wann gilt man als gesund?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde man ist gesund, wenns einem körperlich gut geht (sprich wenn man keine schlimmen Krankheiten, kein Fieber, kein Durchfall, keine Schmerzen hat) und wenn man glücklich ist, sprich wenns einem psychisch auch gut geht.

Meist unterschätzt man wie gesund man eigentlich ist und jammert gleich wegen jedem Kopfweh und merkt dann erst wie gesund man war, wenn man mal richtig krank ist! So denke ich!

Alles Liebe!!

Vielen Dank für den Stern!! :)

0

Die Abwesenheit von Krankheit ist mir zu engsichtig und zu sehr auf die physische Ebene bezogen.

Was nützt es einem einen, wenn körperlich alles in Ordnung ist, man sich jedoch seelisch total ausgelaugt und unwohl fühlt. Andererseits kann ich mir auch vorstellen, dass sich ein Mensch, der vielleicht aus physologischer Sicht nicht ganz gesund ist, sei es dass er vielleicht an Diabetis leidet sich trotzdem als gesund bezeichnen würde, da er sich ansonsten pudelwohl in seiner Haut fühlt. Gesundheit ist also für jeden Menschen ein individuelles subjektives Empfinden, welches jeder für sich definieren muss.

Man gilt als Gesund wenn man körperlich, geistig und sozial Fit ist!

Gesund bist du meines Erachtens, wenn dein Körper einwandfrei funktioniert, also ich würde es schon als Abwesenheit von Krankheit bezeichnen, aber auch noch Funktionsbeeinträchtigungen und Beschwerden mit einbeziehen. Allgemeines Unwohlsein ist zum Beispiel nicht wirklich eine Krankheit, dennoch würde ich jemanden der davon betroffen ist schon nicht mehr als ganz gesund bezeichnen.

Für mich bedeutet Gesund sein nicht nur die Abwesenheit von Krankheiten, sondern dass man sich auch gesund und fit fühlt. Und zum Beispiel nicht schlapp etc. Außerdem find ich, dassa auch die psychische Gesundhiet eine wichtige Rolle spielt.

Was möchtest Du wissen?