Wann kann ein verschleppter grippaler Infekt das Herz schädigen?

0 Antworten

Hoher Puls beim grippalem Infekt Kind 10 Jahre

Guten Tag,

meine Tochter 10 Jahre hat seit gestern einen grippalen Infekt. Wir waren bereits gestern beim Kinderarzt. Sie meinte sie solle sich ausruhen und kann Donnerstag wieder in die Schule. Sie hatte gestern um die Nachmittagszeit 38,8 Grad Fieber. Appetit hat sie und sie fühlt sich auch einigermaßen gut. Trotzdem liegt sie und trinkt auch viel. Jetzt meine Frage. Zufällig als ich ihre Hand bzw. Arm festhielt, merkte ich, dass ihr Puls ziemlich hoch war. Ich habe nachgemessen und er lag immer so zwischen 100-105 Schläge/Minute. Obwohl sie die ganze Zeit ruhig lag. Heute hat sie kaum noch Temperatur ist aber noch ziemlich erkältet. Hat kein Husten aber Rachen- und Halsbeschwerden. Hängt der Puls evtl. mit dem Infekt zusammen. Soll ich nochmal zum Arzt. Meine Tochter ist sehr sehr selten krank. Mir ist das mit dem hohen Puls sonst noch nie aufgefallen. Ich bin vielleicht auch überängstlich. Sie ist sonst sehr sehr sportlich. Wenn sie was am Herz hätte, wäre doch das sicher beim Sport (Leistungsschwimmen und laufen) schon mal aufgefallen, oder? Vielen Dank und freundliche Grüße

...zur Frage

Wie kann ich verhindern, dass ein grippaler Infekt auf die Nebenhöhlen übergreift?

...zur Frage

Mein Herz tut weh?

Bei mir ist es so, dass mir seit 2 Tagen das Herz manchmal weh tut. Ich hatte das schon mal vor ein paar Monaten, aber der Arzt sagte, dass das von einer Grippe mit starken husten kam, die ich hatte. Jetzt ist es so, dass ich vor einer Woche eine Mandelentzündung hatte, wieder mit husten. Kommt das wieder davon oder ist das was anderes? Ich weiß auch, dass niemand von euch das sicher sagen kann, was ich habe, aber ich möchte nicht wieder um sonst zum Arzt, wie letztes mal.

...zur Frage

Wie gut hilft eine Nasendusche bei Schnupfen

Ich habe letztens mal davon gehört, dass es so genannte Nasenduschen gäbe.

Wie es der Zufall so will habe ich gerade einen rechtb hartnäckigen, grippalen Infekt und auch Schnupfen.

Kann so eine Nasendusche da hilfreich sein? Womit wird denn "geduscht", mit Wasser?

...zur Frage

Alles fing mit einen Infekt an?

Hallo ihr lieben.

Also wie die Überschrift schon sagt alles fing mit einen Infekt an. Saß im Zug auf den weg heim. Mir ging es gut von einer auf der anderen Sekunde nicht mehr mir wurde schwindelig fühlte mich nicht mehr bei bewusstsein(war ich aber) und musste erbrechen. War nexten Tag im Krankenhaus alles ist gut sagten die Ärzte. Ja jetzt habe ich eine Psychologin seit 2 Monaten.. Mir geht's immer noch nicht gut eher von Tag zu Tag schlechter mir wird aufeinmal kalt an verschiedenen Stellen dann wieder heiß ja sogar am Herz und mein Brustkorb Drücktso höllisch habe seit diesen Infekt jeden Tag Schwindelattacken und kopfschmerzen hatte schon CT vom Schädel aber alles gut

Weiss nichtmehr weiter..

Wisst ihr den was das sein könnte?Bin am verzweifeln...

Mfg. Jo

...zur Frage

Bronchitis und grippaler Infekt wird immer schlimmer? - TIpps erbeten

Hallo zusammen, ich habe schon wieder eine Frage.

Ich bin jetzt seit 3 Wochen "erkältet". Zuerst fing es an wie eine "ganz normale" Erkältung, Halsschmerzen, Schnupfen... Das war nicht nett, aber ich war noch ganz alltagstauglich und arbeitsfähig. Ich habe vorwiegend mit "Abwarten" therapiert.

Dann wurde es aber schlimmer und schlimmer, vor allem Gliederschmerzen, ich war beim Arzt, der hat nen grippalen Infekt diagnostiziert , mich mit Schleimlösern etc. versorgt.... Es wurde weiterhin schlimmer und seit mittlerweile über einer WOche bin ich krank geschrieben mit mittlerweile einer "schweren" Bronchitis und bekomme auch ein Antibiotikum. Ich bin also fast 10 Tage "richtig" krank und - es wird immer noch schlimmer.

Mit schlimmer meine ich, dass mir übel ist, dass ich bei der geringsten Anstrengung sofort Schweißausbrüche bekomme und zittere und mich hinsetzen muss, dass ich nicht oft, aber wenn dann allerübelst huste... Ich habe es zwischendurch mit Spazierengehen versucht, weil ich dachte bissel FRischluft und Bewegung muss doch gut sein - ich konnte kaum 500m gehen. Ich bin appetitlos (was ich eigentlich gar nicht von mir kenne) und es wird immer stärker. Eigentlich habe ich fest damit gerechnet, ab Montag wieder einsatzfähig zu sein, aber so wie es jetzt ist kann ich das vergessen. Surfend und schweigend auf dem Sofa geht's mir ganz OK :-).

Ich wundere und sorge mich langsam ein bisschen, weil nach 8 Tagen Antibiotikum ich einfach immer noch krank bin. Und klar, am Montag gehe ich wieder zum Hausarzt, aber Tipps und Empfehlungen nehme ich gerne schon jetzt.

LG sarina.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?