Wann ist häufiges Wasserlassen zu viel als Mann?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo SilvioS,

abgesehen von Gewohnheit und nervöse Ursachen ist die benigne Prostatahypertrophie wohl die häufigste Ursache für die von dir genannten Beschwerden; wenn es dann auch noch "schwer geht", erhärtet sich dieser Verdacht.

Auch ich empfehle dir einen Besuch beim Urologen.

Allzuviele Sorgen solltest du dir aber deswegen nicht unbedingt machen - denn diese Störung kann eher gut behandelt werden.

Liebe Grüße, Alois

Wirklich Sorgen machen brauchst du dir nicht, solange es nicht sehr schnell aufgetreten ist. Lass dich einfach bald deim Urologen sehen, evtl ist deine Prostata schon etwas vergrößert.

hilfe : häufiger harndrang !!?

Hey :D

also ich bin 17 weiblich und ich habe schon mein lebenlang das Problem das ich sehr sehr häufig auf toilette muss so ca jede stunde. Muss dann auch wirklich also verspüre nicht nur den harndrang. Wenn ich den Harndrang verspüre kann ich meistens noch abwarten mal länger manchmal auch nicht so gut. ich trinke eig recht wenig und mir wurde auch schion gesagt das es davon kommen kann das ich wenig trinke aber wenn ich mehr trinke muss ich noch öfter und noch dringender. Und zum Beispiel wenn ich tee oder sowas trinke muss ich danach oftmals sogar alle 10 min auf toilette. Kennt jemand mein Problem oder hat eine Idee was das sein könnte? und tipps was man dagegen tun kann ? ich fühle mich nicht so wohl mit der situation weil ich immer darauf achten muss das eine Toilette in der nähe ist egal was ich mache und das ist auf die dauer echt anstrengend :/ trau mich nicht mal lange fahrten mitr zu machen weil es mir peinlich ist so oft zu fragen ob wir Toilettenpause machen können. Wäre echt dankbar für tipps :)

...zur Frage

ständig Durst, häufiges Wasserlassen... Was kann das noch sein?

Hallo zusammen!

Ich habe schon seit längerer Zeit extrem starken Durst. Ich könnte eigentlich ständig trinken und egal, wie viel ich trinke, der Durst geht nicht weg. Zusätzlich muss ich ständig aufs Klo, das heisst ca. 1 Mal pro Stunde. Auch nachts kann ich maximal 2 Stunden durchschlafen, danach wache ich auf, weil ich wieder aufs Klo muss. Ich habe auch schon versucht, trotz Durst nur wenig zu trinken, aber der Harndrang wird dadurch kaum weniger.

Diabetes habe ich bereits beim Arzt gecheckt - negativ. Ebenso habe ich einen Test auf Diabetes Insipidus gemacht - auch negativ! Alle Blutwerte (Blutzucker, Leberwerte, etc.) wurden kontrolliert... Alles in Ordnung! Mein Arzt weiss nicht mehr weiter, was es noch sein könnte.... Kann mir jemand helfen? Es muss doch eine Ursache dafür geben!?!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?