Wann ist es Migräne und wann sind es Kopfschmerzen?

2 Antworten

Migräne ist ein neurologisch oder hormonell bedingter einseitiger Schmerz mit Klopfen, Licht u. Lärmempfindlichkeit.Weiters kann es vorkommen,daß dir schlecht ist und du erbrichst.Doch um herauszufinden,ob du "nur" Kopfschmerzen oder Migräne hast, rate ich dir,einen Neurologen und Gynäkologen aufzusuchen,damit man dir gezielt helfen kann.Wenn du dann weißt,welche Diagnose du hast, solltest du bei Migräne folgende Lebens u. Genußmittel vermeiden.Käse, Rotwein, Schokolade usw.Solltest du leider tatsächlich Migräne haben, so frage deinen Arzt nach dem Mittel Eumitan 2,5mg. Es ist ein spezielles Migränemittel.Mehr kann dir dann der Arzt sagen.Ich wünsche dir alles Gute. Pierrot

Migräne hat bestimmte Auslöser, z.B. Lichtreflexe, Stress, Hormone, Veränderung der Lebensgewohnheiten, Veränderung des Wach-Schlaf-Rhytmusses und einige andere mehr. Meist kündigt sich eine Migräne auch an - in Form von einer Aura ... das könnte sein: ein Kribbeln auf der Haut, als wenn eine Spinne drüber läuft - oder das Sehen von Blitzen im Auge. Ca. eine Stunde später kommt dann der Migräne-Anfall. Migräne-Kopfschmerzen sind hämmernde Schmerzen, die bei jeder Art von Anstrengung schlimmer werden. Außerdem schlägt Migräne gern "auf den Magen" - dir ist zusätzlich noch schlecht. Linderung bringen abgedunkelte Räume, Geräusch-Armut und ein nasses, kaltes Tuch auf der Stirn. Medikamentös kann man mit Triptanen ( z.B. Formigran, Maxalt u.a. ) vorgehen - für die sofortige Schmerzlinderung - und anschließend weiterbehandeln mit z.B. Naproxen ( nachgelagertes Schmerzmittel) oder mit Ibuprofen. Triptane sind NICHT bei Bluthochdruck einzusetzen !!!! Paracetamol ist als Migräne-Mittel weniger geeignet.

Kopfschmerz, Zahnschmerz, Augendruck und Übelkeit?

Hallihallo,

es geht um folgendes:

Sonntag morgen bin ich mit Schmerzen im Unterkiefer bzw. Zahnschmerzen aufgewacht. Diese gingen dann im Laufe des Tages etwas zurück und es tat nur noch bei den letzten beiden Backenzähnen/hinten im Kiefer weh als wäre etwas entzündet.

Hinzu kamen dann noch Kopfschmerzen beginnend als stechen und später eher pulsierend. Die nächsten Tagen waren dann mehr die Kopfschmerzen im Vordergrund und die Zahnschmerzen kamen nur ab und an mal wieder (fühlte sich an wie eine Zahnfleischentzündung).

Mittlerweile tut mir der Kopf bis zu den Schläfen und dem Auge weh. Hinter den Augen hab ich wie einen druck tut aber fast gar nicht weh. Ist nur sehr unangenehm. Seit Mittwoch kommen auch immer wieder plötzliche Übelkeitsattacken hinzu wo ich das Gefühl habe ich falle um oder müsse mich übergeben. die halten dann bis zu 5 Minuten an. Ich bin auch seit Monaten tierisch verspannt im Nacken und Schulterberich und habe daher öfter mit Kopfweh zu tun aber sowas hatte ich noch nie!

Gestern war ich beim Hausarzt, der meine entweder Migräne oder Entzündung. Er fragte mich ob ich erkältet sei weil mein Auge und Hals wohl gerötet sind. Die Blutwerte sind soweit auch normal und nichts entzündet.

Trotzdem hat er mir erstmal ein Antibiotika gegeben falls doch was entzündet sein sollte wie er am Auge und im Hals gesehen hat. Mittlerweile nehme ich das schon 2 Tage und mir gehts immernoch wie vorher.

Zur Information ich bin weiblich, 21 Jahre alt.

Kennt sich vielleich jemand mit solchen Symptomen aus und hat vielleicht noch eine Idee?

Ich weiss niemand kann einen Arzt ersetzen aber da ich nun schon 2 mal da war und erst nächsten Monat einen Termin habe (Neurologe und Zahnarzt) wollte ich mal fragen ob das jemand kennt.

Entschuldigt den langen Text ich wollte alles mit einbringen. Vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?