Wann übernimmt die Krankenkasse einen 3D Ultraschall des Babies?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also zumindest bei mir vor 5 Jahren hat die Krankenkasse ohne irgendwelche Verdachtsgründe den 3D-Ultraschall bezahlt. Die Ärztin sagte, das wird bei jeder Frau gemacht. Ergebnis war dieses Bild: http://img708.imageshack.us/img708/7724/20060612124840060104202.jpg

1

Wie schön! Ich glaub das will ich auch. Danke!

0

Gibt es alternative Untersuchungsmethoden zur Mammographie?

Mein Frauenarzt hat mir bei meiner letzten Vorsorgeuntersuchung zur Mammographie geraten (nicht wegen irgendeinen Verdachts, sondern nur zur weiteren Vorsorge).

Nun habe ich aber eine extreme Scheu davor. Hab das einmal machen lassen vor ca. 20 Jahren und das tat scheußlich weh ... so dass ich es eigentlich lieber sein lassen würde. Aber hilft ja nix, Vorsorge geht vor ... seufz.

Jetzt ist meine letzte Hoffnung, dass es vielleicht alternative Untersuchungsmethoden mit gleicher Effektivität gibt? Kennt jemand von euch welche? Was ist z.B. mit der Ultraschalluntersuchung der Brust beim Arzt? Wenn ich diese doofe Mammo umgehen könnte, wäre mir das schon die Zuzahlung wert ...

...zur Frage

Neugeborenes tot aufgrund eines Herzfehlers

Leider eine ziemlich traurige Frage: Eine Bekannte von mir hat vor wenigen Wochen ihr zweites Kind bekommen. Der Junge ist aber nur einen Tag alt geworden. Die Ärzte sagten, es sei ein schwerer Herzfehler gewesen. Aber vor der Geburt war davon noch nichts bekannt. Ich dachte, sowas könne man heute mit Ultraschall schon während der Schwangerschaft feststellen. Und man kann doch auch Herzfehler operieren, oder?

...zur Frage

Merkt das Baby im Bauch die Ultraschallwellen?

Andauernd macht irgendwer bei mir einen Ultraschall und ich frage mich langsam, ob das dem Baby gefällt. Merken die Babies die Ultraschallwellen bzw. können sie dadurch geschädigt werden?

...zur Frage

Geht ihr zum Brustkrebsscreening?

Ich habe gestern die Einladung zum Brustkrebsscrenning bekommen. Hat jemand vo euch da Erfahrung? Was wird genau gemacht und findet ihr diese Vorsorgeuntersuchung sinnvoll?

...zur Frage

Was waren wohl die Beweggründe der Hausärztin, als Sie mich aufforderte: "und jetzt ziehen Sie mal ganz schamlos die Unterhose herunter!"?

Hallo, vor ein paar Tagen war ich in der Hausarztpraxis zu einem jährlichen Termin im Rahmen eines Asthmaprogrammes. Etwas anderes war im Vorfeld nicht vereinbart oder besprochen worden. Trotzdem fragte mich die Helferin an der Anmeldung, ob ich schon zur Melanom-Vorsorge und zur urologischen Vorsorgeunterschung war in diesem Jahr. Ich bejahte beides. Als nächstes stellte mir die Helferin nach dem Lungenfunktionstest die gleichen Fragen. Wieder bejahte ich und sagte, dass ich in diesem Jahr schon beim Hautarzt und bei der Urologin war zur Vorsorgeuntersuchung. Die Helferin sagte, ich sollte mich freimachen bis auf die Unterhose. Als nächstes kam die Ärztin und hörte meine Lunge ab. Dann forderte Sie mich (wörtlich) auf: "und jetzt ziehen Sie mal ganz schamlos die Unterhose herunter!". Ich war etwas überraschte Aber da ich von Natur aus leicht exhibitionistisch veranlagt und stolz auf meinen Körper bin, folgte ich der Anweisung. Die Ärztin musterte mich einige Sekunden und forderte mich dann auf, mich umzudrehen und zu bücken (offenbar die Hämorrhoiden-Begutachtung). Danach sollte ich mich wieder anziehen.

Meine Frage: wird das Hautkrebs-Screening von den Krankenkassen so gut bezahlt, dass nun auch die Hausärzte daran verdienen wollen (mit wenigen Sekunden Aufwand für die Begutachtung)? Oder könnte es sein, dass meine Hausärztin ein persönliches Interesse an einem gut aussehenden (wenn auch ein wenig älteren) Herrn wie mir hat?

...zur Frage

Darmspiegelung einfach so aus Vorsorge, ohne Beschwerden - sollte man das wirklich tun?

Hallo,

mein Arzt will mich die ganze Zeit zu einer Darmspiegelung überreden, weil er meint, das wäre aus Vorsorgegründen gut für mich (ich bin über 50). Ich habe aber keine Probleme und vermute eher, dass er sich nur einen Zusatzverdienst holen will - ich mein, eine Darmspiegelung ist ja nicht ganz ungefährlich.

Soll ich seinem Drängen nachgeben oder - da ich mich ganz wohl fühle - eher darauf verzichten? Meine Verdauung ist OK.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?