Wann spricht man von einem Syndrom?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn man in der Medizin von einem „Syndrom“ spricht, meint man damit eine Vielzahl von Symptomen, die sich zu einem typischen Krankheitsbild zusammenfinden. Diese Symptome können von Fall zu Fall variieren, doch ihre hauptsächlichen Auswirkungen sind stets die gleichen.

Eine Krankheit ist definiert als Störung des körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens.

Bei der Krankheit kann der Arzt die Diagnose meist selber stellen, bei einem Syndrom braucht man meistens noch Fachärzte die verschiedene Untersuchungen durchführen müssen.

Viele Grüße rulamann

rulamann 19.12.2013, 16:45

Danke für den Stern :-))))

0

Bei der Krankheit ist die Entstehung und der Verlauf, die Weiterentwicklung bekannt. Das Syndrom ist eine Zusammenfassung von immer Wiederkehrenden gleichen Symptomen.

LG Bobbys :)

Was möchtest Du wissen?