Wann hat man Durchfall?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Liebe moellers,

die Diarrhoe (=Durchfall) ist eine mehr als dreimalige Entleerung (innerhalb 24h) breiiger oder wässriger, meist größerer Mengen Stuhl. Meist geht der Diarrhoe mit krampfartigen Schmerzen einher. Nicht jeder dünne Stuhl ist als Durchfall zu werten.

Je nach Dauer des Durchfalls wird die Diarrhoe als akut (katarrhalisch; z.B. bei Gastroenteritis) oder als chronisch bezeichnet. Häufige Auslöser für die Dirrhoe sind Darminfektionen, Entzündungen des Darms, Lebensmittelvergiftungen sowie der Missbrauch von Abführmitteln und Medikamenten. Die auf Infektionen zurückgehenden Durchfallerkrankungen (u.a. Ruhr, Salmonelleninfektion, Cholera) gehören weltweit immer noch zu den häufigsten und gefährlichsten Krankheiten.

Epidemisch treten sie v.a. in den Entwicklungsländern auf. Touristen erkranken auch bei kürzeren Reisen häufig an Reisediarrhoe. Meist handelt es sich um Krankheitserreger, die v.a. in verseuchtem Trinkwasser zu finden sind. Sie lassen sich im Labor gut nachweisen, die Ursache lässt sich jedoch oft bereits anhand von Aussehen und Geruch des Stuhls erkennen.

Lieben Gruß, Alois

Hallo moellers,

das was du beschreibst, ist schon Durchfall. Es kommt aber darauf an, wie lange das anhält. Viele Leute reagieren auf größere Mengen Apfelsaft, starken Kaffee oder Zigarrenrauchen mit kurzfristigem Durchfall. Ist zwar etwas lästig, bei träger Verdauung tut es meistens gut, wenn mal alles draussen ist.

LG Yvonne

Treten am Tag mehr als drei wässrige oder breiige Stühle auf, spricht man von Durchfall (Diarrhoe). Dadurch kommt es im Körper zu einem Flüssigkeits- und Mineralsalzverlust. Besonders bei Säuglingen und Kleinkindern kann dieser Flüssigkeits- und Elektrolytverlust schnell bedrohlich werden: das Blut wird eingedickt und es kann zu einem Kreislaufzusammenbruch kommen. Häufig kommen zu Durchfall auch noch Übelkeit, Erbrechen und Darmkrämpfe hinzu. Durch Erbrechen und Durchfall kann der Körper sich rasch von schädigenden Keimen oder Substanzen befreien.

http://www.meine-gesundheit.de/durchfall.0.html

Alles Gute! Mucker

2 - 3 mal dünner Stuhlgang innerhalb von 1 - 2 Stunden wäre für mich Durchfall.

Immer dann, wenn der Stuhl nicht geformt ist und es innerhalb einer Tageszeit zu mehreren Entleerungen kommt, würde ich das so definieren.

Muss man nicht immer sofort, aber mehr als 1 x / Tag breiig oder flüssig nennt man Durchfall.

Ja, so wie du es beschreibst würde ich das schon Durchfall nennen.

Was möchtest Du wissen?