern. Kann ja sein, dass der eine oder andere Heilpraktiker auf Folsäure schwört, aber in der Schulmedizin spielt Folsäure nur bei einer geplanten Schwangerschaft und in den ersten Monaten der Schwangerschaft eine Rolle.

Was möchtest Du wissen?