Während Nasenscheidewandoperation Nasenmuschel ungewollt verkleinert - was tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

was genau möchtest Du wissen? Schreibe doch bitte  ausführlicher. Zwei Wörter sind  etwas dürftig für eine Antwort. LG 

Sorry habe bereits nachgebessert, dauert bis es genehmigt wird, es geht darum, dass die Chirugen bei meimer Nasenoperation(Schiefe Scheidewand) meine Nasenmuscheln einfach gekappt haben(waren soo riesig)

Das war nicht besprochen und wollte ich nicht!!

Kann ich dagegen irgendetwas tun

1
@Pusao

Geh zu einem anderen Chirurgen und lass dich beraten. Der kann, wenn nötig, den OP - Bericht anfordern. 

Ruf bei der Kassenärztlichen Vereinigung an (wenn es ein Kassenarzt war) oder bei der Ärztekammer. Die können dir weiterhelfen. 

1
@mariontheresa

Hast du dadurch Probleme jetzt? Sorry, ich kenne mich mit so einer OP nicht aus. @ Mariontheresa hat dir schon gute Tipps gegeben. Sollte es hart auf hart kommen, dann lass dich bitte rechtlich beraten über einen Anwalt. Alles Gute!! 

3
@sonne123

Ich hätte wohl richtig Lesen müssen. Habe eben erst gesehen, das du seitdem eine trockene Nase hast. Entschuldige....

3
@sonne123

Zudem, kann ich da kein Wasser durchziehen, zum spülen(Blutungsgefahr). Wenn ich erkältet bin, blutets auch, war noch nie davor. 

1
@Pusao

Ausserdem geht es mir um das Prinzip, weil die Nasenmuscheln bei guter Luft von selbst sicherlich wieder kleiner werden und sie mir während einer Operation einfach verkleinern. Das geht nicht, habe kein Trauka, aber soweit sollten die Ärtze seien, dass sie das nicht tun!

1

Was möchtest Du wissen?