Wann werden Milchzähne zu bleibenden Zähnen?

3 Antworten

Der Wechsel von Milchzähnen zum bleibenden Gebiss tritt durchschnittlich mit 6 Jahren ein. Er vollzieht sich über einen längeren Zeitraum hin, bis zur Pubertät. Aber dabei gibt es auch deutliche Abweichungen, es ist tatsächlich recht individuell.

So die letzten Milchzähne verlieren die Kinder - bzw. dann sind es schon Jugendliche, mit ungefähr 14 Jahren. Die letzten Zähne, die sie verlieren sind die Backenzähne. Es ist wichtig, dass das Milchgebiss immer tadellos gepflegt wird, damit die bleibenden Zähne nicht gleich mit Karies belastet werden.

Bei den Backenzähnen 5 und 6 sagen das schon die Namen: 6-Jahr-<molar und 12-Jahr-Molar.

Der Fünfer kommt, bevor andere Zähne ausfallen, deshalb wird er meist für einen Milchzahn gehalten. Dort bricht dann oft auch die erste Karies aus.

Schau auch mal hier rein: https://de.wikipedia.org/wiki/Molar_%28Zahn%29

Bei den anderen ist es total unterschiedlich. Eins meiner Kinder hatte mit 7 noch alle Milchzähne, ein anderes mit 7 schon fast keine Milchzähne mehr...

Dann kommt ew auch noch darauf an, ob die Zähne an der richtigen Stelle wachsern; wenn sie innerhalb oder außerhalb des Zahnbogens wachsen, werden die alten Zahnwurzeln nicht abgerieben, und so fallen die Milchzähne nicht von alleine aus, sondern müssen gezogen werden.

Bindegewebsschwäche bei 12-jährigem Jungen

bei meinem Sohn platzt an beiden Innenschenkeln das Bindegewebe. Bei mir fing es auch mit der Pubertät an. Ich hätte es meinem Sohn gerne erspart. Dachte eigentlich immer, dass eher Mädchen ein Problem damit haben. Gibt es in der zwischenzeit Methoden dies zu behandeln oder zumindest zu lindern? Wäre für einen Rat wirklich dankbar, denn ich würde meinem Sohn das Ganze gern ersparen.

...zur Frage

Wann ist die Händigkeit bei Kindern auszumachen?

Unser zweijähriger Sohn benutzt fast ausschließlich den linken Fuß beim Ballspielen, bei den Händen wechselt er jedoch ständig. Ab welchem Alter kann man eigentlich recht sicher sagen, ob ein Kind Links-/Rechtsfuß und Links-/ Rechtshänder ist?

...zur Frage

Ab wann dürfen Jugendliche ohne Bedenken Koffein zu sich nehmen

Wir habe einen 8 jährigen Sohn der weder Cola, Kaffee oder ähnliche koffeinhaltige Getränke bekommt. Letzens waren wir essen und der, schätzungsweise gleichaltrige Junge am Nebentisch trank Cola. Ab wann dürfen Kinder oder Jugendliche denn schon mal etwas koffeeinhaltiges zu sich nehmen? Gibt es da medizinische Befunde oder Untersuchungen zu?

...zur Frage

Zahnspangenbehandlung trotz Milchzähnen?

Hallo, bei meiner 10-jährigen Tochter wurde ein Kreuzbiss festgestellt und auch eine (geringfügige) Verschiebung der Zähne d. h. die Lücke zwischen den Vorderzähnen stimmt nicht mit der Lücke der unteren Schneidezähne überein.

Als Behandlung hat jetzt der Kieferorthopäde folgendes vorgeschlagen:

  1. für ca. 5 - 6 Monate ein Aktivator danach
  2. Speedbrackets für bis zu 2 Jahren danach
  3. eine lose Spange

Zu dem Problem, dass meine Tochter noch alle Milch-Backenzähne hat meinte er, dass die dann ggf. gezogen werden müssen/sollten

Jetzt meine Frage: Macht es überhaupt Sinn schon jetzt mit der Aktivator-Behandlung zu beginnen in der Hoffnung, dass in einem halben Jahr die Milchzähne ausgefallen sind und die bleibenden schon nachgewachsen? Oder sollte man vielleicht lieber noch 1 - 2 Jahre warten bis die Michzähne auf natürliche Weiße ausgefallen sind?

Eigentlich dachte ich immer es wäre gut so lange wie möglich die Milchzähne zu behalten auch wegen Karies?

Noch zur Erläuterung: die Zähne meiner Tochter stehen nicht kreuz und quer. Als Laie hätte ich sie nicht mal als behandlungsbedürftig angesehen. Wurde quasi vom Kieferorth. mit der Nase darauf gestoßen.

Hoffe auf hilfreiche Antworten Mary

...zur Frage

Zahnschmerzen :/

Hi ich bin 10 Jahre alt und habe Zahnschmerzen eigentlich keine richtigen Zahnschmerzen sondern eher Kieferschmerzen , so dass ich meinen Mund nicht mehr ganz aufmachen kann , mittlerweile ist meine Backe schon bisschen angeschwollen .... Kann es was mit den neuen Zähnen zutuhn haben ? Und ist dass normal schmerzen zu haben ? Freue mich auf eine Antwort....

...zur Frage

Mein Kind ist 7 und lehnt die Toilette völlig ab.Er macht nur in die Windel,kann es mir nicht erklär

Hallo, gibt es jmd. der ein ähnliches Problem hat?. Mein 7-jähriger Sohn kann nicht auf die Toilette. Er kann es mir auch nicht erklären, obwohl er sonst über alles mit mir spricht. Er macht nur in die Windel, die er aber nur verlangt, wenn er muß. Er verfällt in völliges Schweigen, wenn ich das Thema anspreche. Alle Lockmittel scheiterten, und wenn es der größte Wunsch wäre, den ich ihn erfüllt hätte. Wenn ich ihm die Windel verweigere, hällt er alle Ausscheidungen ein, das kann bis zu 2 Tage dauern, dann habe ich aufgegeben. Ich bin sehr verzweifelt und weis keinen Rat mehr. Ich frage mich, ob es mit seinem schweren Sturz zusammenhängen kann, den er mit 2 1/2 hatte (Trauma).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?