Wann besteht eine Gefahr von Tetanus?

5 Antworten

Mir hat mal ein Arzt gesagt, dass das schon wesentlich wahrscheinlicher bei tiefen gezielteren Wunden ist. Gutes Beispiel ist da wohl immer ein Dorn, der tief in die Haut eindringt. Ich würde aber zur Sicherheit zum Arztgehen und dann gleich die Tetanus impfung auffrischen lassen, das ist ein Stich und man brauch sich über diese nervenaufreibenden Dinge keine Gedanken mehr zu machen.

Bei Tetanus sind kleinste Wunden durch eine Infektion gefährdet. Der Tetanus entwickelt sich unter Luftabschluss, was bei kleinen Wunden sehr schnell geschieht, denn die Wunden schließen sich ganz schnell wieder. Vor allem im Erdbereich finden sich Tetanuserreger und auch bei Tieren sollte man vorsichtig sein. Tetanus führt zu einem qualvollen Tod. Jeder sollte sich alle 10 Jahre impfen lassen.

Das ist auf jeden Fall ein Grund um schnell zum Arzt zu gehen. Wenn Du einen Hund hast ist es schon sinnvoll diese Impfung aufzufrischen. Tetanus ist eine ernste Erkrankung, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen kann. Man kann sich auch im Garten bei leichten Verletzungen schon infizieren.

Was möchtest Du wissen?