Wann bilden wir Adrenalin, können wir das willentlich tun oder geschieht das immer unbewußt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ottifanti,

willentlich nicht, sonst würden es wohl alle Sportler tun.....

Adrenalin, auch Epinephrin genannt, ist ein Hormon, das zur Gruppe der Katecholamine gehört. Die Katecholamine werden im Nebennierenmark und in bestimmten Nervenzellen, den so genannten sympathischen Ganglien, gebildet. Zu dieser Gruppe gehören auch die ähnlich wirkenden Hormone Noradrenalin und Dopamin.

Adrenalin ist wie Noradrenalin ein Stresshormon, dessen Aufgabe es ursprünglich war, den Körper zu Kampf oder Flucht zu befähigen. Es besitzt ein breites Wirkungsspektrum.Ausgeschüttet wird das Hormon bei:

Körperlicher und seelischer Belastung Infektionen Verletzungen Niedrigem Blutzuckerspiegel (Hypoglykämie)Außerdem erfüllt es folgende Aufgaben:

Es beschleunigt den Puls. Es steigert den Blutdruck. Es senkt die Darmmotilität. Als Darmmotilität bezeichnet man die nicht bewussten Bewegungen des Darms. Es erweitert die Bronchien und die Pupillen. Es fördert den Sauerstoffverbrauch des Körpers. Es stellt Energien bereit, indem Fett- und Zuckervorräte des Körpers aus ihren Speichern gelöst werden. Es löst Unruhe und Angst aus.

Liebe Grüße, Alois

Die Ausschüttung von Adrenalin unterliegt nicht den willentlich gesteuerten Vorgängen im Körper. Das ist ein Notfall Hormon, das der Körper ausschüttet in Gefahrensituationen, z.B. wenn ein Reh flüchten muss, dann wird der Herzschlag erhöht, die Lunge besser durchblutet und die Beine bekommen Kraft. Danach ist man oft erst mal kaputt, die Beine sind weich und der Körper stoppt den Vorgang ab, denn wenn der Körper das dauernd ausschütten würde wäre der Organismus permanent überlastet.

Kann man bestimmen, wam man träumen möchte?

Ich frage mich oft, ob man das bestimmen kann. Oft ist es ja so, das man von etwas träumt, was einen zur Zeit beschäftigt. Kann man also auch an etwas ganz fest denken und träumt es dann?

...zur Frage

Will wieder unbewusst atmen

Ich konzentriere mich letzte zeit immer auf meine atmung, egal was ich mache, muss immer daran denken >.< das nervt echt und ich will dadurch mein atmen ja nicht beeiflussen. Das ausatmen dauert ja länger als das einantmen, un manchmal habe ich das gefühl das ich beim ausatmen noch so 2-3 sek. die luft anhalte und dan erneut wieder atme. Und da ich immer ans atmen denken muss, verspüre ich auch so einen druck im Hals, hatte dadurch auch schon panickattacken, vor 2 Monaten, da ich das gleiche Problem schonmal hatte, bitte um hilfe wie kann ich wieder unbewusst atmen? Wie kann ich wieder unbewusst atmen?

...zur Frage

Werden gebrochene Rippen irgendwie geschient?

Was machen die Ärzte wenn ein Patient mit gebrochener Rippe oder gebrochenen Rippen kommt. Das kann man doch nicht schienen? Aber irgendwie muss man die Knochen wieder zum Zusammenwachsen bewegen können. Wie geschieht das?

...zur Frage

Können Gehirnzellen wieder aufgebaut werden?

Ich habe gehört, dass es mittlerweile Mittel gibt, zerstörte Gehirnzellen durch gesunde zu ersetzen. Also das Gehirn regeneriert sich selber. Früher hiess es doch immer, Gehirnhzellen können sich nicht wieder bilden. Was stimmt den nun?

...zur Frage

Ab welchem Alter lässt bei Männern der Sexualtrieb nach?

Obwohl Männer immer Kinder zeugen können soll es doch bei ihnen zu nachlassendem Sexualtrieb kommen. Ist das altersbedingt und ab wann beginnt es ? Kann man etwas dagegen tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?