Wann soll man auf Zähneputzen verzichten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nahrungsmittel, die Säuren enthalten, greifen den Zahnschmelz an. Er wird weich und angreifbar, weil die Säuren das Calcium und das Phosphat aus der harten Schutzschicht herauslösen. Wer die Zähne unmittelbar nach dem Essen putzt, reibt damit auch ein Stück des aufgeweichten Zahnschmelz ab, der sich nicht wieder nachbilden kann. Das heißt aber nicht, dass man aufs Zähneputzen verzichten sollten. Spülen Sie nach dem Essen den Mund intensiv mit Milch oder mit Joghurt aus. Das verkürzt die Erholungszeit der Zähne auf etwa 20 bis 30 Minuten. Das Calcium in der Milch hilft auch bei der Einlagerung aller anderen Mineralstoffe im Zahnschmelz. Auch Kaugummikauen kann bei der Re-Mineralisierung des Zahnschmelzes helfen, weil der Speichelfluss angeregt wird. Auf diese Weise kann zuckerfreier Kaugummi den Zahnschmelz härten.

Man soll sich nach dem Essen und Trinken von säurehaltigen Speisen und Getränken nicht direkt die Zähne putzen, da dann der Zahnschmelz aufgeweicht ist und angegriffen werden kann. Geht man dann mit der Zahnbürste darüber kann das die Zahnsubstanz schädigen.

Was möchtest Du wissen?