Wann kann man nach einem Vorhofflimmern die Blutverdünnung wieder absetzen?

1 Antwort

Das sollte auf jeden Fall mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Nur der kann sagen, wann oder ob überhaupt das Medikament abgesetzt werden kann. Er wird dabei Nutzen und Nebenwirkungen sorgfältig abwägen.

Citalopram ausschleichen oder absetzen?

Hallo, sollte man nach 6Monaten Citalopram das Medikament absetzen oder eher langsam ausschleichen? Dieses Medikament gibt es ja auch in geringerer Dosis..... im Moment lasse ich es einfach am WE weg... und fühle mich gut dabei! Danke für Rat....

...zur Frage

Ab welchem Alter sollte man zum Urologen gehen?

Welche Empfehlung habt ihr, ab wann wird es geraten, sich einfach mal vom Urologen durchchecken zu lassen?

...zur Frage

hoher Blutverlust - Blutverdünner Pause

Seit 2011 musste ich sogenannte Blutverdünner nehmen. Ein Spezialist stellte letztes Jahr fest, dass meine Werte im Grenzbrereich liegen, sagte, ich könnte das Falithrom absetzen. Doch ich hatte irgendwie kein gutes Gefühl, nahm es also weiter. Kürzlich schickte mich mein Hausarzt wg schlechter Blutwerte ins KH (HB viel zu niedrig, wahrscheinlich wegen hohem Blutverlust bei der Menstruation) Dort bekam ich eine Bluttransfusion und der Oberarzt stauchte mich zusammen, warum ich noch Blutverdünner genommen habe. (Der Wert war bei der letzten Kontrolle wenige Tage zuvor noch ok.) Falithrom wurde sofort abgesetzt. Jetzt bin ich seit einigen Tagen zu Haus, nehme gar nichts. Auf den Entlassungspapieren stand "Pause" als Medikation. Facharzt-Termine bekommt man erst in etlichen Wochen. Ich mache mir doch Sorgen. Kommt ein so hoher Blutverlust bei der Menstuation vor? Kann man dann so einfach Falithrom absetzen? Sind solche "Pausen" üblich? Sollte mein Hausarzt meine Werte nicht doch weiter überprüfen? Vor allem, wie hoch ist die Gefahr, dass jetzt ohne Blutverdünner eine Embolie o,ä. auftritt? Fragen über Fragen....Hilfe!

...zur Frage

Muss man Blutverdünner zwingend nehmen, wenn man nach einer Operation wegen einer tiefen Schnittverletzung im Fuß den solchen nicht mehr bewegen kann/soll ?

Vor 10 Tagen musste ich mich wegen einer tiefen, langen Schnittverletzung an der Fußsohle operieren lassen, leider hat sie da unten sehr viel durchtrennt, weswegen ich immer noch starke schmerzen habe, den Fuss nicht mehr bewegen kann und größtenteils kein Gefühl mehr habe.

Muss ich jetzt unbedingt Blutverdünner nehmen? Ich finde, das Zeugs macht mir Schwindelanfälle und ich will es möglichst schnell absetzen, auch wenn ich den Fuß nicht bewegen sollte, im Moment ist er noch ein geschient, der Gips kommt erst noch, wenn die Nähte raus sind.....

Ist es normal, dass mein Fuss immer heiss ist und auch sonst nach 10 Tagen noch so schmerzt? Ich will keine entzündungshemmenden Schmerzmitte mehrl nehmen und erst recht kein Blutverdünner, nach dem mir permanent schwindelig ist :( Muss der BLutverdünner wirklich unbedingt sein?

Liebe Grüsse

...zur Frage

Zahnseide: Vor oder nach dem Zähneputzen?

Ich benutze Zahnseide eigentlich meist vor dem Zähneputzen. Macht es denn einen Unterschied, ob ich sie vor oder nach dem Zähneputzen Zahnseide benutze? Gibt es dahingehend eine Empfehlung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?