wandernde Beule am Hals/Kopf

2 Antworten

Das könnte mit den Lymphknoten zusammenhängen. Ich hatte das als Kind auch mal. Wenn die Haut jetzt aber gerötet und geschwollen ist, solltest du damit mal zum Arzt gehen und das abklären lassen.

Eine seitliche Halszyste ist im Erwachsenenalter als Verdickung am Hals bemerkbar. Sie kann alleine vorliegen oder als Ausläufer Fisteln besitzen, die in viele Richtungen ausstrahlen können, beispielsweise von der Nähe der Mandeln bis hin zum Bereich des Schlüsselbeins.

Außer der Schwellung bestehen bei beiden Arten der Halszyste oftmals keine Beschwerden. Halszysten können sich jedoch entzünden beziehungsweise zu einem Abszess eitrige abgekapselte Entzündung) entwickeln. In seltenen Fällen kann sich auf dem Boden der Zyste oder einer Fistel ein bösartiger Tumor bilden. http://www.chirurgie-portal.de/hno-hals-nasen-ohren/halszyste-halsfistel-hals.html

Zunächst erfolgt eine Befragung des Patienten (Anamnese) sowie die körperliche Untersuchung. Die Zyste kann oftmals dabei gut ertastet werden. Um die Ausdehnung und Lage der Zyste genau darzustellen, werden bildgebende Verfahren wie Ultraschall und Röntgen (eventuell mit Kontrastmittel) durchgeführt.

Wie bekomme ich die Schwellung am Oberschenkel weg?

Guten Tag, das wird jetzt leider ein etwas längerer Text, aber ich denke, dass es wichtig ist, die Deatils zu wissen. Also, ich bin Anfang Oktober 2015 vom Rad gestürzt, um die Zeit war es ja recht feucht auf den Straßen. Bei dem Sturz bin ich direkt auf die linke Seite und meinen Oberschenkel geprallt, sonst habe ich mich nirgendwo verletzt. Ich konnte natürlich noch laufen, eher humpeln, aber ich war so blöd, nicht zum Arzt zu gehen. Die Stelle ist fett und blau angeschwollen und ich habe sie die ersten Tage mit einer Schmerzsalbe behandelt, bis ich wieder auf der linken Seite schlafen konnte. Dann habe ich die Verletzung über die Wochen hinweg mehr und mehr "vergessen", obwohl eine Beule und eine Delle darunter geblieben sind. Auch der Schmerz ist noch nicht ganz weg, wenn ich die Stelle drücke oder knete tut es schon noch recht weh. Wenn ich allerdings nur sanft berühre, spüre ich gar nichts. Die Haut hat sozusagen kein Gefühl mehr. Da ich sowieso schon sehr kritisch mit meinem Körper bin, wollte ich die Beule endlich weg haben und bin zum Arzt. Dieser hat mich per Ultraschall untersucht, nichts gefunden und kurzum zum Orthopäden weitergeleitet. Dieser hat mir erst einmal Vorwürfe gemacht, ist ja logisch, warum eine junge, fast erwachsene Frau nicht schon früher zum Arzt gehen konnte. Dann wurde ich wieder untersucht - ohne Ergebnis. Der Hausarzt hatte erst ein verkapseltes Hämatom vermutet, aber das war es dann wohl doch nicht. Der Orthopäde meinte dann auch, dass die Delle und die Schwelle wohl nicht mehr weg gehen würden, weil das Muskelgewebe gerissen sei. Er hat nach diesem ersten Termin einen weiteren mit mir vereinbart, doch auch bei dem zweiten Termin hat sich nichts an der Schwellung gebessert. Ist das noch normal? Eine Schwellung bleibt doch nicht monatelang, oder? ich würde gerne im Sommer frei herumlaufen, aber ich schäme mich ja jetzt schon so, weil dieses Ding sehr sichtbar ist. Kann man nicht irgendetwas tun, dass es wieder weg geht? Unter das Messer legen geht höchstens wenn ich 18 bin, aber es wäre schön, wenn es noch eine Alternative gäbe, durch spezielle Salben, Therapien oder Massagen. Ich habe schon selber mit massieren probiert, aber das hat es eher noch verschlimmert. Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand antwortet, der medizinische Kenntnisse oder so hat :) Vielen Dank schon mal im Vorraus.

...zur Frage

Kleine Beule am Kopf - Ist das ein Knoten?

Ich habe am Hinterkopf so eine kleine Beule oder Erhebung. dabei habe ich mich nicht gestoßen. Diese Beule ist jetzt schon einige Tage da und sie verändert sich nicht. Kann so etwas auch ein Knoten oder kleiner Tumor sein?

...zur Frage

Wunde, nässende Stelle nach Behandlung mit Apfelessig: die Haut schält sich erneut. Welche Salbe kann da helfen?

Bitte um Hilfe. Und zwar habe ich auf Anraten meiner Hautärztin einen beginnenden Pickel mit purem Apfelessig betupft. Die Stelle hat allerdings sehr empfindlich reagiert. Zuerst war die Haut wie freigelegt, gerötet und nässend (das war am Freitag) Dann machte ich eine Wundheilsalbe mit Panthenol (cicaplast baume) drauf. Heute bemerkte ich dann, dass sich die Haut wieder schält und darunter leicht nässt. Sie spannt nach wie vor und schmerzt etwas. Weil sie gerötet ist und leicht nässt, habe ich es nun lieber mit einer Baby-Wundschutzsalbe probiert, die vorallem Zink enthält, daneben u.a. noch Calendula Extrakt, Oliven- und Jojobaöl. Die Wundschutzsalbe mit Zink habe ich großflächig auf den betroffenen Bereich des Kinns aufgetragen. Ich merke, wie es leicht zieht und minimal brennt. Ist das die richtige Vorgehensweise? Bin gerade echt überfodert. So etwas hatte ich bisher noch nie...

...zur Frage

beule

Hallo und zwar kam ich gestern von der Arbeit... war rasenmähen als ich im Zug bemerkte das ich 1 kleine stelle an der Oberlippe Innenseite habe... Naja nix bei gedacht abends zu Bett und morgens war meine Lippe so angeschwollen und ein kleines Bläschen ist da... Zum Arzt ist ja schlecht auf nen Samstag deswegen Frage ich hier...

...zur Frage

Schwellungen in der Hand bei Gicht??

Hallo ich bin neu im Forum. Ich habe seit Jahren erhöhte Harnsäurewerte, war aber bisher nahezu beschwerdefrei.

Nunmehr sind die Fingerlenke der linken Hand gerötet und der Handrücken ist geschwollen. Können beide Sympthome etwas mit Gicht zu turn haben (insbesondere die Schwellung wundert mich). Mein rechtes Großzehengrundgelenk ist schon seit geraumer Zeit gerötet. Schmerzen habe ich jedoch nur, wenn ich besonders belaste, insbesondere wenn es längere Zeit stark gebeugt war, z.B. bei knieenden Arbeiten.

...zur Frage

Reaktion auf Hornissenstich?

Ich wurde gestern von einer Hornisse gestochen worden. Ich habe gleich begonnen das zu kühlen und die Schmerzen wurden nach einiger Zeit auch besser. Aber heute morgen war die Stelle weiterhin sehr gerötet und dazu stark geschwollen. Außerdem schmerzt die Stelle wieder. Ist das eine allergsiche Reaktion? Von meinen Wespenstichen kannte ich das bisher nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?