Wäre es schlimm, wenn es keine Antidepressiva mehr gäbe?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Ja 70%
Nein 30%
Dann müssten Alternativen her 0%

4 Antworten

Nein

Nein, nicht wirklich.

Es gibt sehr gute Alternativen ohne grosse Nebenwirkungen, die Mutter Natur zur Verfügung stellt.

z.B.

Johanniskraut

Rosenwurz

Bewegung im Freien, am Besten im Wald mit einem flotten Spaziergang.

Yoga und Meditation

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Nein

Heyyy,

ich finde Antidepressiva unterdrücken nur die Depressionen und haben oft viele Nebenwirkungen, wie fressattacken, Gewichtab- und zunahme, Stimmungsschwankungen und vieles mehr.

Mit Depressionen ist auch nicht zur spaßen, weshalb man es mit professionelle Hilfe behandeln sollte und nicht irgendwelche Tabletten schlucken sollte. Aber jeder seins

Leider besteht die "professionelle Hilfe" oft aus dem Zuteilen von Tabletten.

2
Ja

Auf jeden Fall. Viele sind froh darüber dass es die gibt und ihr Leben erleichtern. Lieber Antidepressiva nehmen als kein Leben mehr zu haben.

0
@JessicaF

Okay interessant. Ich nehme selbst welche, ich weiss auch das es ohne ginge, aber bin dennoch froh die zu haben.

0

Dann würden sich die Menschen vielleicht darauf besinnen, dass die Nervennahrung zu einem großen Teil aus Vitamin B und Magnesium besteht.

Was möchtest Du wissen?