wakelige beine und hunger, zusammenhang?

2 Antworten

Ja, diese Symptome können alle mit der Unterernährung zusammenhängen. Es handelt sich dabei ganz augenscheinlich um eine beginnende Eßstörung. Falls Du Hilfe willst, wäre eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie oder eine Therapeutin / ein Therapeut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie die richtige Adresse (dorthin geht man dann 1-2x pro Woche zu Gesprächen). Du solltest dann niemanden auswählen, der Verhaltenstherapie anbietet, sondern eine tiefenpsychologische Psychotherapie oder psychoanalytische Psychotherapie.

Das Gewicht allein ist nicht entscheidend - wesentlich ist auch der Drang (hast Du ja beschrieben), immer mehr abnehmen zu wollen (zu müssen) und nicht mehr normal essen zu können.

Wackelige Beine hat man auch durch Unterzuckerung und Muskelschwäche und wenn Du tagsüber nichts oder kaum etwas isst, wundert mich das gar nicht, das Du schlapp drauf bist. Warum quälst Du Dich denn so mit der Abnehmerei, wenn es Dir nicht gut dabei geht? Willst Du bei Germanys next Topmodel kandidieren oder warum machst Du solche "Diäten", die in deinem Alter sicherlich nicht sinnvoll sind, weil Du noch im Wachstum bist? Auch wenn Du 10kg mehr wiegen würdest, wärst Du doch noch schlank und würdest eine gute Figur haben. Versuch mit Deinen Eltern oder Deinem Kinder/Jugendarzt zu sprechen und Dir helfen zu lassen.

Lipödem oder einfach zugenommen an den Oberschenkeln?

Hallo zusammen Ich habe in letzter Zeit ca. 5-6 Kilo zugenommen. Ich bin eigentlich relativ schlank, mir ist aber aufgefallen das ich meiner Meinung nach ziemlich dicke Oberschenkel habe. Ich habe Angst das ich ein lipödem haben könnte weil die Beine wenn ich sie zusammendrücke irgendwie auch so "knotig" aussehen. Kann es sein das ich ein lipödem habe oder ist es ganz normal das man wen man zunimmt dicke oberschenkel bekommt und der "rest" des Körpers noch gleich aussieht ( ; ? Ich mag meinen Körper so wie er ist und habe auch nicht das Gefühl das ich fett bin aber jemand hat mir gesagt das es das sein könnte und das hat mich extrem verunsichert . Ich bin 18 jahre alt, 174 cm gross und ca. 65 kg schwer.

(Entschuldigung für die Rechtschreibung ich bin ziemlich müde)

Vielen Dank schonmal für alle Antworten

...zur Frage

15 Jahre Lähmung Peroneus Rücken?

Ich Till bin 15 Jahre alt und habe eine Peroneus Lähmung, 46cm vom Nerv im Knie bis in den Fuss sind abgestorben es wurde bei mir ein MRT gemacht und ich wurde mehrmals Geröntgt ich war beim Neurologen Hausarzt und Orthopäden ich bin seit 13 wochen in Therapie der Nerv wächst langsam nach etwa 1.1mm pro Tag trotzdem konnte mir kein Arzt bislang sich einstimmig mit den anderen darüber einigen was die Ursache ist, die wahrscheinlichste ist das meine Tiefenmuskulatur verkrampft ist, es wurde auch im Bereich L4/5 ein Anzeichen für einen zukünftigen Bandscheibenvorfall gefunden da sich die Wirbel dort krümmen ich selber spüre mittlerweile mein Schienbein/Fuss etwas und kann auch wieder laufen allerdings mit Schiene trotzdem ist das ganze ziemlich belastend für mich ich habe ständig Rückenschmerzen die aber nicht immer da sind und Gelenkschmerzen habe ich auch so ziemlich überall vor allem im Knie da wurde ebenfalls geröntgt und nichts gefunden trotzdem habe ich extreme Angst vor dem Sportunterricht weil die Wochen mit einem Gelähmten Bein der Horror waren ich habe immer noch Angstzustände das ich eines Tages aufwache und mich nicht mehr bewegen kann nebenbei gesagt mein Leben bestand bisher nur aus Sport ... meine Frage ist nun was kann das sein was kann ich tun und wie sieht es mit dem Sport Unterricht aus ich mache gerade meinen Realschulabschluss und bin noch vom Sport entlassen ich selber habe nie Alkohol getrunken oder geraucht ich habe erst wenige wochen nach der Diagnose mal getrunken auf einem Geburtstag also kann es daran nicht gelegen haben. Was auch noch gewesen st ich werde bald 16 und habe durch Zufall mit einem guten Freund eventuell Gras geraucht ich hatte danach 8-10h keine Schmerzen gehabt darum wollte ich fragen gibt es das mittlerweile als Tabletten es geht mir nicht um den Rausch mir geht es darum das bisher die Schmerzmittel nie gewirkt haben. Hat hier irgendjemand noch eine Idee was los sein könnte was ich machen kann gegen die Schmerzen und wie ich vorsorgen kann das so etwas nicht noch einmal passiert ? Ich bin für jede Information dankbar !

Liebe Grüße Till

...zur Frage

wie werde ich die 5 Kilo wieder los?

Halloo :)

Ich habe in den letzte 2 Monaten erschreckenderweise 5 Kilo zugenommen. Das lag wohl daran, dass ich meine Bachelorarbeit geschrieben habe und wirklich nuuuur Schokolade in mich rein gefressen (ja wirklich) habe. Ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich wirklich der Typ bin, der seeeeeeeeehr langsam zunimmt..daher wundert es mich auch, das in so kurzer Zeit so viel drauf ging..

Nun würde ich die 5 Kilo gern wieder los werden und wollte fragen, ob ihr irgendwelche Tips habt oder meint, dass das von alleine wieder runter geht und wie lange das braucht?

Ich bin ca. 1.60 groß und wiege 52. Würde gerne wieder (wie davor und schon seit 7,8 Jahren) 47 wiegen. Bevor jetzt irgendwelche dummen Sprüche kommen - nein, die 47 Kilo sind nicht zu wenig, ich war immer schlank, aber sah GESUND und nicht abgemagert aus ! Hab halt von natur aus recht schlanke Beine!

Ich bin auch momentan keinesfalls dick oder so, aber ich fühle mich einfach so unwohl.. und aufgedunsen, meine Hosen sind alle zu eng und mein Bauch sieht einfach aus wie ein Ballon.. obwohl er früher immer so schön flach war! Dazu hab ich mega Hüftspeck bekommen, was ich so auch noch nie hatte.. :(

...zur Frage

Wie kann ich mich emotional und rational so reif verändern, trotz immer schwächer werdenden Körpers?

Mir ist komischerweise aufgefallen, seit ich so richtig zusammen gefallen bin, bin ich irgendwie reifer, trotz noch nicht klaren Ursachen, aber der Rest noch wie ein Rätsel erforscht wird. Ich hab heute morgen eines meiner schwierigsten Probleme, was das Verständnis für emotionalen Stress gesorgt, die Reaktion sogar rational erklären kann.

Egal wie verwirrt ich inzwischen auch dadurch geworden bin und es noch nicht klar steht, was die wirkliche Ursache dahinter ist, heute hab ich noch paar Details, welche ich nun angehe und dadurch verstehe ich wie ich mich klar anfange sogar logisch zu artikulieren.

Wie ist das möglich, dass ich nach so vielen Jahren plötzlich dazu fähig bin. Welche Ursache hat diese Einsicht oder klare Realisierung auf sich.

Kann man wirklich aufgrund der letzten gefühlten Momenten, plötzlich diesen Aha-Effekt fürs ganze Leben kriegen und wie lässt sich das psychologisch erklären? Hat wer so Erfahrungen gemacht und weiss wie ich mir das vorstellen bzw. erklären kann.

Wenn ich was neues weiss, dann sag ich das.

Danke für die Antworten, denn mich würde gerne eine allgemeine Antwort und nicht mal nur eine auf mich bezogene Antwort wie bei einem persönlichen Gespräch mit einer Fachperson typisch ist.

...zur Frage

Abnehmen ohne es richtig zu wollen..

Also mein Problem ist, dass ich Mitte 2011 bis Mitte 2012 ca. 10 Kilo abgenommen habe und war vorerst glücklich damit. Ich hatte meine ernährung umgestellt und auch mehr Sport gemacht und jetzt seit Anfang 2013 nehme ich immer wieder ab und wieder zu.. 2011 war ich 12, 1.65m und war fast 70 Kilo schwer ,hatte also übergewicht und dann waren es 60 Kilo wie ich 13 war. Jetzt bin ich 1.72 m und wiege immer zwischen 56 und 59 Kilo und ich nehme immer mehr ab, obwohl ich es eigentlich gar nicht mehr will und ich esse auch noch normal. Wodran kann es liegen und könnte wegen der abnahme etwas passieren? Und was wären symptome?

...zur Frage

Warum nehme ich nicht ab obwohl ich Sport mache und einen Kalorien Grundumsatz von 1200 kcal als Maßstab nehme?

Hallo ich möchte 2 Kilo abnehmen, bin zwar im Moment keinesfalls übergewichtig, aber um die Hüften hat sich ein wenig nerviger Büro-Sitz-Speck angesammelt. Diesen würde ich gerne noch los werden. Ich fahre jeden Tag 13 km Fahrrad und treibe 2-3 Mal Sport die Woche (meistens Joggen 8kim, 45 Minuten). Unter der Woche versuche ich ca. 1300kcal zu essen und alles was ich durch Bewegung verbrenne noch zusätzlich zu essen. Außerdem achte ich darauf möglichst wenig Kohlenhydrate zu mir zu nehmen, da ich denke dass das hauptsächlich ansetzt. Leider merke ich nicht, dass ich dünner werde, meine Beine sind zwar muskulöser, aber ich habe auch eher an Gewicht zugenommen als abgenommen. Hat jemand einen Tipp woran das liegen könnte und warum mein Körper anscheinend eher schneller was ansetzt als bei anderen Menschen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?