Wann sollte man sein Gehör mal wieder testen lassen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube nicht, dass es als 22jähriger gesunder junger Mann unbedingt nötig ist als Prophylaxe zum Hörtest zu gehen. Fallsn du dir aber Sorgen machst und irgendwie das Gefühl hast, dass etwas nicht stimmst, solltest du deine Hörfähigkeit überprüfen lassen. Proritär ist es in deinem Fall aber sicher nicht.

Man muss nicht unbedingt sein gehör testen lassen um herauszufinden wie gut man hören kann...es reichen auch ganz einfache fragen die, wenn sie ehrlich beantwortet sind, einen gewissheit über eine schwerhörigkeit geben. Nachdem man diesen gemacht hat kann man sich ja immernoch überlegen ob man "hingeht" oder nicht. http://www.geers.de/hoertest/online-hoertest/

DAS ALTER HAT GENERELL NICHTS MIT DEM HÖRVERMÖGEN ZU TUN!

Hör-Tests gehören nach meinem Wissensstand nicht zu den gängigen Vorsorge-Untersuchungen. Da Du offensichtlich das Gefühl hast gut zu hören und Du auch von Deinen Mitmenschen noch kein Signal gekommen ist, dass man den Eindruck hat, Du hörst schlecht, denke ich, dass alles in Ordnung ist. Mein Vater wurde im Alter schwerhörig. Das äusserte sich, indem er selbst immer lauter sprach, weil er eben auch seine eigene Stimme entsprechend leiser hörte. Nachdem wir ihn überredet hatten zum HNO-Arzt zu gehen, bekam er ein Hörgerät (mit dem er allerdings auch nicht glücklich wurde :-(). Was ich damit sagen will: Ich denke, entweder Du selbst oder Deine Mitmenschen werden merken, wenn Dein Hör-Vermögen nachlässt. Zum derzeitgen Zeitpunkt kannst Du wohl ohne Sorge sein.

Was möchtest Du wissen?