Wann könnte man bei Antidepressiva mal wieder einen Auslassversuch machen?

2 Antworten

Hallo Sonya,

nicht selten werden Antidepressiva als Ergänzung zu anderen Medikamenten gegeben (z.B. Schmerzmittten). Wenn man mit Schmerzmitteln allein nicht klar kommt.

Man kann dann unter ärztlicher Kontrolle das Antidepressiva langsam absetzen. Natürlich ist hier die Frage um welches Medikament es geht so sieht es bei Doxepin anders aus als bei Mirtazapin z.B. eine Rolle spielt auch die Höhe der Dosierung!

Was die Umgebungsbedingungen angeht könnte eine Kur hier günstig sein. Allerdings ob die in solchen Situationen genehmigt wird um zumindest den Einstieg hier zu bekommen das müsste der Arzt mit der Krankenkasse abklären.

Er weis um welche Medikamente es geht - wie die Zusammenhänge allgemein sind. Wie Du reagierst wenn es Probleme gibt udgl..

VG Stephan

Das sollte der verordnende Arzt entscheiden, werte Sonya.

Grundsätzlich würde ich das Medikament erst dann abestzen wenn auch begleitend eine erfolgreiche Psychotherapie stattgefunden hat und der Therapie-Erfolg auch über die Beendigung der Therapie hinaus mindestens ein halbes Jahr angehalten hat. Dann ist Zeit, Ihrem verordnenden Arzt diese Frage zu stellen.

Ein Antidepressivum ist kein "Heilmittel" sondern führt dazu, dass Symptome unterdrückt werden. Setzen Sie es ohne weitere Maßnahmen einfach wieder ab dann kommen die Symptome aller Wahrscheinlichkeit wieder. Falls es sich bei dem Stressor, der die Depression ausgelöst hat um eine vorübergehende Angelegenheit handelte (Diagnose Anpassungsstörung, z.B. belastender Streit oder Umzug, Kündigung, Scheidung, Todesfall oder Ähnliches) und dies mittlerweile bewältigt ist, könnte es durchaus möglich sein, dass das Medikament einfach abzusetzen ist. Ansonsten würde ich eher vom Absetzen abraten.

Sind alle Antidepressiva gefährlich wegen Suizid?

Eine Freundin von mir hat jetzt schon 2 mal versucht, sich umzubringen. Sie ist gerade wieder in der Psychiatrie und letztesmal hat sie es mit Tabletten versucht. Es waren sogar ihre Antidepressiva mit dabei und die Ärztin meinte, wie ich von der Mutter weiss, dass man sich damit auch umbringen kann, wenn man zu viele nimmt. Stellt man, wenn jemand das schonmal versucht hat, auf Antidepressiva um, mit denen man das nicht tun kann? Gibt es solche überhaupt?

...zur Frage

Libidoverlust durch Antidepressiva! Ist das endgültig verloren oder regeneriert sich das?

Habe durch die langjährigen Medikamente keinen explosionsartigen Höhepunkt mehr. Er bleibt flach. Schade drum! Wann kann ich wieder mit dem alten Höhepunktgefühl rechnen? Muss ich die Medikamente dafür absetzen oder wechseln oder ist das Gefühl endgültig verloren?

...zur Frage

Können Depressionen auch ohne Medikamente (Citalopram) geheilt werden?

War wegen innerer Unruhe, Hände zittern, Einsamkeit, negative Gedanken, Probleme im Studium und Schlafstörungen beim Hausarzt. Der hat nichts organisches feststellen können und hat mir eine Überweisung für einen Psychiater gegeben. Der gab mir einen Test mit, mit über 500 Fragen, die ich mit trifft zu oder trifft nicht zu beantworten musste. Laut den ergebnissen wäre ich depressiv verstimmt. Er hat mir Citalopram verschrieben.

Nun habe ich etwas Angst diese zu nehmen. Ich meine Bedingungen werden dadurch doch nicht besser, ich werde immer noch alleine in der Stadt wohnen wo ich studiere, ich werde weiterhin Probleme haben, das Zittern ist auch als Nebenwirkung von diesem Medikament, zugenommen habe ich durch den ganzen Stress auch schon enorm, und als Nebenwirkung könnte auch wieder noch mal Zunahme sein. Habe schon ohne Medikamente über 20kg in kurzer Zeit zugenommen. Fühle mich so schon nicht wohl, und die Fressanfälle nerven. Wenn jetzt dieses Medikament noch mehr mein Appetit steigert... Horror.. Auch habe ich Angst, dass sich mein Wesen durch die Medikamente ändert, bzw. ich meine Sorgen durch Pillen versuche zu unterdrücken... Habe gelesen, dass manche jahrelang antidepressiva nehmen, davor habe ich Angst, dass ich das dann auch müsste. Sind meine bedenken unberechtigt? habe echt angst diese medikamente zu nehmen, und dann könnten die medis auch noch impotent machen. ich bin doch erst 27.

...zur Frage

Wie lange werden Medikamente bei Angststörung eingenommen?

Hallo, ihr habt mir auf meine letzte Frage gute Tipps gegeben. Da ja einige hier auf gesundheitsfrage sind, die schonmal bei Ängste Medikamente eingenommen haben, nun die Frage an Euch, wie lange habt ihr das Medikament einnehmen müssen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?