Wann bekommt man Ergotherapie verschrieben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ergotherapie für Erwachsene.

  • Bei Erwachsenen sollen bereits erworbene Fähigkeiten und Fertigkeiten, welche als Krankheitsfolge eingeschränkt oder verloren gegangen sind, wieder hergestellt werden. Im Vordergrund steht, die größt mögliche Selbständigkeit und Unabhängigkeit des Patienten im Alltag und Beruf zu erreichen.

Ergotherapie für Erwachsene ist z.B. angesagt bei:

  • Neurologie z.B. Schlaganfall, M. Parkinson, Multiple Sklerose

  • Psychiatrie z.B. Verhaltensauffälligkeiten, Depressionen

  • Geriatrie z.B. Demenz, Einschränkung in der Selbstversorgung

  • Orthopädie z.B. Funktions- und Bewegungseinschränkungen der Gelenke, Wirbelsäule, Polytraumata

  • Chirurgie z.B. Funktions- und Bewegungseinschränkungen nach Op (z.B. Arm, Hand, Schulter, Bein, Fuß)

  • Rheumatalogie z.B. chronische Krankheiten meist mit Schmerzen (rheumatoide Arthritis, M. Bechterew, Borreliose)

  • Traumatologie z.B. bei Enschrängungen nach Unfall oder Beckenbruch

  • Handtherapie z.B. bei Karpaltunnel-Op, eingeschränkter Greiffunktion


mehr infos:

http://logergo.de/ergotherapie/

hallo ich bin neu aber ergotherapie bekommst du vom hausarzt oder ortopäden .kann sein das du es erst von der krankenkasse vorlegen mußt. hoffe das es klappt.

Ich bin mir nicht sicher, ob bei psychischen Erkrankungen eine Ergotherapie das richtige ist. Ich denke aber, dass du darüber mit deinem Hausarzt sprechen solltest vielleicht wäre auch erst einmal eine Überweisung in psychologische Behandlung sinnvoll? Ich denke mit Ergotherapie werden ja eher "Symptome" behandelt. Solltest du nicht vielmehr die Wurzeln deiner Probleme im Rahmen einer Psychotherapie in Angriff nehmen?? Alles Gute

Mir hat mein Psychiater Ergotherapie verschrieben. Das habe ich einmal die Woche - in einer Gruppe - bei einer Ergotherapeutin. Ergotherapien tun gut, um folgende Fähigkeiten zu fördern: Aktivierung, Planung, Umsetzung von Planung, handwerkliches Geschick. Die Krankheitsbilder in unserer Gruppe sind sehr verschieden: Depression, Psychose, Angststörungen . Ich würde deinen Psychiater danach fragen.

Was möchtest Du wissen?