Wann kann es zur Gürtelrose im jungen Alter kommenß

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Zuckerschnute, Gürtelrose entsteht durch den Kontakt mit dem so genanten Varicella-Zoster-Virus, der beim Erstkontakt Windpocken auslöst. Nach Ausheilung der Erkrankung können die Viren jahrelang im Körper verbleiben und dann durch Faktoren wie geschwächtes Immunsystem (zum Beispiel nach einer Grippe), aber auch schwerwiegenderen Krankheiten ausbrechen. Ärzte bestätigen es zwar nicht gern, aber die Gürtelrose gilt als Indikator für extreme psychische Belastung, wie sie bei depressiven Menschen, in Trauerphasen oder bei unbewältigten seelischen Traumata gegeben ist. Wer noch nie Windpocken hatte, für den ist das Varicella-Zoster-Virus extrem ansteckend. Einer dieser Faktoren dürfte auch auf Deinen Freund zutreffen. Ich drücke ihm die Daumen, dass er zu der Mehrheit derjenigen Patienten gehört, bei denen die Gürtelrose nach ein bis zwei Monaten vollständig ausheilt, ohne schmerzhafte Nervenschäden zu hinterlassen. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?