Wann beruhigt sich Zahn nach Behandlung, bohren ?

1 Antwort

Hallo Kurier, wann sich so ein Zahn wieder beruhigen will, kann sehr unterschiedlich und abhängig von anderen Dingen wie z.B.Stress sein. Aus eigener Erfahrung könnte ich Ihnen ein homöopatisches Mittel empfehlen, weches mir sehr schnell(innerhalb von ca.30 Stunden)geholfen hat, es heißt Hypericum D6 und kann 3mal täglich eingenommen werden. Gute Besserung wünscht LingZhi66

zahnschmerzen ohne weiteren befund?

hallo, habe seit ein paar wochen leichte zahnschmerzen an bzw. um einem oberen backenzahn mit füllung, der immer in verschiedenen kurzen abständen auftaucht oder nur beim zähne(schnalzen) auftretet. war vor ein paar tagen bei meinem haus-zahnarzt, er hat alles abgeklopft, nicht feststellen können. hat dann den biss-test gemacht mit dem blauen papier und überflüssige füllung abgeschliefen die den neben zahn problem machen könnten..., die füllung habe ich schon seit nen halben jahr und danach gabs keine weiteren probleme. meine zähne putze ich schon eine weile mit elmex sens, und pro schmelz, hab das gefühl nach dem zähne putzen sind die schmerzen nicht mehr so da.

mach mir echt ne platte woran das liegen kann, am nerv. entzündung, nebenhöhlenentzündung, oder physisch ?

danke im voraus

...zur Frage

Gesichtsneralgie??? Zahnschmerzen??? Gaumenschmerzen???

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Hab vor 6 Wochen plötzlich starke Zahnschmerzen bekommen und bin dann auch gleich zum Arzt, Es wurde ein Röntgen gemacht, aber nichts gefunden. Nur ein kleines Loch, dass dann gerichtet wurde. Schmerzen gingen nicht weg, also ging ich eine Woche später zum Hausarzt, weil ich gedacht habe, dass ich eine Kieferhöhleneiterung hab. Meine Ärztin schaute kurz in Mund und Ohren und verschrieb auch gleich Antibiotika. Zwei Tage später ging ich dann auf eigene Faust zum HNO Arzt, der ein Röntgen von den Kieferhöhlen machte. Der entdeckte nichts, und überhaupt nichts. Verschrieb mir aber ANtibiotika und Nasensalbe..... Ziemlich logisch bei Zahnweh. Also ging ich am nächsten Tag wieder zum Zahnarzt, die wiederum schickte mich mit einer Mundspülung nachhause. Zwei Tage später fuhr ich in die Klinik, nachem die Schmerzen unerträglich wurden. Die machten ein Röntgen und fanden heraus, dass ein Wurzelbehandelter Zahn nicht richtig gefüllt war. Also alte Füllung raus, und dann begann die Behandlung. Musste eine Woche später noch mal zum spülen, und eine Woche später noch mal. Nachdem die Schmerzen aber unerträglich blieben, haben sie jetzt den Zahn daneben auch noch aufgemacht, Schmerzen sind aber immer noch da. Was ich so komisch finde, mir tut das ganze linke Gesicht weh, vorallem nach und während jedem Essen der Gaumen. Der schmerzt, als würde er "zerbrechn".Ich weiss nicht was sonst noch machn?? Liegt es an den Zähnen, brauch ich Geduld?? Hat jemand Erfahrung damit???????

...zur Frage

Zahnschmerzen (Ziehen) beim Kauen - was ist das?

Hallo, vor ca. einer Woche war ich beim Zahnarzt wegen einer Füllung. Seit diesem Tag schmerzt es zwischen zwei Zähnen beim Kauen. Da dies am Anfang auch bei leichten Sachen der Fall war, bin ich am Montag nochmal kurz zum Arzt gegangen. Dieser hat die Füllung (Kunststoff) noch einmal ein wenig abgeschliffen. Danach war es schon ein wenig besser. Zarte Sachen könnte ich nun Kauen und auch beim zusammenbeißen der Zähne, Taten diese nicht mehr weh. Da es aber nicht vollständig weg war und bei Harten Sachen der Zahn immer noch schmerzte ging ich erneut am Dienstag zum ZA. Dieser Schliff noch ein wenig ab. Es verbesserte sich allerdings nicht sehr viel, nur ein klein wenig. Dazu muss ich auch sagen, dass ich (trotz Betäubung) bei diesem Zahn, während der Arzt mir die Füllung verpasst hat, im Zahn ein Ziehen (klein wenig Schmerzen) beim Bohren an diesem Zahn hatte. Nun habe ich immer noch Schmerzen wenn ich sehr harte Sachen kaue auf diesem Zahn. Auf den Zahn selbst kann ich auch drücken, dies tut auch nicht weh. Schmerzen tut es wirklich erst, wenn ich zwischen dem betroffenen Zahn und dem Zahn nebenan mit Zahnseide bspw. gehe. Kann es sein das der Zahnnerv gereizt wurde und nun abklingen muss? Zeitlich kommt mir dies aber irgendwie ein wenig viel vor immerhin sind seit der Füllung fast zwei Wochen vergangen... Ich hoffe ihr könnt mir helfen?

...zur Frage

Ohrenschmerzen nach Zahnbehandlung - Warum? und Wieder zum Arzt?

Hallo erstmal!

Ich schildere euch mal mein "Leiden":

Ich hatte am Montagmorgen eine Zahnbehandlung. Ich habe diese ca. ein Jahr vor mir hergeschoben. Ich hatte ein riesiges Loch am rechten letzten Backenzahn, das auch voller Karies war... - Am Freitag davor hatte ich aber das aller erste mal so heftige Zahnschmerzen, dass ich mich endlich dazu entschloss, zum Zahnarzt zu gehen.

Beim Zahnarzt angekommen ging ich davon aus, dass der Zahn raus muss (Worauf ich mich aber schon eingestellt hatte) und damit dann endlich alle Probleme vorbei sind. Aber nach röntgen des Zahns und dem Gespräch mit der Zahnarztin meinte diese, dass sie es sich viel schlimmer vorgestellt habe, und das Loch noch nicht so tief sei, und es sich lohnen würde, diesen Zahn zu retten, da Zähne ja allgemein wichtig sind. Aus Angst vor den größeren Schmerzen beim Ziehen des Zahnes willigte ich ein und bekam erstmal eine Betäubung, einmal wurde nachgespritzt. Dann wurde auch gebohrt und letztendlich habe ich mich dann auch noch für ein Kompositmaterial entschieden, dass ca 40€ kostet, da ich keine Lust hatte, nochmal eine Füllung in der Hand zu halten.

Danach war alles ok, zu Hause lies die Betäubung nach und der Zahn tat erstmal höllisch weh (Was verständlich ist, wenn man wie bekloppt die Karies aus dem Zahn bohrt).

Am nächsten morgen ging es dann und der Nerv hatte sich beruhigt. Doch Ohrenschmerzen kamen dazu, die bis jetzt anhalten, und mal schlimmer und mal weniger schlimm stechend sind. Ich nehme aber an, bzw. weis, dass das Ohr selbst nicht wehtut, sondern es am Kiefer(Gelenk) liegt. Aber: "Was kann es sein?" - Diese Schmerzen plagen mich wirklich, einschlafen ist schwer, diese zwischendurch heftigen Schmerzattacken sind auch nicht grade lustig.. Dem Zahn geht's gut, nur halt meinem "Ohr" nicht.. Ich hoffe die Schmerzen gehen bald von selbst, oder sollte ich lieber nochmal einen Arzt aufsuchen?

Ich freue mich auf eine Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?