Wadenschmerzen von der Wirbelsäule?

1 Antwort

Hallo Hauskatze19!

Reiben Sie sich das Bein erstmal gründlich mit "Eimermachers Pferdesalbe" ein. Die wirkt - auch beim Menschen - durchblutungsfördernd, entzündungshemmend und schmerzstillend!! Wenn das nach ein paar Tagen gar nicht gewirkt hat, würde ich zum Hausarzt gehen. Wegen Ihres Beckenschiefstandes und dem verkürzten Bein wäre eine spezialisierte Fußambulanz (z.B. Malteser-Fußzentrum in Rheinbach bei Bonn) die richtige Adresse. Die kennen sich mit Einlagen jeder Art noch besser aus als die Orthopäden!!! Sicher gibt es auch solche Experten in Ihrer Nähe, sonst lohnt sich wirklich auch eine weitere Anfahrt. Ich hatte auch erst Einlagen vom Orthopäden mit denen ich überhaupt nicht klar kam. Etwas anderes fiel aber keinem ein! Erst nachdem ich in der o.g. Ambulanz war, bekam ich die passenden Einlagen direkt am Fuß angepasst! Es war eine kleine Ursache mit sehr großer Wirkung!! Seitdem habe ich Ruhe!!

Alles Gute wünscht walesca

Was möchtest Du wissen?