Waldbesuch und Bein geschwollen, jucken usw.

Was ist das für ein Biss/ stich? - (Ausschlag, Stich)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meiner Meinung nach sieht ein Zeckenbiss anders aus - aber ich hoffe, ihr habt es schon abklären lassen. Wenn es sich um einen Biss eines anderen Insekts handelt, würde ich empfehlen, die Entzündung und Schwellung mit Quark zu behandeln. Quark wirkt entzündungshemmend und abschwellend. Der Juckreiz wird dann auch gelindert. Macht einfach einen Wickel mit Frischquark oder besorgt euch die fertigen Quarkkompressen (Quarkpack). Die kann man auch in der Hausapotheke lagern (halten bis zu 2 Jahre), dann hat man sie immer griffbereit. Helfen auch bei Sonnenbrand, Fieber, stumpfen Verletzungen etc. Außerdem nehme ich bei Insektenbissen zusätzlich immer Globuli (Ledum C200, 1 x 5 Globuli). Gute Besserung.

Gerade das zentrale Abblassen des roten Fleckes ist typisch für das Erythema migrans, also das Stadium I einer Borreliose. Die Rötung ist die lokale Entzündungsreaktion auf die sich in der Haut ausbreitenden Spirochäten, von daher ist die Frage nach der Zeit, bis es zur Übertragung der Erreger durch die Zecke kommt, jetzt überholt. Sie sind bereits drin!

Sie müssen mit ihm zum Arzt und den Fleck zeigen (oder zumindest das Foto). Der Junior braucht Antibiotika. Welche, das kommt auf sein Alter an.

Hallo, es ist völlig unrelevant, wie lange eine Zecke braucht, um Krankheiten zu übertragen (meines Wissen sofort in dem Moment, wo sie sich festgebissen hat). Ich gehe mal davon aus, dass das ein Zeckenbiss war. Was immer die Ursache war, bei dieser starken Schwellung + Rötung bitte heute zum Arzt (Impfausweis nicht vergessen). lg Gerda

Hallo, ich vermute, dass es eher eine Pferdefliege, Mücke, Wespe etc. war. Wenn es eine Zecke gewesen wäre, würde sich erst viel später (Tage bis Wochen nach dem Zeckenbiss) eine Rötung ohne Schwellung zeigen, die in der Regel auch nicht juckt (Lyme-Borreliose).

Was möchtest Du wissen?