Wann tritt Besserung mit einem Keilkissen ein?

4 Antworten

Ich habe meine Rückenschmerzen damit in den Griff bekommen, indem mein Arbeitgeber mir einen gesundheitsfördernden ergonomischen Bürostuhl gegeben hat, ausserdem bin ich ungefähr alle 30 - 40 Minuten vom Schreibtisch aufgestanden und bin etwas rumgelaufen, in meinem Fall bin ich Treppen gestiegen.

Ich habe auch nie mit den Kollegen telefoniert, wenn ich was wollte, sondern bin dort persönlich erschienen, ein Telefonat habe ich im stehen geführt.

Versuche es auch mal so, es hilft ungemein.

Ein Keilkissen kann zwar dafür sorgen, dass man besser sitzt, aber wenn da bereits starke Verspannungen sind, gehen die davon nicht weg. Warst Du mal bei einem Orthopäden? Vielleicht wäre es ja schon ausreichend, wenn Du mal Physiotherapie verordnet bekämst. Die Alllgemeinmediziner sind mit diesbezüglichen Verordnungen sehr geizig, weil deren Kontingent nicht so hoch ist, wie das von Fachärzten. Wenn die Schmerzen sehr stark sind, würde ein Orthopäde evtl. auch ein Röntgenbild oder ein MRT machen. Alles Gute. lg Gerda

Solltest Du zu einem Orthopäden gehen wollen, kümmere Dich bald um einen Termin, die Wartelisten sind erfahrungsgemäß lang.,


ein keilkissen sorgt dafür dass man besser sitzt aber es ist nicht ausreichend weil wir menchen unterschiedlich sind so ist auch die wierbelsäule unterschiedlich und passt nicht in jedem stuhl. ein neues Bürostuhl wäre es hilfreich. es gibt auch viele andere ursachen über die rrückenschmerzen zb. schlafen eine schlafmatratze darf nicht zu hart auch nicht viel zu weich sein . vermeden schweres heben und tragen . vermeiden lange fahrten mit dem auto BUS und Bahn denn das führt zu schweren Belastung der wirbelsäule und es entsteht schmerz . am besten zu fuss oder umzug in der nähe der arbeit..

Wann darf ich nach einer Hallux Valgus OP wieder Sport machen?

Hallo zusammen, ich hab ne Frage zu einer Hallux Valgus Operation. Meine OP ist jetzt 2 Wochen her! Und laufe nun mit diesem Belastungs-Schuh, wie lange muss ich den tragen? Und ich bin jetzt auch schon mit dem Fahrrad fahren angefangen darf ich das jetzt auch schon? Und wie lange darf ich nicht arbeiten und zur Schule gehen? (Arbeite im Büro und gehe 2 Tage die Woche zur Schule)

Danke im Voraus:)

...zur Frage

Welches Sitzkissen mit Luft ist gut?

Es gibt gegen Rückenbeschwerden solche Kissen, die sind aus Plastik und sind mit Luft gefüllt. Halt so ähnlich wie die Sitzbälle. Diese Kissen kann man auf den Stuhl legen. Jetzt gibt es so viele verschiedene Modelle und Größen. Wer hat so ein Kissen? Auf was sollte ich beim Kauf achten?

...zur Frage

Antidepressive und unregelmässige Anwendung vom Nuvaring

Hallo, Ich verwende den Nuva Ring seit 9 Monaten. Seit 2 Wochen nehme ich Seralin und Trittico (Antidepresiva). Nun habe ich in meiner Verwirrtheit den Nuva Ring 3 Tage zuspät entfernt. Was ja eigendlich noch ok wäre.. aber leider hate ich vergessen wann ich ihn entfernt habe (in Zwischenzeit habe ich meine Notiz wieder gefunden). Ich setzte also nach 6 Tagen einen neuen ein. Was ja einen Tag zufrüh ist. Bin ich jetzt immer noch geschützt? oder wenigstens nach einer Woche? Vielen Dank!

...zur Frage

Wann zum Arzt?

Hallo zusammen,

ich habe seit 6 Jahren Colitis Ulcerosa, also diagnostiziert, haben habe ich es vermutlich schon seit 20 Jahren. Jedenfalls, denke ich, ich habe nun wieder einen Schub. Also seit 6 Wochen habe ich wieder blutigen Stuhl, nach dem Essen direkt Krämpfe und dann muss es raus, natürlich blutig. Keine Nacht mehr länger als 2 Stunden Schlaf, weil ich dann sehr dringend auf's Klo muss. Nun hatte ich letztzes Jahr einen Schlaganfall mit allem drum dran und habe mir geschworen, ich gehe dieses Jahr nur zum Doc, wenn es wirklich sein muss. Nun frage ich mich, sollte ich jetzt zum Arzt, um mir Salofalk zu holen? Kann ich noch warten, geht das vielleicht von alleine weg? Ich nehme ja jetzt auch ASS zur Verdünnung, macht das was bei den Blutungen oder ist das egal? Sorry, aber ich bin die Ärtzte im Moment halt echt leid....

Danke

...zur Frage

Kann ich mich ins Krankenhaus einweisen lassen?

Mein HA hat mich zum Facharzt (Rheumatalogie) überwiesen. Allerdings liegt der Termin noch in ferner Zukunft. Bin letztens mit Starken Schmerzen an der Schulter u. Wirbelsäule aufgewacht. Habe ständig wandernde Schmerzen auch in Hände, Füße, Knie. Bin dann in der erwähnten Nacht ins Krankenhaus in die Notaufnahme. Mir wurde Blut abgenommen und am Morgen sagte mir man die ButwertenCRP u. BSk wären normal ich hätte nichts entzündliches. Also wurde ich wieder schnell entlassen. Doch die Schmerzen habe ich weiterhin, nicht nur in den Gelenken u. Knochen, sondern auch ein Stechen im Gewebe, an Armen, Knie, Fußsohle. Ein Orthopäde hat mich letztens ohne zu untersuchen weggeschickt, so in der Art das wird schon wieder. Nehme jetzt seit 7 Wochen Schmerzmittel aber ich verspüre keine Verbesserung. Wann wird man denn in D richtig untersucht, muss man den kurz vorm Sterben sein das was gemacht wird?

...zur Frage

Os naviculare externum operative Entfernung?

Hallo liebe Community!

Ich bin 20 und leide seit knapp vier Jahren an Schmerzen an der Innenseite meines rechten Fußes, direkt am Kahnbein. Als 10-jähriger verschrieb mir mein Hausarzt orthop. Einlagen, da ich an deutlichen Senkspreizfüßen litt. Damals noch ohne Schmerzen.

Mit 16/17 Jahren begannen dann die Schmerzen je nach Belastung, neue Einlagen wurden verschrieben, jedoch ohne deutliche Verbesserung/Linderung der Schmerzen. Der Schmerz wurde die Jahre über immer schlimmer, ich kann nach dem Joggen bzw. nach längerer Belastung (fünf Stunden+) meinen Fuß vor Schmerzen kaum bewegen, laufe dann bevorzugt auf der Außenkante und humpel (bis der Schmerz erträglicher ist). Selbst beim Liegen und Sitzen kann ich manchmal die Schmerzen spüren. Einlagen haben meines Erachtens wenig zur Stützung meines Fußgewölbes beigetragen.

2010 wurde dann durch ein MRT ein Os naviculare accessorium Typ II diagnostiziert. Laut Befund mit leichtgradiger entzündlicher Verhärtung des umgebenen Gewebes und Beteiligung der Sehneninsertion des Musculus tibialis posterior.

Mein Orthopäde erwägt nun eine OP als Lösung. Allerdings wartet er die Meinung eines Fußchirurgen noch ab (Termin ist erst im Dezember 2013).

Zu meiner Frage: Hat jemand aus der Community schon selber Erfahrung mit dieser Diagnose gemacht? Oder eine OP durchzogen? Bringt Krankengymnastik Hilfe in meinem Fall?

Vielen Dank und Grüße aus Rostock

Bob

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?