Wann bekommt man Nahrungsergänzungsmittel auf Rezept?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich weiß nicht, ob es Möglichkeiten gibt das auf Rezept zu bekommen, aber ich schätze mal nein! Es darf auf keinen Fall ein Nahrungsersatz sein, deshalb denke ich, dass es kein Grund ist, wenn ältere Menschen nicht mehr richtig essen können! Es gibt bei Menschen die gar nichts mehr essen die Mäöglichkeit einer Magensonde, da wird spezielle Kost verabreicht mit vielen Nährstoffen, den genauen Inhalt kenne ich nicht, aber ich denke nicht, dass sowas unter NahrungsERGÄNZUNGsmittel läuft!

Da solltest du bei der entsprechenden Krankenkasse nachfragen. Evtl. zahlt diese in Ausnahmefällen. Halte ich aber eher für unwahrscheinlich.

Gemäß des Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) dürfen Nahrungsergänzungsmittel grundsätzlich von den Kassen nicht erstattet werden. Es handelt sich ja, wie der Name schon sagt, nicht um Medikamente, sondern letztendlich um Lebensmittel.

Ich muss den antworten widersprechen. Ich habe selber fuer eine geraume zeit Fresubin zu mir genommen. dies sind hockkalorische proteingetraenke. 300 cal auf 200 ml. Sie dienen als Nahrungsmittelergaenzung oder ben als vollstaendige ernaehrung.

wenn der Arzt es fuer notwendig haelt, uebernimmt die krankenkasse die kosten. allerdingsa muss man die obligatorische zuzahlung leisten. waren bei mir 10 euro fuer 60 tetrapacks. ich denke 10 euro waren allerdings die zuzahlungsgrenze.

man muss allersings untergewichtig sein oder aber der arzt muss eine schluck/kaustoerung feststellen

Das muss man immer selbst bezahlen, denn das sind ja keine Medikamente, sondern eben Mittel zur Ergänzung der Nahrung.

Was möchtest Du wissen?