Wann ist man gesund?

3 Antworten

Zunächt mal, wenn man sich wieder richtig fit fühlt.

Wir lernten in Sozialhygiene: 3 Tage fieberfrei, wobei  ich nach einer echten Grippe vorsichtig wäre, mein Sohn hat nach einer Woche wieder angefangen zu arbeiten, weil er sich ok fühlte, und dann lag er an den darauffolgenden 4 (!) Wochenenden stramm im Bett. Das kommt davon...

BIn zwar etwas spät, aber vielleicht bekommt ja jemand diese Frage noch zu Gesicht (wie ich eben empfohlen vom Programm) und es hilft ihm.

Gesundheit ist lediglich ein Zustand unzureichender Diagnostik :D nein Spaß bei Seite, Ich würde abwarten, bis das Fieber weg ist, richtig weg ist, also aufjedenfall unter 38°C. Ein wenig Halsschmerzen und Kopfschmerzen könnten dann noch vorhanden sein, ich denke aber, dass es deiner Lehrerin eher darum geht, dass du keinen anderen ansteckst, deshalb, abwarten und Tee trinken ;) ein Labortest wäre bei einer Infektion der oberen Atemwege und einer Grippe (außer H1N1) relativ sinnlos,...was erkennt man schon? Leukos und CRP erhöht, is ja wohl klar ;) danach sollte man nicht gehen. Für dich persönlich wäre es natürlich sinnvoller, solang zu Hause zu bleiben, bis du dich richtig fit fühlst, es bringt einfach nichts, zwar ohne Fieber aber trotzdem noch schlapp in die Schule zu gehen und halbherzig sich durchzuquälen, dann lieber zu Hause bleiben, richtig auskurieren uund den Stoff nachholen. Gute Besserung.

Danke Dir - so hat der Arzt auch entschieden.

Allerdings brauch ich keinen Stoff nachholen, sondern kann ganz in Ruh Stunden vorbereiten ... ich steh im Klassenzimmer auf der anderen Seite der Angst. ;-)

0
@Baiana

Ah das hatte ich dann falsch verstanden ;)

0

Bei uns an der Schule wird das ebenfalls relativ streng gehandhabt. Es könnten sich ja die Schüler anstecken, was nicht unbedingt sein muß. Solange Dein Kopf noch zu ist, bist ja nicht gesund. Du fühlst es doch auch selbst. Bist noch matt, unkonzentriert. Wie schnell lebt dann der Infekt wieder auf. Lieber noch ein paar Tage dranhängen und dann wirklich auskuriert in den Schuldienst gehen ist doch viel sinnvoller als überstürzt wieder zu arbeiten. Da haben dann auch alle mehr davon.

Wann kann ich die zweiten 2 Paracetamol bei 39,2 Fieber nehmen?

Hey ho :)

Und zwar... Hatte vorhin den Notarzt hier und habe Paracodin für meinen Husten bekommen und Paracetamol für mein Fieber. Um 23:30 Uhr war es auf 39 Grad und jetzt auf 39,2. Um 23:30 Uhr habe ich die ersten zwei Paracetamol genommen. Wann kann ich die zweiten 2 Paracetamol nehmen und wann wird das Fieber gefährlich? Bitte seit so lieb und antwortet schnellsmöglich. Mit geht es ziehmlich dreckig :-( Für schnelle und hilfreiche Antworten bin ich sehr dankbar.

...zur Frage

Nur eine Erkältung/ Grippaler Infekt oder Grippe?

Hallo :) Ich weiß man findet recht viel dazu im Internet, ich bin mir aber nicht ganz sicher. Am Freitag hatte ich morgens ein leichtes Kratzen im Hals, es ging aber wieder weg. Dann hatte ich in der Schule Schwimmen. Samstag kam das Kratzen wieder, Sonntag Husten und heute gehts mir ganz komisch irgendwie. Also im Allgemeinen so eine Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Kopf- und Halsschmerzen und Husten. Mein Kopf fühlt sich auch irgendwie sehr warm an, Fieber weiß ich nicht (hab kein Thermometer). Denkt ihr das ist nur ein Grippaler Infekt oder Schlimmeres, weil eine Grippe soll ja heftiger sein und sich plötzlich bemerkbar machen und eine Erkältung eher schleichend - was bei mir ja beides zutrifft. Ich freue mich auf Antworten! :)

...zur Frage

seit 3 Tagen Fieber ohne ersichtlichen Grund

Hallo, seit 3 Tagen habe ich nun schon Fieber. Es fing am ersten Tag mit Schüttelfrost und Gliederschmerzen an und stieg abends auf eine Temperatur von 39 Grad. Ich halte seitdem Bettruhe, jedoch wundert es mich, da ich keinerlei weitere Symptome habe, also auch kein Husten oder Schnupfen. Was könnten die Ursachen dafür sein und wann würdet ihr einen Arzt aufsuchen? danke.

...zur Frage

"Hustengefühl"- Wie eine Erkältung verhindern ?

Hallo liebe Community, seit gestern habe ich so eine Art "Hustengefühl" (ich muss allerdings nicht husten und habe auch keine Halsschmerzen, aber ich verspüre einen seltsamen "Druck"). Ich nehme an , dass es sich dabei um anfängliche Erkältungssymptome handelt. Daher ist meine Frage, wie ich effektiv den Ausbruch einer Erkältung verhindern kann, sodass ich mit ziemlicher Sicherheit in spätestens einer Woche wieder vollkommen gesund bin. MfG PunktKomma

...zur Frage

Kann dies eine Herzmuskelentzündung sein?

Hallo , ich hätte mal eine Frage .

Ich bin jetzt seit knapp 1 Woche und 1 Tag erkältet . Das ist schon komisch da ich eigentlich meistens nicht so lange eine Erkältung habe aber naja . Ich hatte generell eigentlich nur husten und eine laufende Nase . Von Dienstag bis Samstag war es dann aber sehr schlimm und mir war auch zwischenzeitlich oft schwindelig und ich hatte Kopfschmerzen . Ich hatte am vergangen Mittwoch 2 schulsportstunden und bin dann auch noch für 1 1/2 Stunden im Fitnessstudio gewesen ( ich weiß war nicht so eine gute idee ) , zudem war ich Samstag und Sonntag auch nochmal für jeweils 1 1/2 Stunden da . Seit Donnerstag merke ich das ich oft Druck in meinen Brustkorb habe , auch im Liegen wenn ich nichts mache manchmal tief einatmen muss weil ich das Gefühl habe keine Luft zu bekommen , nach leichten Anstrengungen ( wie Treppen steigen oder aufstehen ) erschöpft bin und total müde obwohl ich eigentlich ausreichend schlafe . Meine Erkältung wird zwar besser aber meine anderen Beschwerden bleiben gleich und werden nicht besser .Nun wollte ich fragen ob dies eine Herzmuskelentzündung sein könnte da mir oft gesagt wurde das man diese nach dem Sport mit Erkältung bekommen könnte . Vielen Dank im Voraus für die Antwort .

...zur Frage

Grippe Infektion, trotz Schutzimpfung?

Mach seit Jahren bei der Grippeschutzimpfung mit. Immer alles gut gewesen.

Dieses Jahr hat es mich aber schwer erwischt.

Bin 80 Jahre alt, und habe chronische Bronchitis.

Nun habe ich plötzlich Kopfschmerzen bekommen, und einen Schnupfen wo aber die Nase nur wenig läuft. Auch der Husten hat sehr zu genommen.

Der Arzt hat mir Mucosulvan zum lösen des Schleim empfohlen, und zusätzlich zu meinem Salbu Hexal Spry den ich immer dabei habe, ForsterNexthaler Pulverinhalator verschrieben.

Es will aber nicht besser werden. Nun hat der Arzt noch Azithromycil HEC dazu verschrieben. Ich kann jetzt viel gelben Schleim abhusten.

Beim Naseputzen kommt nun sehr viel Blut mit heraus. Und die linke Seite des Kopf und Hinterkopf schmerzt.

Was habe ich mit nur eingefangen ?


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?