Wann und wie wird Morbus Bechterew diagnostiziert?

1 Antwort

das kann man nicht so pauschal beatworten, denn es treten zunächst Schmerzen auf, die diagnostisch noch nicht zugeordent werden können. Erst im Verlauf der Erkrankung kann ein Internist oder Rheumathologe bestimmte Zeichen der Erkrankung finden, z.B. Bildgebende Verfahren. Nur allein ein pos.HLAB 27 ist kein Anzeichen. Bei mir war es negativ. Erst die Summe aller Untersuchungen gibt Aufschluß, verschiedene zum Bechterew gehöhrende Erkrankungen, usw.

Suche dringend einen guten Orthopäden im Kreis Bergstrasse oder Umkreis 50km..

Hallo, wir suchen einen guten Orthopäden, der meine Behandlung weiterführen kann. Habe Morbus Bechterew und grosse Gelenkprobleme, Arthrosen sowie verschied. Operationen an den grossen Gelenken.Ich brauche einen Arzt, der mich betreut und auch die verordneten Medikamente/ Therapien verschreibt. Mein bisheriger Orthopäde( war ich fast 10 Jahre ) hat in einer Gemeinschaftspraxis aufgehört und seine Kollegen lassen mich jetzt im Stich. Wer kann mir einen Rat geben, brauche dringends Hilfe . Habe von meiner KK verschied. Genehmigungen und meine Verordnungen fallen nicht ins Budget des Arztes.

...zur Frage

Kennt jemand eine Schmerzklinik und hat Erfahrungen damit (Rheuma)?

Hallo liebe Community,

Meine Mutter leidet schon sehr lange an Rheuma und zwar an Rheuma Morbus Bechterew. Ich kenne mich da nicht so aus, also bitte entschuldigt, wenn ich hier etwas falsch geschrieben habe, oder etwas in meinem Text nicht richtig ist.

Sie ist oft in Kur und hat ständige Schmerzen im Rücken und am Hals. Jetzt zieht Sie eine Schmerzklinik in Erwägung. Kennt jemand eine Schmerzklinik, oder hat Erfahrungen, die weiterhelfen könnten? Ich bin schon lange am googlen, aber es ist gar nicht so leicht alles.

Ich mache mir Sorgen. Bin dankbar für jede Hilfe und jeden Rat!

Ihr könnt mich auch gerne etwas fragen. Vielen Dank euch allen!

...zur Frage

unerträgliche Schmerzen ISG & BWS

Hallo,

Ich kämpfe seit ca. Anfang Januar mit Schmerzen im ISG und der BWS + zusätzlich Fersenschmerzen. Seit gut einer Woche sind die Schmerzen aber so extrem, dass nicht mal mehr IBU 800 hilft. Mitlerweile habe ich drei unterschiedliche Meinungen bzw. Verdachtsäusserungen vom Orthopäden, Hausarzt und Schmerz Therapeuten zu hören bekommen:

  1. Normale Schmerzen durch zu wenig Stützmuskulatur
  2. Einfache Blockaden
  3. Verdacht auf Morbus Bechterew

Als weitere Diagnose kam noch eine leichte Skoliose und ein zu kurzes (5mm) Bein dazu.

Da ich mir nun nicht mehr zu helfen weiß und kaum noch mit den Schmerzen klarkomme, suche ich nach Ideen und Tipps den Schmerzen entgegen zu wirken um wenigstens Arbeit und Berufsschule zu überstehen. Habt ihr vielleicht einen Rat oder Tipps für mich?

...zur Frage

Habe ich Morbus Bechterew?

Ich habe seit Oktober Gelenk- und Sehnenschmerzen. Ich bin HLA-B27 positiv. CRP, BSG sind aber normal. Mein Onkel hat eine entzündlich rheumatische Erkrankung. Nachdem die Skelettszintigraphie überall Anreichungen zeigte wurde ich vom Radiologen nochmal geröntgt.
Beckenübersicht: Sklerosierung des Hüftpfannendaches beidseits als Ausdruck degenerativer Veränderungen. Weichteilkalzifikation oberhalb des Trochander major rechts.
LWS in 2 Ebenen: Regelrechte Stellung und Haltung. Keine Signifikante Fehlstellung. Gerine Spondylosis deformans L1 bis L3. Linkes Sprunggelenk in 2 Ebenen: Regelrechte Stellung des Taulus in der Malleolengabel. Kein Nachweis von entzündlichen Knochendestruktionen. Geringe Degeneration am talonavicularen Gelenk. Der Rheumataloge zögert sagt stellt keine Diagnose, schickt mich nur von der einen Untersuchung zur anderen oder er sagte auch schonmal "psychisch" was aber definit ausschließen kann.

...zur Frage

Wieweit sind M. Bechterew und Sport vereinbar?

Im Moment fühle ich mich wieder besser und überlege mir sowohl wieder mit Ausdauersportarten als auch mit Krafttraining zu beginnen. Gibt es Argumente die dagegen sprechen auch mit hoher Intensität zu trainieren, selbst wenn ich mich dabei wohl fühle?

...zur Frage

ist durch eine OP Besserung möglich oder bleibt nur Schmerzmitteleinnahme

Bin 59 Jahre , habe Morbus Bechterew Habe starke Hinterkopfschmerzen,nehme Arcoxia 90mg Der Schmerz wird seit einem Jahr zunehmend stärker Mrt der HWS -Beurteilung: -beginnende Unkovertebralarthose und breitbasige Bandscheibenhernie mit Einengung beider Neuroforamina in HWK 3/4 -HWK 5/6 leichte Bandscheibenvorwölbung und leichte einengung des linken Neuroforamens - Hämangion in HWK7

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?