Wadenkrämpfe in der Schwangerschaft?

1 Antwort

Wadenkrämpfe wärend einer Schwangerschaft sind garnicht so selten. Der Körper der schwangeren Frau braucht mehr von allem, u.a. auch Elektrolyte und hier denke ich an Magnesium. Bei Wadenkrämpfen liegt häufig ein Magnesiummangel vor. Du kannst diesen Mangel z.B. versuchen durch ein magnesiumhaltiges Mineralwasser zu beheben und vll. zusätzlich noch ein entsprechendes Präparat einnehmen. Allerdings solltest Du das auch mit Deinem behandelnden Arzt besprechen. Ansonsten hilft es immer, wenn man die Beine, so oft es geht, hoch lagert und Fussbäder sind ebenfalls eine Wohltat, für Beine und Seele. Ich wünsche Euch alles Gute.

Was möchtest Du wissen?